Party hardcore 2007 fkk palace

party hardcore 2007 fkk palace

...

Kleine erotische geschichten sex bonn




party hardcore 2007 fkk palace

Beim Reiten lässt sie mit geilen kreisenden Bewegungen die Mösenmuskeln spielen. Dreh sie in die Missio, sonst hat sie mich gleich soweit. Hier geht sie immer gut mit, ob zärtlich langsam und tief mit mehrmaligem Einführen oder heftige Penetration. Doggie die Krönung, bei dem Knackarsch und auch hier geht sie gut mit, bis zum Abschuss nach ca 25min. Keine Tatoos in Erinnerung. Beim Essen leistet mir meine Sparingsparterin Gesellschaft. Dann wieder mit den Kollegen geklönt und Erfahrungen ausgetauscht.

So langsam füllte sich der Laden, doch immer noch mehr als doppelt soviel Mädels um die Mir kam es so vor, dass deswegen auch mehr animiert wurde als sonst.

So wurde das ein oder andere Interview geführt und Objekte der Begierde gespeichert, doch leider lässt mich mein Namensgedächtnis ab und an im Stich. Sie hatte kein Problem damit, dass ich sie vertröstete und ging mit gewohnter Schlagzahl weiter zimmern. Kim ist eine richtige Draufgängerin, die nach kurzer schmusiger Kennenlernphase gleich von 0 auf schaltet und auch mal eine öffentliche Blaseinlage forciert. Nach dem Motto "wenn dann richtig" gibt es bei einem weiteren Smalltalk gleich eine Kussorgie, denn sie wusste gleich dass sie schon gewonnen hat.

Dem kann man sich kaum entziehen und dackelt brav hinterher zur Rezeption. Im Zimmer gehts genau so weiter, keine Zeit verschwenden mit Schmusekrams, gleich in die vollen.

Wiederum siegessicher zieht sie bei leichten Anlaufschwierigkeiten meinerseits alle Register und macht den müden Krieger nahkampfbereit und kramt den Präser mit links aus dem Täschchen. Pack sie am Knackhintern und muss bremsen. Penetrier sie langsam, doch tief und heftig und wir finden unseren Rythmus.

Sie setzt sich durch und wird schneller. Stellungswechsel in die Missio, a tergo halte ich wohl keine 3 Stösse aus.

Hier kurzes Hardcoregerammel, drück sie in die Kissen und sie erwidert mit feuchten Küssen bis ich wieder Gas gebe. Leider komm ich über den Gedanken an Stellungswechsel nicht hinaus und komme heftig. Wieder Züngelei und kurzer Smalltalk, dann ist die Zeit leider vorbei.

Doggie wird aufs nächste Mal verschoben, doch da muss eine Strategie her und als erste Nummer klappt es bei mir mit ihr wohl nur als Langzeitbuchung. Tolle Nummer mit toller Frau, gerne wieder. Gute Stimmung und viele Mädels, die leider oder auch gut in der Überzahl waren. Da war für jeden was dabei und wieder keinen Flop, deswegen hat es mich dorthin gezogen und man kommt gerne wieder.

Danke von mifffl , vino. Finca im schönen Westerwald, ja da pfeift der Wind so kalt! Vor dem Club alle Parkplätze belegt, musste die Norma nebenan herhalten. Drinnen dann wohlig warm, da haben auch die vielen Leute dazu beigetragen. Ich hatte befürchtet, dass das Lineup nicht so toll ist und auch deshalb weniger los sein könnte. Doch bis auf einen Event, die damalige gelungene WM-Party vor knapp 2 Jahren, hab ich noch nie soviel Leute hier gesehen.

War aber nicht überfüllt, sondern einfach sehr gut besucht. Das heisst, das auch mal 12 Leute in der Sauna waren und sich die Raucher im Smog einen Platz suchen mussten. Der Kinobereich war überaschenderweise sogar recht verwaist, selbst in Stosszeiten was ein treffender Ausdruck: Hier konnte ich wohl wegen der Happy Hour und Überstunden der Frühschicht einen akuten Zimmermangel beobachten und durfte mich auch selbst leicht erregt in eine kleine Warteschlange einreihen.

Lineup fand ich ähnlich wie im November. Leicht verjüngt und eine gesunde Mischung, wenn auch nicht alle superschlank. Namentlich bekannt waren mir: Also gleich entführt und mangels freier Couch direkt nach 1 Min ins Zimmer. Ausser dem Namen Liana hoff das passt, könnte aber auch Liliana sein ist mir leider das meiste entfallen. Dass es keine ZK gibt hatte ich im Vorfeld schon akzeptiert, doch sie gefiel mir durch ihre jugendliche fröhliche Art und auch die Optik fand ich sehr ansprechend.

Nach kurzer Wartezeit gings im Zimmer gleich zum Nahkampf über. Sie ging da recht forsch zur Sache, war aber nicht unangenehm und sie liess sich auch bremsen und hatte keine Berührungsängste. Um den Gang rauszunehmen wäre noch Lecken eine Alternative gewesen, doch das mach ich nur seltenst und auch auch diesmal wurde darauf verzichtet. Ihr Gebläse war leider nicht sonderlich abwechslungsreich aber nicht unangenehm.

Eierlecken fiel flach, wohl weil ich nicht rasiert war, und mein Kleiner hatte ihr für freihändiges FO zuwenig Führung im engen Mädchenschlund. Der Griff zum Gummi kam zu früh und wurde deshalb 2mal verzögert. Beim Verkehr in allen möglichen Stellungen ging sie gut mit und schien auch ihren Spass zu haben, auch wenn sie wegen ihrer Enge beim Einführen etwas Probleme hatte.

Nach etwas mehr als 20min im Doggie den Präser gefüllt. Auf Wink nebenhingesetzt und gleich nen Knutscher abgeholt - hat sich also quasi damit selbst gebucht. Sie spricht mittlerweile ein gutes Deutsch und die Körpersprache mit der sie damals die Sprachdefizite mehr als wett machte hat sie auch nicht verlernt.

Ich gönnte ihr noch nen Glimmstengel, dann gings zur Sache. Geile ZK, fingern, ständiger Bodykontakt und geiler leidenschaftlicher Verkehr machen eine Wiederholung sehr wahrscheinlich. Die Bedienungen Nora und ihre blonde Kollegin waren ständig am wieseln und dabei immer freundlich und auf Zack.

So nach und nach leerte sich die Halle und man fand leichter mal ne Sitzgelegenheit. Hier fiel mir die schlanke Rumänin Andrada auf, die auf der Suche nach Bettgefährten war. Mit ihr war ich schon mal zimmern und auch recht zufrieden gewesen. Andrada, Endzwanzigerin aus Rumänien!

Da gab es nichts zu meckern, ausser der Selbstschelte, dass ich sie wieder nur zögerlich gebucht hatte, weil ihre verruchte, teils unnahbare Art nicht so an mich rangeht, auf der anderen Seite aber total reizt. Eigentlich ist sie aber eine ganz liebe und ich werde mit diesem Vamp wohl auch ein 3. Schöner Abend in der Finca! Wenn man den Aussenbereich wieder nutzen kann wärs perfekt gewesen brrr Westerwald!

Ja da pfeift der Wind so kalt. Gut was los schade wegen der mangelnden Sitzgelegenheiten, wenn man sich zurückziehen wollte, ob allein oder mit Mädel - andererseits gibts beim Zusammenrutschen Kontakt und netten Smalltalk Zimmergänge waren gut, Lineup fand ich ok war wohl besser den Dezember und Januar abzuwarten. Topschüsse sind hier rar, von der Optik her - vom Service her, hab ich schon tolle Nummern hier erlebt.

Tour durch den Westen, Teil 1. Servus beinander, ein Geschäftstrip führte mich am Freitag auf der A3 an Dierdorf vorbei. Ok, ok, nicht vorbei, sondern schnurstracks auf die Finca zu.

Hatte ich doch schon den ein oder anderen Bericht darüber gelesen und wollte selbst mal den Long-Hummer sehen. Einchecken ganz easy und freundlich, dann verschaffte ich mir mal einen Überblick über die Location. Ich war den ganzen Tag unterwegs und hatte Hunger, also zuerst mal diesen gestillt am guten, an diesem Tag asiatischen Buffet. Um runterzukommen war dann Sauna und Whirlpool angesagt.

Wie ich grade mal wieder so an der Theke sitze, spricht mich Chanel an und meinte, sie möchte mir zeigen, wo der Himmel ist. Ich gebe zu, ich war nicht gleich überzeugt und suchte uns mal eine ruhige Ecke zum PST.

Dabei verstand es das Mädel den Talk mit allerlei Action "anzureichern", was logischerweise in den von ihr sicher von Anfang an geplanten Zimmergang endete. Um es nicht zulange auszudehnen, es war ein "Nümmerchen" mit normalem Clubstandard mit küssen, blasen, 69, schönem Dreistellungskampf etc.

Lediglich der letzte Funke sprang einfach nicht über. Aber ok, eine CE wechselte den Besitzer und ich gab mich wieder dem Relaxen hin. Wie ich wieder mal so durch die Finca schlenderte viel mir, bereits zum wiederholten Male "a Überhas", wie man bei uns sagt, auf. Und ich hatte Glück, an der Theke neben ihr war Platz und der war dann meiner. Ich kamen gaaaanz langsam ins Gespräch, redeten mit der Zeit über Gott und die Welt und mittlerweile wusste ich auch, dass die Dame an meiner Seite Jeanette hiess und seit ein paar Jahren in der Finca ist.

Kameraden, ich sag Euch was, Jeanette ist ein Traum von einer Frau, ok, damit wir uns richtig verstehen, ich sagte "Frau" und nicht "Mädel", obwohl ich mich bei ihrem Alter gehörig verschätzte.

Denn für ihre 3x Jahre hat sie einen Body zum wahnsinnig werden Nach einer gefühlten Ewigkeit kam von ihr dann mal die dezente Frage, ob wir vielleicht ein bisschen Spass miteinander haben sollten. Ich geb zu, es hätte nicht mehr lang gedauert, dann hätte ich sie nach dem Zimmer gefragt, aber das nur am Rande.

Über das, was dort alles geschah, hüllt der Gentleman den Mantel des Schweigens, ich sag nur soviel, die "berühmte Chemie" zwischen uns stimmte volkommen, und genauso vollkommen war unser Date. Es war alles dabei, was man sich unter einer sehr guten Clubnummer vorstellt, einfach Klasse. Jeanette ist eine Frau, die erfahren genug ist, um zu wissen, was wir Männer mögen und sie ist auch offen, sich das zu holen, was ihr Spass bereitet, wenn sie merkt, dass man auf sie einzugehen vermag. So, jetzt aber genug, mit ein wenig Phantasie kriegt ihr das schon hin Dass dann 2 CE übergeben wurden, war dafür allmal richtig und sehr angemessen.

Danach gabs noch einen entspannenden Saunagang und der Tag klang sehr gut aus. Das wars fürs Erste, Teil 2 folgt in Kürze. Wie heisst's bei RTL immer: Danke von erdingertrinker , fkk , mifffl , nachtbar , vino , Webmaster. Normalerweise der Sonntags-Schönwetterclubgänger, wagte ich mit einer Fahrt durch den nebligen Westerwald einen Fincabesuch seit einiger Zeit wieder mal Tatsächlich fand ich am Haus-Parkplatz eine Lücke und musste nicht wie schon ein paar Mal auf den der Norma ausweichen.

Nach dem Umkleiden hier fielen mir schon einige Mädels auf und Reinigungsprozedur gings in die heiligen Hallen. War im ersten Moment erschrocken, recht wenig los für einen Abend Wochenende, doch dann kamen die Girlies der Reihe nach und das gruppenweise. Einige waren wohl kurz ausserhalb gewesen zum Shoppen. So grob überschlagen waren während meiner Anwesenheit immer ca CDL da und die Dreibeiner stets leicht in der Unterzahl.

Teils gut für die Männer wegen der Auswahl, doch fiel mir auf, dass die ein oder andere doch etwas gereizt war und gerne mehr Umsatz gehabt hätte. Nach einem ersten neugierigem Rundgang lief mir doch direkt lächelnd meine erste Favouritin aus der Umkleide in die Arme.

Kurzer Smalltalk im Stehen und statt von ihr kam meine Frage, ob wir uns nicht irggendwo setzen wollen, bevor ich Komplexe bekomme, da sie mich direkt überragte.

Da hatte sie gar nichts dagegen und wir kamen uns auf der Couch auch gleich näher und es war ne nette Unterhaltung. War mir sicher die richtige Wahl getroffen zu haben, also gings aufs Zimmer. Geiler Augenkontakt und am Lecken fanden wir beide Gefallen und auch ein Spässchen zwischendurch fand mal Platz.

Schöne lange Küsse wieder mit Augenkontakt, doch die Leidenschaft fehlte mir etwas. Nun wurde ich verwöhnt. Ihr FO war mir aber etwas zu hektisch und ich musste sie bremsen. War schon etwas aufgeheizt, da die erste Nummer und bat um Gummierung. Frage nach FT wurde von mir verneint und dies kommentarlos akzeptiert. Hab sie kurz reiten lassen um dann das Tempo selbst zu bestimmen. Nun hatte sie es eilig und wollte irgendwie nicht verstehen, dass ich gerne noch etwas geschmust hätte.

Schade, denn es war noch Zeit und trübte die ansonsten nette Atmosphäre. Venice oder Denise 23 Slowenien, bestimmt cm. Sie schien es doch auch genossen zu haben und schenkte später trotz ihrer geschäftigen Tätigkeit immer wieder ein Lächeln oder kurzen Smalltalk. Zum Ausgleichen des Flüssigkeitshaushaltes das ein oder andere Wasser, verbunden mit kurzen Interviews.

Hier sind mir wirklich viele neue Gesichter aufgefallen. Unter anderem auch ein süsses Blondinchen, die auch gleich zurücklächelte. So ging das mal und auf einmal war sie verschwunden. Nicht mit einem Gast, sondern einer Mädchenclique, mit der sie sich längere Zeit im Eingangsberich aufhielt. Also einfach in die Nähe gesetzt und bei der Rückkehr abgepasst. Sie stellte sich als Raissa vor und wir verschwanden zum Kennenlernen um die Ecke. Küssen wollte sie hier nicht also auf ins Zimmer.

Hier gings gleich recht zielstrebig los. Kurzes, aber geiles Brustwarzenknabbern bei mir und runter gings zum FO bei meinem kleinen Freund. Das FO von Raissa war etwas kektisch und hätte mehr Abwechslung vertragen können, doch mein letzer Zimmergang lag ja nicht lange zurück.

So kam dann nach einiger Zeit die Gummifrage und bei der zweiten stimmte ich zu. Sie ritt mich sportlich ab, war in der Missio überrascht, als es eine Spur härter wurde fand aber lächelnd Gefallen daran.

Doggie war bei dem Knackarsch ein Genuss und stellte auch das Finale dar. Unterhaltung in D, jedoch besser in Englisch. Küssen war auch drin, doch ich merkte dass sie das nicht so gerne mag, also forcierte ich das nicht und holte mir nur ab und an einen Schmatzer ab. Essen sagte mir diesmal nicht so zu, war schon ziemlich gepündert und ich war sehr spät dran und ja nicht zum Essen da.

Viel bewundert und doch wenig gebucht war ne langbeinige Deutsche. Sie sauste des öfteren die Kinotreppe hoch und runter und erntete auch dafür den ein oder anderen Blick. Dessen bewusst gabs von ihr auch mal nen frechen Kommentar dazu, hab ich mehrmals mitbekommen. Hatte sie schon als nächste Buchung gespeichert, aber brauchte noch etwas Zeit zur Regeneration. So ergab es sich, dass zuerst ich sie , dann sie mich ansprach, ehe wir im 3.

Keinerlei Berührungsängste, ZK waren selten aber gut. FO war ok und auch die Bällchen kamen nicht zu kurz. Sina ist recht eng gebaut, was für guten Grip aber auch zu Schmerzen beiderseits führte. Im Doggie fand sich dann doch die Stellung und mit leichtem Zeitüberzug ich mich befriedigt und erschöpft auf dem Bett, während sie hektisch Saüberungstücher orgnisierte Sina ca 23 aus Deutschland Kölle , Keine tatoos und Piercings, 1,70 75C Natur, schulterlange schwarze Haare Die Anfängerin nahm ich ihr ab, beim Kondomüberzug und der Selbstsäuberung am Schluss.

Ich empfand sie als etwas schnippig, doch immer nett, ne B-Probe wert. Wieder mal einen schönen Abend in der Finca verbracht, es wurde sogar ab und an getanzt. Service-Granaten wie Melissa oder Chrissie wurden von mir jedoch vermisst. Neben dem Inventar wie Jeanette oder Patrizia, traf ich noch die mir bekannten Christina, Susi und noch andere deren Namen ich nicht kenne.

Die Mädels mit denen ich auf Zimmer war waren sehr hübsch und es gab auch immer Clubstandard, doch irgendwie fehlte mir der WOW-Effekt, mit dem ich stets die Finca verlassen habe. Denke, das nächste Mal werde ich wieder min. Jeanette oder wenn anwesend Chrissie vertrauen, statt es mit all den jungen Hühnern der Reihe nach zu versuchen. Danke von lusthansa69 , nachtbar , vino.

Rumänische Desserts in der Finca! Wieder mal in der Finca gewesen. Ich bin immer wieder überascht, wie voll der Parkplatz da schon mittags ist. Die Happy Hour für 29 Öre bis 14Uhr lockt doch den einen oder anderen an. Schätze 20CDL später etwas mehr und 25 Dreibeiner.

Drinnen ist es zwar überschaubar, doch es zeigt sich, dass schon einige zum High-Noon-Zimmern sind. Frühstück ist reichhaltig und mit Lecker-Rührei, Speck und Würstchen auch einzigartig. Wir setzten uns grad mal hin und schon kam man sich auf der Couch neben dem Kino näher.

Schöne ZK und gegenseitiges Erkunden, Fingern leider nicht möglich. Ich geil wie sonst was, sie geschäftstüchtig - also Zimmern gehen. Sie spricht Englisch und Deutsch und ist gut am Augen-Piercing zu erkennen. Nettes Gespräch auf der Couch. Chemie passte also gebucht. Missio und Reiter gut, Doggie Hammer. Nicht die WOW-Nummer, aber da gab es mal gar nichts zu meckern.

Keine Ahnung, warum ich mit ihr noch nicht war. Optik gefällt mir, Sympathie war da und der SEX war gut. Leider nach einer Sonnenwoche ab und an Regen. Der Aussenbereich deshalb kaum genutzt nur Saunagänger Gegrillt wurde zwar draussen in der Holzhütte, serviert wurden die Steaks, Bauchscheiben und Bratwürste mit Salat aber drinnen.

Irgendwann wurden die Berührungen zärtlicher und nach dem ersten Kuss war die Sache klar. Auf dem Zimmer wurde ich leider etwas enttäuscht. Sie war mir etwas zu hektisch und irgendwie sprang bei mir der Funke nicht über. Komisch, war mir so sicher, dass die Chemie passt, wurde ja vorher richtig lustig. Clubstandard über die volle Distanz in 3 Stellungen. War dann doch nicht so mein Fall. Käme auf die B-Probe an. Wieder mal ne schöne Zeit in der Finca verbracht. Schade wegen des Regentags, der schöne Aussenbereich hätte Spass gemacht Lineup bunt gemischt, aber überschaubar und für jeden was dabei.

Hier kann man schon seine Clubehefrau finden mit der man immer wieder geht und auch guten Service geboten bekommt, ohne dass es langweilig wird. Fkk Finca Erotica Poststr. Sie hat ein Auge für Neuankömmlinge und an einem guten Tag ist ein Zimmergang mit Ihr wirklich himmlisch.

Es kann auch eine Bürde sein, mit so einer Nummer anzufangen. Hi, willkommen im Klub. Danke für den schönen Bericht. Da ist Dein erstes Mal ja super ausgefallen. Club und CDL sind auch bei mir erste Wahl. Und herzlichen Glückwunsch dass du dich durchgerungen hast - war sicher alles andere als einfach. Ab jetzt wirds leichter. Wie zi schon sagte, stell dich schon mal drauf ein Aber von nix kommt aber auch nix.

Jetzt gehören die Grünen zwar nicht gerade zu meinem engsten Freundeskreis, zeigt aber wieder mal, sind auch Menschen wie du und ich. Schreib doch nächstes Mal in den bestehenden Thread, erhöht die Übersichtlichkeit. Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde.

Respekt nach 8 Jahren Samenstau Zitat:. Themen-Optionen Druckbare Version zeigen. Thema durchsuchen Erweiterte Suche. Es ist jetzt Banner bestellen Banner bestellen. Upload-Fotos im Thread anzeigen. Mehr Beiträge von baupsel finden. Mehr Beiträge von golo finden. Mehr Beiträge von wahnsinniger finden. Mehr Beiträge von Bernt finden.

Mehr Beiträge von Cunnilictor69 finden. Erstbesuch Aufgrund einiger Empfehlungen zwar schon oft und länger dran gedacht, aber für mich doch ungünstig gelegen. Coolover , Cunnilictor69 , erdingertrinker , GrauerStar , schnucki , SchwarzesSchaf , twinride , vino.

Mehr Beiträge von lusthansa69 finden. Finca im Mai Recht spät abends unter der Woche in der Finca grad noch zur happy-hour eingetroffen und das erste Mal direkt vor der Tür geparkt. GrauerStar , lusthansa69 , vino. Mehr Beiträge von erdingertrinker finden. Mehr Beiträge von rolfflor finden. Wir umklammern uns zum Abschluss kräftig, sind beide restlos geschafft. Geiler Puff mit extrem hohem Service-Niveau! Beim Ambiente und Clubservice muss man jedoch gehörige Abstriche machen.

Marc69, gerne mal wieder auf Entdeckungsreise. Danke von Coolover , erdingertrinker , kenny , lusthansa69 , tim-tin , vagabontule , vino. Kürzlich hab ich samstags Ich kam gegen Erst um halb 5 morgens hatte das Wasser die richtige Temperatur.

Das kalte Wasser hat auch seinen Vorteil, so duscht man nicht lange und hat eher nicht so viel Zeit, den von der Decke bröckelnden Putz oder den Schimmel in den Ecken zu entdecken. Es gibt übrigens immer noch die Hakenleiste über dem Wäschekorb, die seit gut 4 Jahren am "seidenen Faden" hängt.

Sie kriegen's halt einfach nicht hin, die mal zu befestigen bzw. Die Frauenzahl würde ich auf etwa 70 schätzen. Die Musik fand ich einfach nur grauenvoll, voll auf die türkischen Gäste ausgerichtet und sehr laut. Gegen 23 Uhr wurde die Musik angenehm, da erstens deutlich leiser und die Musikrichtung wurde geändert.

Die Mängelliste geht weiter: Temporär waren keine Handtücher verfügbar, der Garten war nicht betretbar, der Zugang hierzu war "zugehängt", lediglich der überdachte Bereich neben dem Grillplatz war zugänglich. Zum Grillbuffet möchte ich keine Worte mehr verlieren, die Sauna war übrigens um kurz nach Da ich auf die Getränke aus dem Brauseautomaten immer starkes Sodbrennen bekomme, trinke ich im Acapulco sonst immer das stille Wasser aus dem Wasserspender neben dem Dampfbad.

Gibt es auch nicht mehr, ist wohl zu teuer. Man kann sich auch echt zu Tode sparen Schön wäre es auch, irgendwo in einer ruhigen Ecke z. Einige der Flachbildschirme haben eine miserable Bildqualität. Warum war ich überhaupt dort? Ich wollte zu Thea. Ein Anruf 2 Tage zuvor ergab, sie sei an diesem Tag nicht anwesend, soll freitags wieder da sein.

Freitag nochmal angerufen, sie ist nicht da, soll ab Man sagt mir, man wäre sich aber nicht sicher, ob sie wirklich käme, weil so schönes Wetter sei. Wenigstens gab man mir diesmal soweit korrekte Auskünfte. Ich hatte Lust zu ficken und es war der letzte Gültigkeitstag der Freikarte. Wenigstens meine Drittoption Vanessa sollte anwesend sein. Vanessa hab ich allerdings nicht zu Gesicht bekommen, sie hat kurz nach Einige sehr hübsche Mädels waren ja im Haus, die Entscheidung fiel mir trotzdem sehr schwer, ich hatte ein ungutes Gefühl, in einem Club, der von türkischen Schnellfickern belagert wird, eine adäquate Gespielin zu finden.

Meine Favoritin "glänzte" mit zwei Minuten-Zimmern kurz hintereinander. Nein, dann verzichte ich. Irgendwie durch Zufall kam ich mit Jana ins Gespräch, Jana fällt optisch überhaupt nicht in mein Beuteschema, aber sie verstand es bestens, sich zu präsentieren und aufgrund ihrer Herkunft hab ich nachgegeben und wurde nicht enttäuscht. Jana ist aus Lettland, 27 Jahre, ca. Jana spricht sehr gut Deutsch.

Jana entpuppte sich als richtiges Knutschmonster. Ihre Blaskünste sind auch exzellent. Nass, variantenreich und mit ordentlich Unterdruck wird die Nudel eingesaugt. Lecken lässt sie sich gern, zieht sich dabei stark die Schamlippen auseinander, zum Orgasmus könnte sie aber so nicht kommen und ich soll sie ficken.

Nach so viel guter Vorarbeit bin ich in der Missio leider recht schnell fertig und Jana scheint enttäuscht. Sie klagt, sie hätte an diesem Tag noch keinen Höhepunkt gehabt, einige Gäste hätten nur blasen lassen, richtig gefickt hätte sie noch keiner.

Aber bei mir kommt ja noch Runde 2. Auf eine lange Knutscheinlage folgt ein kurzes Blasintermezzo und dann geht es zur Sache. Jana fordert mit Nachdruck, wild und heftig gefickt zu werden. Besonders in der Doggy geht sie tierisch ab. Später sagt sie, hierbei auch endlich ihren gewünschten Orgasmus gehabt zu haben.

Irgendwann bin ich ziemlich k. Das scheint Jana aber gegen die Ehre zu gehen und sie setzt alles daran, mir zum zweiten Finish zu verhelfen, was in Arbeitsteilung dann letztlich auch noch klappt.

Jana ist eine sehr sympathische Frau mit exzellentem Service. Ich fand die Nummer mit ihr jedenfalls 1a und würde sie jederzeit sofort wieder buchen. Kurz nach der Eröffnung war das für ein paar Monate mal mein Stammclub, schon dann haben mir einige Dinge zu sehr missfallen und ich habe den Club nicht mehr aufgesucht. Wenn ich sehe, was heute aus dem Club geworden ist Ich könnte eine "Mängelliste" aufstellen, die länger ist als die Strecke der Transsibirischen Eisenbahn.

Für einen längeren Aufenthalt sehe ich das Acapulco zumindest am Wochenende als ungeeignet an, für denjenigen, der nicht so viel Zeit hat, ist es aufgrund des niedrigeren Eintrittspreises sicherlich eine denkbare Option. Aber wirklich nur dann. Danke von erdingertrinker , lusthansa69 , vagabontule , vino.

Letzten Sonntag durfte sich das Acapulco mal wieder durch meine Anwesenheit geehrt fühlen. Dank der Newsletteraktion war ich im Besitz einer Freikarte.

Mit zwei Kumpeln machte ich mich auf dem Weg und kam so gegen Es dauerte eine Weile bis ich die ersten bekannten Gesichter sah. Bis dahin war chillen angesagt.

Aber zuerst gab es noch einen kleinen Rundgang für den Analpfaffen. Da ich mich dieses mal nicht zwischen all denn Mädels entscheiden konnte, ging ich zu Thea um ein kleines Schwätzchen zu halten. Eigentlich wollte ich nur zwei drei Minuten mit ihr quatschen, aber unterbewusst hatte ich wohl anderes vor. So kam es dann auch dass wir uns ein wenig länger unterhielten und ich sie am Ende bat einen Schlüssel zu holen.

Bevor ich nach etwa 15 Minuten abspritzen konnte, wechselten wir die Position. Um wieder eine gesunde Atmung zu bekommen, bat ich Thea das Kondom zu entfalten. Der Anblick Theas Brüste, wie sie so im Rhythmus auf und ab hüpften, war einfach zu schön. Das Finale kam dann leider zu früh in der Missio. Nichts desto trotz waren wir eine knappe Stunde auf dem Zimmer. Irgendwie erschreckend wie bei Gefallen die Zeit nur so dahin fliegt und bei Missgefallen die Zeit einfach nicht rum geht.

Reiter und Missio Blasen: Danke von Deepin , erdingertrinker , Popcorn69 , vagabontule , vino. Also fuhren Gordon und ich nach Velbert zum Acapulco, es war mein zweiter Besuch dort. Gordon der auch eine Freikarte hatte war schon öfter mal da gewesen.

Als wir dort ankamen wurden wir freundlich empfangen. Wir bekamen unsere Schlüssel und gingen zur Umkleide. Von da aus gingen wir zur Theke und tranken dort erst mal einen Kaffee. Bier muss man hier leider extra bezahlen. Auch die Cola bzw. Fanta die man nicht extra bezahlen muss, kommt aus einem Automaten. Schmeckt also nicht so gut. Danach ging ich erst mal in die Sauna, wo ich mich nach ein paar Aufgüssen wohler fühlte. Entspannt kam ich aus der Sauna und sah mich erstmal nach den Frauen um.

Es waren einige hübsche Girls da. Aber ich war nur auf eine aus, die ich noch aus dem Living Room kannte. B und braune Haare. Kurze Zeit später sah ich sie. Sie war gerade dabei sich einen Teller Suppe zu holen. Ich ging auf sie zu und sagte: Hast du gleich Zeit? Wir setzten uns zusammen auf ein freies Sofa und rauchten erstmal eine Zigarette. Währendessen unterhielten wir uns. Wobei ich meine Finger nicht bei mir halten konnte sie aber auch nicht.

Ich hauchte ihr ins OHR: Kurze Zeit später kam sie wieder. Es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Ich stand auf und folgte ihr in Richtung Zimmer. Als wir auf dem Zimmer ankamen machte sie erstmal unser Bett zurecht. Während ich mich erst mal auf denn Sessel bequem machte. Als das Bett fertig war, kam sie rüber zu mir. Wir fingen an uns zu küssen. Dabei öffnete sie mir meinen Bademantel, während ich mit meinen Händen ihre schönen Titten aus ihren BH rausholte und massierte.

Sie hockte sich vor mir hin, und fing an ihn zu blasen. Erst langsam dann schnell. Man war das geil. Das hatte sie wirklich drauf. Sie sah mich dabei die ganze Zeit an. Sie lutschte meine Eier. Von da aus glitt ihre Zunge wieder nach oben zur Eichel. Die dann wieder in ihrem Mund verschwand.

Ich kam nach und zog ihren String Tanga aus. Dann öffnete ich ihre Schenkel um ihre geile Muschi lecken zu können.

Das war ein Genuss für mich. Thea ist immer sehr sauber. Während ich sie leckte, merkte ich, dass ihre Muschi nass wurde. Das erfreute mich umso mehr. Ihre Oberschenkel zuckten, und sie fing an zu stöhnen. Ich leckte sie schneller und desto heftiger fingen ihre Oberschenkel an zu zucken. Ganz vorsichtig leckte ich ihre Muschi weiter. Ich wollte gar nicht mehr auf hören. Von da aus ging es in meine Lieblingsstellung: Dabei rollte sie mir ganz neben bei das Kondom über meinen Schwanz.

Dies lies ich mir natürlich nicht zweimal sagen. So hatte ich ihren geilen Arsch vor mir. Kurz bevor ich kam zog sie das Kondom runter und machte es mir mit der Hand.

Ich sah auf die Uhr und die Stunde mit ihr war schon wieder rum. Unglaublich wie schnell die Zeit doch vergeht wenn man was Schönes macht. Dann wurde es Zeit auf zu brechen. Ich ging mit ihr zu meinem Wertfach und gab ihr die das Geld, welches sie sich Hoch verdient hatte. Kurze Zeit später ging Gordon auch mit ihr aufs Zimmer. Ich ging derweil zur Theke und trank mir eine Automaten-Cola. Dann wollte ich etwas essen. Aber das was es da gab war nicht so toll zubereitet. Die Qualität schien mir nicht die Beste zu sein.

Dies bestätigten mir auch andere Gäste. Auch er war zufrieden. Wir tranken noch einen Kaffee zusammen und machten uns dann auf dem Heimweg. Ohne Freikarte und ohne Thea wäre dieser Tag ein Reinfall gewesen. Gut der Eintrittspreis ist hier günstiger als wo anders, aber die Qualität wie Essen oder Sauberkeit sind dort bei weitem besser.

Super gepoppt, aber das Drumherum bleibt ein wenig auf der Strecke. Ab und an kann man hier hin fahren, um z. Aber an meinen Lieblingsclub kommt er bei Weitem nicht heran. Danke von Deepin , fkk , Gordon , vino. Vor einiger Zeit hat es mich mal wieder ins Acapulco verschlagen, einen Club, in dem ich lange Zeit nicht mehr gewesen bin.

Sonntagabend, 21 Uhr Parkplatz: Grillbuffet, bestenfalls auf Kantinenniveau Anwesende Girls: Eine der wenigen, die ab und zu mal lächelten und Blickkontakt suchten, weckte mein Interesse. Ich hätte aufgrund ihres Aussehens auf eine bulgarische Herkunft getippt, aber das Gesicht passte irgendwie nicht richtig zu einer Bulgarin. Nicki ist seit Mitte Dezember im Acapulco, es ist ihr erster Club.

Diese Zimmer hinten im Anbau und dann eine Treppe hoch, sind wohl neu und erst vor kurzem fertiggestellt worden. Das Zimmer ist klein und hat keine Fenster, von der Einrichtung her aber ok. Ich versuche Nicki zu küssen, doch leider weicht sie aus. Küssen ist einige Zeit später erlaubt, aber nicht mit Zunge. Ihr Blowjob ist vorzüglich, feucht mit dem richtigen Druck und Tempo. Damit ich nicht gleich "habe fertig" sagen muss, will ich sie erstmal lecken. Es dauert nicht lange und sie wird pitschnass, geht richtig aus sich heraus, drückt meinen Kopf in ihren Schritt und hebt ihr Becken an.

Nach Gummierung ficken wir in der Missio, leider ist es bald zu Ende und Nicki wirkt enttäuscht. Nicki macht mich sauber und wir kuscheln ein wenig. Während ich sie im Arm halte, beginnt sie, erst sich und dann mich mit der zweiten Hand zu wichsen.

Ein neues Gummi wird montiert und wieder wird gefickt. Sie liegt auf dem Rücken, ich ficke sie aus der Löffelchen-Position und Nicki bearbeitet sich dabei weiter den Kitzler. Wir wechseln mehrmals die Stellung, bis ich dann wieder in der Missio komme. Sie legt sich auf mich, reibt sich mit ihrer Pussy langsam auf meinem Schwanz, knabbert mir am Ohr und fragt, ob ich nicht noch die restliche halbe Stunde bis Feierabend mit ihr auf dem Zimmer bleiben möchte.

Das zeigt in meiner Lendengegend eine Reaktion, die sie sehr erfreut zur Kenntnis nimmt. Sie geht tierisch ab dabei und wird immer lauter. Selten so eine naturgeile Frau erlebt! Das war richtig geil! Wenn sie jetzt noch ZK anbieten würde, wäre es wohl fast nicht mehr zu verbessern. Für die schnelle Nummer zwischendurch ok, für längere Aufenthalte bevorzuge ich ganz klar andere Clubs.

Danke von Gordon , Popcorn69 , tim-tin. Allein unter Türken oder liegt Acapulco mittlerweile etwa in der Türkei? Seit längerem schon hatte ich vor, mal wieder das Acapulco zu besuchen, der Grund dafür war Thea. Also machte ich mich am ersten Weihnachtsfeiertag auf nach Velbert. Ich traf gegen Der Parkplatz am Eingang war voll, eine einzige Lücke war noch zu sehen.

Ich wurde von einer älteren Empfangsdame reserviert, aber freundlich, empfangen. Sie sagte mir direkt, es wären nur 30 Frauen da. Ich entgegnete, das sei mir egal, ich wolle sowieso zu einer bestimmten, nämlich Thea und diese sei ja wohl vor Ort. Von der Empfangsdame folgte keine Reaktion. Da ich seit dem Mittag nichts gegessen hatte, ging ich als erstes mal in die Essecke. Das soll es doch eigentlich nur Freitag und Samstag geben.

Zum Essen kann ich nur eines sagen: Das ist sicher keine Übertreibung, denn kaltes, ausgetrocknetes Grillgut ist eine echte Zumutung, von den kalten, matschigen Pommes frites ganz zu schweigen. Obwohl ich einen tierischen Kohldampf hatte, bekam ich nicht mal einen Mini- Teller davon runter.

Die Pommes frites waren trotzdem matschig zu früh aus der Friteuse genommen , aber die Putensteaks waren dann ok. Das Damenangebot an dem Tag würde ich, vorsichtig ausgedrückt, als "überschaubar" bezeichnen, sowohl in Quantität wurde ja auch am Empfang gleich gesagt und von mir auch aufgrund der Feiertage nicht anders erwartet, also soweit kein Problem und optischer Qualität.

Eine Atmosphäre wie im Wartesaal beim Zahnarzt. Das hätte mich alles nicht gestört, wenn Thea dagewesen wäre. War sie aber nicht, wie eine nochmalige Nachfrage bei der Empfangsfrau ergab. So war ich natürlich stinksauer, das hätte ich man mir auch gleich bei der Ankunft sagen können, dann hätte ich direkt wieder umgedreht und wäre gar nicht erst reingegangen. Ich versuchte, das beste aus der Situation zu machen, habe die Dampfsauna einige Male genutzt und mich umgesehen, ob nicht doch eine potientielle Zimmergefährtin auszumachen wäre.

Ist immer wieder amüsant, wenn die Jungs ihre Slips unterm Bademantel anlassen. Absoluter Höhepunkt war einer, der mit Slip ins Dampfbad ging! Da liegen Bonbonpapiere, ausgespuckte Kaugummis en masse und abgerisse Ecken von Kondombriefchen herum. Komisch, da in den anderen Clubbereichen nichts auffälliges in der Richtung zu sehen war. Ein vollkommen missratener Clubbesuch! Danke von Gordon , lusthansa69 , Popcorn69 , vagabontule.

Danke von tim-tin , Webmaster. Two visits to Acapulco during the last 2 weeks,safe to say that Aca is becoming one of my favourite clubs. First visit was on a weekday,so I expected not too many girls,or icebears to be fair. To my surprise around 40 girls present on a monday-afternoon;too many options. Rumania,21y,1m57,long black hair,one of the prettiest girls in Aca for sure,lolita-look but still curves in all the right places.

Very nice and sweet conversation in the sofa,no timepressure at all. Once we entered the zimmer,Maria seemed more and more comfortable,she has the softest of skins,a very beautiful bodyline and slowly but surely we came closer together,the kisses started to get more serious,no deep frenchkissing,but more sensual kisses were exchanged.

More intimate action after pirelli-installation was okay as well,slow and tentative start but after a while she loosened up a bit and to be fair: Once again Carla performed magnificent in the room,frenchkissing of fine nature,closeness all around and a very engaged hour of suxual pleasure with all ingredients available in abundance.

Completely "kaputt" after a very intense session with one of my favourite girls in "clubland",klare topempfhelung,wiederholungsgefahr: She seems to have a unfullfilled sexual drive since everytime she goes to the room,she reappears with her client totally exhausted following after her.

Rarely you meet such a girl in clubs like these: Recommended with capital R,wiederholungsgefahr: Last saturday I was in Aca again,around girls present,almost the same amount of icebears,pretty busy Food was ok grill again ,saunatime to relax,swimming in the pool to relax retty good.

A lot of girls,around 10 girls I had never seen before,busy day ahead. Very beautiful lady that I had sessioned with almost half a year ago. Very engaged oral performance,DT-einlage,very convincing and well worth a visit to room only for those skills.

She's an eversmiling lady with a nice temperament,to be treated respectfully. After pirelli-installation a wild amazone-ride which drove this icebear almost crazy,changed into missio and doggy afterwards and after sweating more tahn during my sauna-visit I couldn't resist any longer: Danke von erdingertrinker , fkk , lusthansa I've been to Acapulco a few times last year,and I can agree some statements but I have to disagree with some of them as well.

To my knowledge it's the cheapest fee for clubs like this,certainly in the NRW-area where 50E is the standard price. Compared to lets say Samya no swimmingpool,no garden not too bad. A minus is the drinks-department: Food is below average but in summertime no complaints grill.

In some of these clubs waitingtime for a key can go up to an hour sometimes Coming up to the most important part: During my 5 visits I had one bad session,most of the sessions were good to very good,some were spectacular or fantastic. Considering that the price is 40E for half an hour,it's cheap for the short-session fans.

An overview of girls to make the report interesting after all: Very good service,not GFE,always delivers good service,not the most enthousiastic kisser but the rest of the serrvice is A-class. Standard-session,no highlight,one-time-visit for most clients Latvian,long dark hair,panther tattoo on upperarm,natural D-cup reference: For boob-fans a must. Ghana,long dark hair,1m78,natural D-cup: A bit passive sometimes but I had two terrific sessions with her: Rumanian,1m57,topbody lolitagirl,natural B-cup reference ,long brown hair,nice and sweet girl with average service but lookswise one of the highlights.

To be treated nice and with care,then she opens up and service improves Rumanian,1m58,very toned and cute body,semilong brown hair,firm B-cup,looks distant and uninterested in the bararea,shy. Once in the room: My favourite girl together with Antonia. Well,that's about it,in my opinion Acapulco is well-worth a visit,line-up is more than ok,i never had any trouble to find 2 or 3 girls which I find very attractive Danke von byieni , erdingertrinker , fkk , Gordon , lusthansa Hey, ich hab hier keinen was vorgehalten, hätte damals wohl nur gründlicher suchen müssen Och Gott, da wird mir doch echt ein über 3 Jahre alter Bericht vorgehalten.

Clubs verändern sich, manchmal zum positiven und manchmal, wie im Falle des Acapulco, eben zum negativen. Heimat hatte und mein Spezl keinen weiter entfernten Club anfahren wollte und letztes Jahr im Juni, als ich eine Freikarte hatte. Und um die hatte ich mich auch überhaupt nur deswegen "beworben", weil eines meiner absoluten Lieblingsmädels nun leider dort arbeitet. Früher hat man dort den türkischen Gästen den Eintritt verwehrt und sie mit einer Freikarte in den Schwesterclub "Penelope" nach Essen geschickt.

Heute lassen die quasi jeden rein, Hauptsache, der Eintritt kann kassiert werden. Küssen und lecken wird von eben diesen Frauen gerne mal verweigert und ein Halbstundenzimmer dauert dann eben nur noch 15 oder 20 Minuten.

Wenn Ihr auch meinen Bericht aus dem letzten Juni und die Diskussion mit George66 aus dem Januar gelesen hättet, wäre klar, wie ich mittlerweile zum Acapulco stehe. Das Acapulco ist inzwischen ein auf den Massendurchlauf ausgerichteter Club mit fehlender Instandhaltung, mangelhafter Getränkeversorgung und ungenügendem Essen. Felix und Pinpinguin, ich kann mir gut vorstellen dass es euch im Acapulco nicht gefallen hat aber Ich höre die letzte Zeit auch nicht viel Gutes mehr.

So wie die Mädels wechseln, wechselt auch das Servicepersonal. Ihr solltet auch genau schreiben was ihr empfunden habt und das ist auch gut so. Aber es kann nicht sein dass ein Bericht der schon 3 Jahre alt ist, einfach stark kritisiert wird. Meiner Meinung nach hat sich die Villa sehr verschlechtert. Na gut, ich gebe meinen Senf dazu und gut ist.

Ich hab mir jetzt gerade noch einmal die Homepage vom Club angesehen um sicherzugehen, dass ich im gleichen Club war wie der Threaderöffner. Wie der Titel bereits verrät hatte ich diesen Monat 2 Acapulco Besuche.

Der erste Besuch fand Anfang des Monats statt. Im Zimmer angekommen zog sie sich schnell aus und gab mir einen kurzen kuss auf den Mund im sinne von, so Küssen hab ich jetzt gemacht. Danach fing der aus meiner erfahrung schlechteste BJ an den ich erlebt hatte. Ich hätte sie stundenlang weiter blasen lassen können und es wäre nichts passiert. Ich hatte keine lust mehr und nach paar mal stechen hab ich so getan als ob ich gekommen wäre und bin auf und davon.

Ich verlauf des Abends kam sie öfters zu mir und hat gefragt ob alels ok wäre, sie hat schon gemerkt das ich recht unzufrieden mit ihr war Runde ging an Elli? Zu meiner überraschung begann sie mit sehr gefühlvollen und tiefen ZKs und machte eine schöne schlittenfahrt.

Das ganze beendeten wir dann in der Reiter mit schönen Küssen. Top Mädel kann ich nur empfehlen! Mich wundert es nur das noch keiner ein Bericht über sie geschrieben hat bzw ich keins über sie gefunden habe. Sie hat mir auch erzählt das sie früher im Samya gearbeitet hat. Lässt sich gerne lecken und fingern.

Trotz ihrer bemühungen ging bei mir leider nichts mehr was sie sehr bedauerte. Meiner Meinung nach waren wir wesentlich länger als 30 min. Da ich mir unsicher war fragte ich sie beim bezahlen wieviel sie kriegt. Besuch im Mount Aca war kürzer und leider ärgerlich.

Kacy dunkle schulterlange haare alter 20 aus Rumänien tanzt öfters an der Stange Sie ist seit kurzem im Acapulco und hat davor im Samya gearbeitet. Nach ihrer Tanzeinlage hatte ich lust auf sie bekommen und buchte sie auch relativ schnell. Naja gebucht hab ich sie zwar schnell aber das mit dem Schlüsselholen hat ca 15 minuten gedauert.

Da hab ich schon ein schlechtes gefühl gehabt. Es gab genügend freie Zimmer was ich beim warten beobachten konnte. Viele DLs gingen zur Theke und haben direkt einen schlüssel bekommen aber von Kacey fehlte jede Spur Auf dem Zimmer gab es einige ZKs aber eher flüchtig als gefühlvoll.

Das FO war relativ gut aber beim lecken lag sie da wie ein Brett. Als ich aufstehen wollte fragte sie mich dann ob ich nicht ein wenig weitermachen möchte da wir noch 5 minuten haben bis die stunde vorbei ist. Als ich meinte, dass grade mal 15 minuten rum sind meinte sie nur sturr nein wir sind schön länger als eine halbe Stunde auf dem zimmer Sie hat wohl die 15 minuten vom Schlüsselholen mitgerechnet Prinzipiell wäre ich noch länger geblieben, aber bei so einer plumpen abzocke hatte ich überhaupt keine lust mehr und ich hatte auch keine lust auf eine diskussion mit ihr und dem Personal..

Beim rausgehen wurde ich wie immer von der netten Empfangsdame gefragt ob alles ok wäre. Ich habe ihr dann von dem Vorfall erzählt und neben ihr stand wohl aufch der Geschäftsführer, der unser gespräch mitbekam. Er fragte mich nach dem Namen der DL und meinte warum ich nicht zur Theke gekommen bin. Er hat mir verischert das er sich darum kümmern wird und mir gesagt das ich bei soetwas immer sofort zur theke kommen soll.

Lob an die Geschäftsführung an dieser stelle! So das wars dann auch gruss nelly So endlich habe ich mal wieder Zeit nach dem ganzen Stress mich hier mal wieder zu melden und meinen Pflichten nachzukommen Deswegen jetzt hier meine letzten Erfahrungen aus dem Aca hintereinander gereiht.

Danke von erdingertrinker , Puckjaeger , Tigershark. Danke von erdingertrinker , fkk. Ein paar Anmerkungen zu den Anmerkungen von Deepin. Ich geb Dir recht, dass es zum Acapulco schon einen langen Thread gibt.

Ich hatte den schlichtweg nicht gesehen, da der letzte Beitrag schon vom Soviel zur Berichtehäufigkeit aus NRW. Der Unterschied liegt m. Wer da mit kleinen Scheinen bewaffnet ist, tut sich mit Zahlen und Trinkgeld sicher leichter. Ich habe mir das Buffet angesehen. Es war selbst nachmittags gegen Von einigen Eisbären habe ich gehört, dass das Essen wohl ganz gut sein soll, aber das empfindet sicher jeder anders.

Da ich persönlich oft keine Zeit für sehr lange Besuche von 5 oder 6 h aufwärts habe, kann es sein, dass sich meine Bewertung von Deiner unterscheidet.

Ohne Animierverbot und als "echter" FKK-Club wäre das Acapulco für mich ein Club, an dem ich, wenn er gerade auf der Route liegt, wohl schlecht vorbeikäme. Mehr Beiträge von George66 finden. Sherry "Gelbe Gefahr gegen American Dream". Ich wollte nicht mehr inb die dunklen, verqualmten Niederungen einer Subkultur steigen um mich mit wenig Hoffnung auf die Suche nach DLs zu begeben, die, das gebe ich gerne zu, für kleines Geld, dem Freier ein wenig Entspannung verschaffen.

Ich wollte einmal wieder in eine Location fahren, bei der ich bereits am Einlass das Gefühl habe, willkommen zu sein, ja dass man genau auf mich gewartet hat, um jetzt endlich die Party steigen zu lassen. Also alles auf Null und hinein in einen Saunaclub, der mir mit unzähligen hübschen Damen einen relaxten aber auch gleichzeitig spannenden Tag bieten würde.

Die Zeichen standen gut am letzten Samstag: Da ich noch einen kostenlosen Eintritt in meinem Säckel hatte, schien für mich die Finka in Dierdorf ein geeigneter Ort, um die erhofften Freuden einzufordern. Hatte man dort ein wenig unpassend ausgerechnet am Und so war ich auch schon fast auf der Strecke, als ich von zwei Ereignissen eingeholt wurde: Man ist ja flexibel und so entschied ich spontan meinen Besuch im Süden von Köln zu verschieben und sinnvoller weise einen Club im Umfeld zu besuchen.

Hier gab es zwei Möglichkeiten für mich: Das ergab letztlich die Endscheidung zugunsten der dunkleren Sauna; so ganz konnte ich meine Erfahrungen der Pornokinos wohl doch nicht vergessen.

Es war eine gute Wahl! Bei meiner Ankunft in Velbert waren bereits viele Parkplätze belegt, so dass ich erstmalig unten auf der Strasse parken musste. Wie immer freundlich empfangen und den Eintritt von 35,- Euro bezahlt. Mit Eisbärenfell und Handtuch bewaffnet machte ich mich erst einmal auf, besagte Sauna zu entern. Im Erscheinungsbild hatten die vielen hübschen Frauen deutlich die Nase vorn. Es war BBQ ausgerufen, was glücklicherweise die sonst üblichen Schlangen vor den Esstöpfen deutlich reduzierte.

Der Koch hatte bereits alles vorbereitet und das Essenfassen, Teil meiner Wellnesspläne, ging ohne Probleme und Wartezeiten über die Bühne. Grillfleisch, Pommes, Salate alles durchaus schmackhaft. Aber nicht sooo wichtig. Wer sollte es sein? Wann sollte ich meine Aktion starten? Wo sollte die Reise hingehen? Warum war eigentlich hier?

Ich habe keine Ahnung, warum hier so viele Lobeslieder auf die Kleine 1,56 ohne Schuhe gesungen wurden: Prima, wenn man seine bei der erotischen Massage gewonnen Kenntnisse anbringen kann.

Ich lerne eben noch. So begann eines meiner erfreulichsten Dates, die ich im Laufe meiner P6 Karriere hatte. Sherry verstand es sehr gut, ein Gefühl von persönlichem Interesse rüberzubringen, ohne dass sie zu irgendwelchen körperlichen Sexualpraktiken greifen musste. Alleine das Gespräch, ihr Lächeln wow und ihre Art: Auf dem Zimmer ging dann das Wohlfühlprogramm weiter. Wir wechselten in die Horizontale und ich erlaubte mir erst einmal sie ein wenig oral auf die nächsten Minuten einzustellen.

Prima Schauspiel von Sherry, die nicht übertrieben ihr Gefallen an meinen Leckversuchen deutlich machen wollte. Hin und wieder ein leichtes Stöhnen und ein Zucken ihres Körpers: Mein einziger Fehler bis dahin: Die guten Berichte über Sherry kann ich nun bestätigen. Einen wunderschönen Tag verlebt, der mit 35,- Eintritt, plus 60,- inkl.

Tip auch schon teurer war. Zum Glück wurde diese nach meinem Anruf vom freundlichen Personal sichergestellt und mir bei meinem zweiten Erscheinen ausgehändigt!

Danke von Deepin , Gordon , Webmaster. Am Nachmittag entdecke ich am Empfang ein neues junges Geschöpf welches sich mit Marietta austauscht. Wow, die gefiel mir auf Anhieb. Hoffentlich zieht Sie sich um und ich entdecke Sie gleich als Erster auf der Couch. Ich zog mich genüsslich zurück, gönnte mir noch eine Kleinigkeit von den nachgelieferten Variationen vom Grill. Der Saunagang fiel dann meinem gefüllten Bauch zum Opfer und ich beobachtete die Menge. Sowohl die Anzahl der Frauen als auch die optische Güte wurde bis zum frühen Abend immer besser.

In der Zeit von Die Auswahl war zu diesem Zeitpunkt sehr gut und das obwohl die Buchungsrate zu diesem Zeitpunkt doch deutlich nach oben schnellte.

.

Beim Betreten der heiligen Hallen, erstmal erstaunt. Beim ersten Rundgang, Mädels wohin man kuckt, die um Männer buhlen und zwar im Verhältnis von 3: Nach einem leckeren späten Frühstück gings dann wieder auf Suche. Im Raucherbereich fündig geworden, Dea aus Muränien lächelte mich suess an, so setzte ich mich zu ihr auf die Couch.

Kurzes Interview mit der zierlichen Schönheit, sie wunderschön und ich ziemlich aufgegeilt, somit war der Zimmergang war besiegelt. Dass es keine innigen ZK gibt, war mir bewusst. So ging sie mir, nachdem wir zusammen das Laken ausgebreitet hatten recht bald und forsch ans Gemächt. Um etwas das Tempo rauszunehmen, wollte ich sie etwas verwöhnen, doch bevor ich meinen Kopf zwischen ihre Beine begeben konnte erntete ich ein " I don't like this " Ebenso ging es bei späteren Fingerversuchen, während sie mit etwas viel Handeinsatz blies.

Beim Reiten lässt sie mit geilen kreisenden Bewegungen die Mösenmuskeln spielen. Dreh sie in die Missio, sonst hat sie mich gleich soweit. Hier geht sie immer gut mit, ob zärtlich langsam und tief mit mehrmaligem Einführen oder heftige Penetration.

Doggie die Krönung, bei dem Knackarsch und auch hier geht sie gut mit, bis zum Abschuss nach ca 25min. Keine Tatoos in Erinnerung. Beim Essen leistet mir meine Sparingsparterin Gesellschaft. Dann wieder mit den Kollegen geklönt und Erfahrungen ausgetauscht. So langsam füllte sich der Laden, doch immer noch mehr als doppelt soviel Mädels um die Mir kam es so vor, dass deswegen auch mehr animiert wurde als sonst.

So wurde das ein oder andere Interview geführt und Objekte der Begierde gespeichert, doch leider lässt mich mein Namensgedächtnis ab und an im Stich.

Sie hatte kein Problem damit, dass ich sie vertröstete und ging mit gewohnter Schlagzahl weiter zimmern. Kim ist eine richtige Draufgängerin, die nach kurzer schmusiger Kennenlernphase gleich von 0 auf schaltet und auch mal eine öffentliche Blaseinlage forciert.

Nach dem Motto "wenn dann richtig" gibt es bei einem weiteren Smalltalk gleich eine Kussorgie, denn sie wusste gleich dass sie schon gewonnen hat.

Dem kann man sich kaum entziehen und dackelt brav hinterher zur Rezeption. Im Zimmer gehts genau so weiter, keine Zeit verschwenden mit Schmusekrams, gleich in die vollen.

Wiederum siegessicher zieht sie bei leichten Anlaufschwierigkeiten meinerseits alle Register und macht den müden Krieger nahkampfbereit und kramt den Präser mit links aus dem Täschchen.

Pack sie am Knackhintern und muss bremsen. Penetrier sie langsam, doch tief und heftig und wir finden unseren Rythmus. Sie setzt sich durch und wird schneller. Stellungswechsel in die Missio, a tergo halte ich wohl keine 3 Stösse aus. Hier kurzes Hardcoregerammel, drück sie in die Kissen und sie erwidert mit feuchten Küssen bis ich wieder Gas gebe.

Leider komm ich über den Gedanken an Stellungswechsel nicht hinaus und komme heftig. Wieder Züngelei und kurzer Smalltalk, dann ist die Zeit leider vorbei. Doggie wird aufs nächste Mal verschoben, doch da muss eine Strategie her und als erste Nummer klappt es bei mir mit ihr wohl nur als Langzeitbuchung. Tolle Nummer mit toller Frau, gerne wieder. Gute Stimmung und viele Mädels, die leider oder auch gut in der Überzahl waren. Da war für jeden was dabei und wieder keinen Flop, deswegen hat es mich dorthin gezogen und man kommt gerne wieder.

Danke von mifffl , vino. Finca im schönen Westerwald, ja da pfeift der Wind so kalt! Vor dem Club alle Parkplätze belegt, musste die Norma nebenan herhalten. Drinnen dann wohlig warm, da haben auch die vielen Leute dazu beigetragen. Ich hatte befürchtet, dass das Lineup nicht so toll ist und auch deshalb weniger los sein könnte. Doch bis auf einen Event, die damalige gelungene WM-Party vor knapp 2 Jahren, hab ich noch nie soviel Leute hier gesehen.

War aber nicht überfüllt, sondern einfach sehr gut besucht. Das heisst, das auch mal 12 Leute in der Sauna waren und sich die Raucher im Smog einen Platz suchen mussten.

Der Kinobereich war überaschenderweise sogar recht verwaist, selbst in Stosszeiten was ein treffender Ausdruck: Hier konnte ich wohl wegen der Happy Hour und Überstunden der Frühschicht einen akuten Zimmermangel beobachten und durfte mich auch selbst leicht erregt in eine kleine Warteschlange einreihen. Lineup fand ich ähnlich wie im November.

Leicht verjüngt und eine gesunde Mischung, wenn auch nicht alle superschlank. Namentlich bekannt waren mir: Also gleich entführt und mangels freier Couch direkt nach 1 Min ins Zimmer. Ausser dem Namen Liana hoff das passt, könnte aber auch Liliana sein ist mir leider das meiste entfallen.

Dass es keine ZK gibt hatte ich im Vorfeld schon akzeptiert, doch sie gefiel mir durch ihre jugendliche fröhliche Art und auch die Optik fand ich sehr ansprechend. Nach kurzer Wartezeit gings im Zimmer gleich zum Nahkampf über.

Sie ging da recht forsch zur Sache, war aber nicht unangenehm und sie liess sich auch bremsen und hatte keine Berührungsängste. Um den Gang rauszunehmen wäre noch Lecken eine Alternative gewesen, doch das mach ich nur seltenst und auch auch diesmal wurde darauf verzichtet. Ihr Gebläse war leider nicht sonderlich abwechslungsreich aber nicht unangenehm. Eierlecken fiel flach, wohl weil ich nicht rasiert war, und mein Kleiner hatte ihr für freihändiges FO zuwenig Führung im engen Mädchenschlund.

Der Griff zum Gummi kam zu früh und wurde deshalb 2mal verzögert. Beim Verkehr in allen möglichen Stellungen ging sie gut mit und schien auch ihren Spass zu haben, auch wenn sie wegen ihrer Enge beim Einführen etwas Probleme hatte. Nach etwas mehr als 20min im Doggie den Präser gefüllt. Auf Wink nebenhingesetzt und gleich nen Knutscher abgeholt - hat sich also quasi damit selbst gebucht.

Sie spricht mittlerweile ein gutes Deutsch und die Körpersprache mit der sie damals die Sprachdefizite mehr als wett machte hat sie auch nicht verlernt. Ich gönnte ihr noch nen Glimmstengel, dann gings zur Sache. Geile ZK, fingern, ständiger Bodykontakt und geiler leidenschaftlicher Verkehr machen eine Wiederholung sehr wahrscheinlich. Die Bedienungen Nora und ihre blonde Kollegin waren ständig am wieseln und dabei immer freundlich und auf Zack. So nach und nach leerte sich die Halle und man fand leichter mal ne Sitzgelegenheit.

Hier fiel mir die schlanke Rumänin Andrada auf, die auf der Suche nach Bettgefährten war. Mit ihr war ich schon mal zimmern und auch recht zufrieden gewesen. Andrada, Endzwanzigerin aus Rumänien! Da gab es nichts zu meckern, ausser der Selbstschelte, dass ich sie wieder nur zögerlich gebucht hatte, weil ihre verruchte, teils unnahbare Art nicht so an mich rangeht, auf der anderen Seite aber total reizt. Eigentlich ist sie aber eine ganz liebe und ich werde mit diesem Vamp wohl auch ein 3.

Schöner Abend in der Finca! Wenn man den Aussenbereich wieder nutzen kann wärs perfekt gewesen brrr Westerwald! Ja da pfeift der Wind so kalt. Gut was los schade wegen der mangelnden Sitzgelegenheiten, wenn man sich zurückziehen wollte, ob allein oder mit Mädel - andererseits gibts beim Zusammenrutschen Kontakt und netten Smalltalk Zimmergänge waren gut, Lineup fand ich ok war wohl besser den Dezember und Januar abzuwarten.

Topschüsse sind hier rar, von der Optik her - vom Service her, hab ich schon tolle Nummern hier erlebt. Tour durch den Westen, Teil 1. Servus beinander, ein Geschäftstrip führte mich am Freitag auf der A3 an Dierdorf vorbei. Ok, ok, nicht vorbei, sondern schnurstracks auf die Finca zu. Hatte ich doch schon den ein oder anderen Bericht darüber gelesen und wollte selbst mal den Long-Hummer sehen.

Einchecken ganz easy und freundlich, dann verschaffte ich mir mal einen Überblick über die Location. Ich war den ganzen Tag unterwegs und hatte Hunger, also zuerst mal diesen gestillt am guten, an diesem Tag asiatischen Buffet. Um runterzukommen war dann Sauna und Whirlpool angesagt.

Wie ich grade mal wieder so an der Theke sitze, spricht mich Chanel an und meinte, sie möchte mir zeigen, wo der Himmel ist. Ich gebe zu, ich war nicht gleich überzeugt und suchte uns mal eine ruhige Ecke zum PST. Dabei verstand es das Mädel den Talk mit allerlei Action "anzureichern", was logischerweise in den von ihr sicher von Anfang an geplanten Zimmergang endete. Um es nicht zulange auszudehnen, es war ein "Nümmerchen" mit normalem Clubstandard mit küssen, blasen, 69, schönem Dreistellungskampf etc.

Lediglich der letzte Funke sprang einfach nicht über. Aber ok, eine CE wechselte den Besitzer und ich gab mich wieder dem Relaxen hin. Wie ich wieder mal so durch die Finca schlenderte viel mir, bereits zum wiederholten Male "a Überhas", wie man bei uns sagt, auf. Und ich hatte Glück, an der Theke neben ihr war Platz und der war dann meiner. Ich kamen gaaaanz langsam ins Gespräch, redeten mit der Zeit über Gott und die Welt und mittlerweile wusste ich auch, dass die Dame an meiner Seite Jeanette hiess und seit ein paar Jahren in der Finca ist.

Kameraden, ich sag Euch was, Jeanette ist ein Traum von einer Frau, ok, damit wir uns richtig verstehen, ich sagte "Frau" und nicht "Mädel", obwohl ich mich bei ihrem Alter gehörig verschätzte. Denn für ihre 3x Jahre hat sie einen Body zum wahnsinnig werden Nach einer gefühlten Ewigkeit kam von ihr dann mal die dezente Frage, ob wir vielleicht ein bisschen Spass miteinander haben sollten.

Ich geb zu, es hätte nicht mehr lang gedauert, dann hätte ich sie nach dem Zimmer gefragt, aber das nur am Rande. Über das, was dort alles geschah, hüllt der Gentleman den Mantel des Schweigens, ich sag nur soviel, die "berühmte Chemie" zwischen uns stimmte volkommen, und genauso vollkommen war unser Date. Es war alles dabei, was man sich unter einer sehr guten Clubnummer vorstellt, einfach Klasse. Jeanette ist eine Frau, die erfahren genug ist, um zu wissen, was wir Männer mögen und sie ist auch offen, sich das zu holen, was ihr Spass bereitet, wenn sie merkt, dass man auf sie einzugehen vermag.

So, jetzt aber genug, mit ein wenig Phantasie kriegt ihr das schon hin Dass dann 2 CE übergeben wurden, war dafür allmal richtig und sehr angemessen. Danach gabs noch einen entspannenden Saunagang und der Tag klang sehr gut aus. Das wars fürs Erste, Teil 2 folgt in Kürze. Wie heisst's bei RTL immer: Danke von erdingertrinker , fkk , mifffl , nachtbar , vino , Webmaster.

Normalerweise der Sonntags-Schönwetterclubgänger, wagte ich mit einer Fahrt durch den nebligen Westerwald einen Fincabesuch seit einiger Zeit wieder mal Tatsächlich fand ich am Haus-Parkplatz eine Lücke und musste nicht wie schon ein paar Mal auf den der Norma ausweichen. Nach dem Umkleiden hier fielen mir schon einige Mädels auf und Reinigungsprozedur gings in die heiligen Hallen.

War im ersten Moment erschrocken, recht wenig los für einen Abend Wochenende, doch dann kamen die Girlies der Reihe nach und das gruppenweise. Einige waren wohl kurz ausserhalb gewesen zum Shoppen. So grob überschlagen waren während meiner Anwesenheit immer ca CDL da und die Dreibeiner stets leicht in der Unterzahl. Teils gut für die Männer wegen der Auswahl, doch fiel mir auf, dass die ein oder andere doch etwas gereizt war und gerne mehr Umsatz gehabt hätte.

Nach einem ersten neugierigem Rundgang lief mir doch direkt lächelnd meine erste Favouritin aus der Umkleide in die Arme. Kurzer Smalltalk im Stehen und statt von ihr kam meine Frage, ob wir uns nicht irggendwo setzen wollen, bevor ich Komplexe bekomme, da sie mich direkt überragte. Da hatte sie gar nichts dagegen und wir kamen uns auf der Couch auch gleich näher und es war ne nette Unterhaltung.

War mir sicher die richtige Wahl getroffen zu haben, also gings aufs Zimmer. Geiler Augenkontakt und am Lecken fanden wir beide Gefallen und auch ein Spässchen zwischendurch fand mal Platz. Schöne lange Küsse wieder mit Augenkontakt, doch die Leidenschaft fehlte mir etwas. Nun wurde ich verwöhnt. Ihr FO war mir aber etwas zu hektisch und ich musste sie bremsen.

War schon etwas aufgeheizt, da die erste Nummer und bat um Gummierung. Frage nach FT wurde von mir verneint und dies kommentarlos akzeptiert. Hab sie kurz reiten lassen um dann das Tempo selbst zu bestimmen. Nun hatte sie es eilig und wollte irgendwie nicht verstehen, dass ich gerne noch etwas geschmust hätte.

Schade, denn es war noch Zeit und trübte die ansonsten nette Atmosphäre. Venice oder Denise 23 Slowenien, bestimmt cm. Sie schien es doch auch genossen zu haben und schenkte später trotz ihrer geschäftigen Tätigkeit immer wieder ein Lächeln oder kurzen Smalltalk. Zum Ausgleichen des Flüssigkeitshaushaltes das ein oder andere Wasser, verbunden mit kurzen Interviews. Hier sind mir wirklich viele neue Gesichter aufgefallen. Unter anderem auch ein süsses Blondinchen, die auch gleich zurücklächelte.

So ging das mal und auf einmal war sie verschwunden. Nicht mit einem Gast, sondern einer Mädchenclique, mit der sie sich längere Zeit im Eingangsberich aufhielt. Also einfach in die Nähe gesetzt und bei der Rückkehr abgepasst. Sie stellte sich als Raissa vor und wir verschwanden zum Kennenlernen um die Ecke. Küssen wollte sie hier nicht also auf ins Zimmer. Hier gings gleich recht zielstrebig los. Kurzes, aber geiles Brustwarzenknabbern bei mir und runter gings zum FO bei meinem kleinen Freund.

Das FO von Raissa war etwas kektisch und hätte mehr Abwechslung vertragen können, doch mein letzer Zimmergang lag ja nicht lange zurück. So kam dann nach einiger Zeit die Gummifrage und bei der zweiten stimmte ich zu. Sie ritt mich sportlich ab, war in der Missio überrascht, als es eine Spur härter wurde fand aber lächelnd Gefallen daran. Doggie war bei dem Knackarsch ein Genuss und stellte auch das Finale dar.

Unterhaltung in D, jedoch besser in Englisch. Küssen war auch drin, doch ich merkte dass sie das nicht so gerne mag, also forcierte ich das nicht und holte mir nur ab und an einen Schmatzer ab. Essen sagte mir diesmal nicht so zu, war schon ziemlich gepündert und ich war sehr spät dran und ja nicht zum Essen da.

Viel bewundert und doch wenig gebucht war ne langbeinige Deutsche. Sie sauste des öfteren die Kinotreppe hoch und runter und erntete auch dafür den ein oder anderen Blick. Dessen bewusst gabs von ihr auch mal nen frechen Kommentar dazu, hab ich mehrmals mitbekommen. Hatte sie schon als nächste Buchung gespeichert, aber brauchte noch etwas Zeit zur Regeneration. So ergab es sich, dass zuerst ich sie , dann sie mich ansprach, ehe wir im 3.

Keinerlei Berührungsängste, ZK waren selten aber gut. FO war ok und auch die Bällchen kamen nicht zu kurz. Sina ist recht eng gebaut, was für guten Grip aber auch zu Schmerzen beiderseits führte. Im Doggie fand sich dann doch die Stellung und mit leichtem Zeitüberzug ich mich befriedigt und erschöpft auf dem Bett, während sie hektisch Saüberungstücher orgnisierte Sina ca 23 aus Deutschland Kölle , Keine tatoos und Piercings, 1,70 75C Natur, schulterlange schwarze Haare Die Anfängerin nahm ich ihr ab, beim Kondomüberzug und der Selbstsäuberung am Schluss.

Ich empfand sie als etwas schnippig, doch immer nett, ne B-Probe wert. Wieder mal einen schönen Abend in der Finca verbracht, es wurde sogar ab und an getanzt.

Service-Granaten wie Melissa oder Chrissie wurden von mir jedoch vermisst. Neben dem Inventar wie Jeanette oder Patrizia, traf ich noch die mir bekannten Christina, Susi und noch andere deren Namen ich nicht kenne.

Die Mädels mit denen ich auf Zimmer war waren sehr hübsch und es gab auch immer Clubstandard, doch irgendwie fehlte mir der WOW-Effekt, mit dem ich stets die Finca verlassen habe. Denke, das nächste Mal werde ich wieder min. Jeanette oder wenn anwesend Chrissie vertrauen, statt es mit all den jungen Hühnern der Reihe nach zu versuchen.

Danke von lusthansa69 , nachtbar , vino. Rumänische Desserts in der Finca! Wieder mal in der Finca gewesen. Ich bin immer wieder überascht, wie voll der Parkplatz da schon mittags ist. Die Happy Hour für 29 Öre bis 14Uhr lockt doch den einen oder anderen an. Schätze 20CDL später etwas mehr und 25 Dreibeiner. Drinnen ist es zwar überschaubar, doch es zeigt sich, dass schon einige zum High-Noon-Zimmern sind. Frühstück ist reichhaltig und mit Lecker-Rührei, Speck und Würstchen auch einzigartig.

Wir setzten uns grad mal hin und schon kam man sich auf der Couch neben dem Kino näher. Schöne ZK und gegenseitiges Erkunden, Fingern leider nicht möglich. Ich geil wie sonst was, sie geschäftstüchtig - also Zimmern gehen. Sie spricht Englisch und Deutsch und ist gut am Augen-Piercing zu erkennen. Nettes Gespräch auf der Couch.

Chemie passte also gebucht. Missio und Reiter gut, Doggie Hammer. Nicht die WOW-Nummer, aber da gab es mal gar nichts zu meckern. Keine Ahnung, warum ich mit ihr noch nicht war. Optik gefällt mir, Sympathie war da und der SEX war gut. Leider nach einer Sonnenwoche ab und an Regen.

Der Aussenbereich deshalb kaum genutzt nur Saunagänger Gegrillt wurde zwar draussen in der Holzhütte, serviert wurden die Steaks, Bauchscheiben und Bratwürste mit Salat aber drinnen.

Irgendwann wurden die Berührungen zärtlicher und nach dem ersten Kuss war die Sache klar. Auf dem Zimmer wurde ich leider etwas enttäuscht.

Sie war mir etwas zu hektisch und irgendwie sprang bei mir der Funke nicht über. Komisch, war mir so sicher, dass die Chemie passt, wurde ja vorher richtig lustig. Clubstandard über die volle Distanz in 3 Stellungen. War dann doch nicht so mein Fall. Käme auf die B-Probe an.

Wieder mal ne schöne Zeit in der Finca verbracht. Schade wegen des Regentags, der schöne Aussenbereich hätte Spass gemacht Lineup bunt gemischt, aber überschaubar und für jeden was dabei. Hier kann man schon seine Clubehefrau finden mit der man immer wieder geht und auch guten Service geboten bekommt, ohne dass es langweilig wird.

Fkk Finca Erotica Poststr. Sie hat ein Auge für Neuankömmlinge und an einem guten Tag ist ein Zimmergang mit Ihr wirklich himmlisch. Es kann auch eine Bürde sein, mit so einer Nummer anzufangen. Hi, willkommen im Klub. Danke für den schönen Bericht. Da ist Dein erstes Mal ja super ausgefallen. Club und CDL sind auch bei mir erste Wahl. Und herzlichen Glückwunsch dass du dich durchgerungen hast - war sicher alles andere als einfach. Ab jetzt wirds leichter.

Wie zi schon sagte, stell dich schon mal drauf ein Aber von nix kommt aber auch nix. Jetzt gehören die Grünen zwar nicht gerade zu meinem engsten Freundeskreis, zeigt aber wieder mal, sind auch Menschen wie du und ich. Schreib doch nächstes Mal in den bestehenden Thread, erhöht die Übersichtlichkeit. Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Respekt nach 8 Jahren Samenstau Zitat:.

Themen-Optionen Druckbare Version zeigen. Thema durchsuchen Erweiterte Suche. Es ist jetzt Banner bestellen Banner bestellen. Upload-Fotos im Thread anzeigen. Mehr Beiträge von baupsel finden. Mehr Beiträge von golo finden. Mehr Beiträge von wahnsinniger finden. Mehr Beiträge von Bernt finden. Danke von tim-tin , Webmaster. Two visits to Acapulco during the last 2 weeks,safe to say that Aca is becoming one of my favourite clubs.

First visit was on a weekday,so I expected not too many girls,or icebears to be fair. To my surprise around 40 girls present on a monday-afternoon;too many options. Rumania,21y,1m57,long black hair,one of the prettiest girls in Aca for sure,lolita-look but still curves in all the right places.

Very nice and sweet conversation in the sofa,no timepressure at all. Once we entered the zimmer,Maria seemed more and more comfortable,she has the softest of skins,a very beautiful bodyline and slowly but surely we came closer together,the kisses started to get more serious,no deep frenchkissing,but more sensual kisses were exchanged.

More intimate action after pirelli-installation was okay as well,slow and tentative start but after a while she loosened up a bit and to be fair: Once again Carla performed magnificent in the room,frenchkissing of fine nature,closeness all around and a very engaged hour of suxual pleasure with all ingredients available in abundance. Completely "kaputt" after a very intense session with one of my favourite girls in "clubland",klare topempfhelung,wiederholungsgefahr: She seems to have a unfullfilled sexual drive since everytime she goes to the room,she reappears with her client totally exhausted following after her.

Rarely you meet such a girl in clubs like these: Recommended with capital R,wiederholungsgefahr: Last saturday I was in Aca again,around girls present,almost the same amount of icebears,pretty busy Food was ok grill again ,saunatime to relax,swimming in the pool to relax retty good. A lot of girls,around 10 girls I had never seen before,busy day ahead. Very beautiful lady that I had sessioned with almost half a year ago. Very engaged oral performance,DT-einlage,very convincing and well worth a visit to room only for those skills.

She's an eversmiling lady with a nice temperament,to be treated respectfully. After pirelli-installation a wild amazone-ride which drove this icebear almost crazy,changed into missio and doggy afterwards and after sweating more tahn during my sauna-visit I couldn't resist any longer: Danke von erdingertrinker , fkk , lusthansa I've been to Acapulco a few times last year,and I can agree some statements but I have to disagree with some of them as well.

To my knowledge it's the cheapest fee for clubs like this,certainly in the NRW-area where 50E is the standard price. Compared to lets say Samya no swimmingpool,no garden not too bad.

A minus is the drinks-department: Food is below average but in summertime no complaints grill. In some of these clubs waitingtime for a key can go up to an hour sometimes Coming up to the most important part: During my 5 visits I had one bad session,most of the sessions were good to very good,some were spectacular or fantastic. Considering that the price is 40E for half an hour,it's cheap for the short-session fans.

An overview of girls to make the report interesting after all: Very good service,not GFE,always delivers good service,not the most enthousiastic kisser but the rest of the serrvice is A-class. Standard-session,no highlight,one-time-visit for most clients Latvian,long dark hair,panther tattoo on upperarm,natural D-cup reference: For boob-fans a must.

Ghana,long dark hair,1m78,natural D-cup: A bit passive sometimes but I had two terrific sessions with her: Rumanian,1m57,topbody lolitagirl,natural B-cup reference ,long brown hair,nice and sweet girl with average service but lookswise one of the highlights. To be treated nice and with care,then she opens up and service improves Rumanian,1m58,very toned and cute body,semilong brown hair,firm B-cup,looks distant and uninterested in the bararea,shy.

Once in the room: My favourite girl together with Antonia. Well,that's about it,in my opinion Acapulco is well-worth a visit,line-up is more than ok,i never had any trouble to find 2 or 3 girls which I find very attractive Danke von byieni , erdingertrinker , fkk , Gordon , lusthansa Hey, ich hab hier keinen was vorgehalten, hätte damals wohl nur gründlicher suchen müssen Och Gott, da wird mir doch echt ein über 3 Jahre alter Bericht vorgehalten.

Clubs verändern sich, manchmal zum positiven und manchmal, wie im Falle des Acapulco, eben zum negativen. Heimat hatte und mein Spezl keinen weiter entfernten Club anfahren wollte und letztes Jahr im Juni, als ich eine Freikarte hatte. Und um die hatte ich mich auch überhaupt nur deswegen "beworben", weil eines meiner absoluten Lieblingsmädels nun leider dort arbeitet.

Früher hat man dort den türkischen Gästen den Eintritt verwehrt und sie mit einer Freikarte in den Schwesterclub "Penelope" nach Essen geschickt. Heute lassen die quasi jeden rein, Hauptsache, der Eintritt kann kassiert werden. Küssen und lecken wird von eben diesen Frauen gerne mal verweigert und ein Halbstundenzimmer dauert dann eben nur noch 15 oder 20 Minuten.

Wenn Ihr auch meinen Bericht aus dem letzten Juni und die Diskussion mit George66 aus dem Januar gelesen hättet, wäre klar, wie ich mittlerweile zum Acapulco stehe. Das Acapulco ist inzwischen ein auf den Massendurchlauf ausgerichteter Club mit fehlender Instandhaltung, mangelhafter Getränkeversorgung und ungenügendem Essen. Felix und Pinpinguin, ich kann mir gut vorstellen dass es euch im Acapulco nicht gefallen hat aber Ich höre die letzte Zeit auch nicht viel Gutes mehr.

So wie die Mädels wechseln, wechselt auch das Servicepersonal. Ihr solltet auch genau schreiben was ihr empfunden habt und das ist auch gut so. Aber es kann nicht sein dass ein Bericht der schon 3 Jahre alt ist, einfach stark kritisiert wird. Meiner Meinung nach hat sich die Villa sehr verschlechtert.

Na gut, ich gebe meinen Senf dazu und gut ist. Ich hab mir jetzt gerade noch einmal die Homepage vom Club angesehen um sicherzugehen, dass ich im gleichen Club war wie der Threaderöffner. Wie der Titel bereits verrät hatte ich diesen Monat 2 Acapulco Besuche. Der erste Besuch fand Anfang des Monats statt.

Im Zimmer angekommen zog sie sich schnell aus und gab mir einen kurzen kuss auf den Mund im sinne von, so Küssen hab ich jetzt gemacht. Danach fing der aus meiner erfahrung schlechteste BJ an den ich erlebt hatte.

Ich hätte sie stundenlang weiter blasen lassen können und es wäre nichts passiert. Ich hatte keine lust mehr und nach paar mal stechen hab ich so getan als ob ich gekommen wäre und bin auf und davon. Ich verlauf des Abends kam sie öfters zu mir und hat gefragt ob alels ok wäre, sie hat schon gemerkt das ich recht unzufrieden mit ihr war Runde ging an Elli? Zu meiner überraschung begann sie mit sehr gefühlvollen und tiefen ZKs und machte eine schöne schlittenfahrt.

Das ganze beendeten wir dann in der Reiter mit schönen Küssen. Top Mädel kann ich nur empfehlen! Mich wundert es nur das noch keiner ein Bericht über sie geschrieben hat bzw ich keins über sie gefunden habe. Sie hat mir auch erzählt das sie früher im Samya gearbeitet hat. Lässt sich gerne lecken und fingern.

Trotz ihrer bemühungen ging bei mir leider nichts mehr was sie sehr bedauerte. Meiner Meinung nach waren wir wesentlich länger als 30 min.

Da ich mir unsicher war fragte ich sie beim bezahlen wieviel sie kriegt. Besuch im Mount Aca war kürzer und leider ärgerlich. Kacy dunkle schulterlange haare alter 20 aus Rumänien tanzt öfters an der Stange Sie ist seit kurzem im Acapulco und hat davor im Samya gearbeitet.

Nach ihrer Tanzeinlage hatte ich lust auf sie bekommen und buchte sie auch relativ schnell. Naja gebucht hab ich sie zwar schnell aber das mit dem Schlüsselholen hat ca 15 minuten gedauert.

Da hab ich schon ein schlechtes gefühl gehabt. Es gab genügend freie Zimmer was ich beim warten beobachten konnte. Viele DLs gingen zur Theke und haben direkt einen schlüssel bekommen aber von Kacey fehlte jede Spur Auf dem Zimmer gab es einige ZKs aber eher flüchtig als gefühlvoll. Das FO war relativ gut aber beim lecken lag sie da wie ein Brett. Als ich aufstehen wollte fragte sie mich dann ob ich nicht ein wenig weitermachen möchte da wir noch 5 minuten haben bis die stunde vorbei ist.

Als ich meinte, dass grade mal 15 minuten rum sind meinte sie nur sturr nein wir sind schön länger als eine halbe Stunde auf dem zimmer Sie hat wohl die 15 minuten vom Schlüsselholen mitgerechnet Prinzipiell wäre ich noch länger geblieben, aber bei so einer plumpen abzocke hatte ich überhaupt keine lust mehr und ich hatte auch keine lust auf eine diskussion mit ihr und dem Personal..

Beim rausgehen wurde ich wie immer von der netten Empfangsdame gefragt ob alles ok wäre. Ich habe ihr dann von dem Vorfall erzählt und neben ihr stand wohl aufch der Geschäftsführer, der unser gespräch mitbekam. Er fragte mich nach dem Namen der DL und meinte warum ich nicht zur Theke gekommen bin.

Er hat mir verischert das er sich darum kümmern wird und mir gesagt das ich bei soetwas immer sofort zur theke kommen soll. Lob an die Geschäftsführung an dieser stelle! So das wars dann auch gruss nelly So endlich habe ich mal wieder Zeit nach dem ganzen Stress mich hier mal wieder zu melden und meinen Pflichten nachzukommen Deswegen jetzt hier meine letzten Erfahrungen aus dem Aca hintereinander gereiht.

Danke von erdingertrinker , Puckjaeger , Tigershark. Danke von erdingertrinker , fkk. Ein paar Anmerkungen zu den Anmerkungen von Deepin. Ich geb Dir recht, dass es zum Acapulco schon einen langen Thread gibt. Ich hatte den schlichtweg nicht gesehen, da der letzte Beitrag schon vom Soviel zur Berichtehäufigkeit aus NRW. Der Unterschied liegt m. Wer da mit kleinen Scheinen bewaffnet ist, tut sich mit Zahlen und Trinkgeld sicher leichter.

Ich habe mir das Buffet angesehen. Es war selbst nachmittags gegen Von einigen Eisbären habe ich gehört, dass das Essen wohl ganz gut sein soll, aber das empfindet sicher jeder anders. Da ich persönlich oft keine Zeit für sehr lange Besuche von 5 oder 6 h aufwärts habe, kann es sein, dass sich meine Bewertung von Deiner unterscheidet.

Ohne Animierverbot und als "echter" FKK-Club wäre das Acapulco für mich ein Club, an dem ich, wenn er gerade auf der Route liegt, wohl schlecht vorbeikäme. Mehr Beiträge von George66 finden. Sherry "Gelbe Gefahr gegen American Dream". Ich wollte nicht mehr inb die dunklen, verqualmten Niederungen einer Subkultur steigen um mich mit wenig Hoffnung auf die Suche nach DLs zu begeben, die, das gebe ich gerne zu, für kleines Geld, dem Freier ein wenig Entspannung verschaffen.

Ich wollte einmal wieder in eine Location fahren, bei der ich bereits am Einlass das Gefühl habe, willkommen zu sein, ja dass man genau auf mich gewartet hat, um jetzt endlich die Party steigen zu lassen. Also alles auf Null und hinein in einen Saunaclub, der mir mit unzähligen hübschen Damen einen relaxten aber auch gleichzeitig spannenden Tag bieten würde.

Die Zeichen standen gut am letzten Samstag: Da ich noch einen kostenlosen Eintritt in meinem Säckel hatte, schien für mich die Finka in Dierdorf ein geeigneter Ort, um die erhofften Freuden einzufordern. Hatte man dort ein wenig unpassend ausgerechnet am Und so war ich auch schon fast auf der Strecke, als ich von zwei Ereignissen eingeholt wurde: Man ist ja flexibel und so entschied ich spontan meinen Besuch im Süden von Köln zu verschieben und sinnvoller weise einen Club im Umfeld zu besuchen.

Hier gab es zwei Möglichkeiten für mich: Das ergab letztlich die Endscheidung zugunsten der dunkleren Sauna; so ganz konnte ich meine Erfahrungen der Pornokinos wohl doch nicht vergessen. Es war eine gute Wahl! Bei meiner Ankunft in Velbert waren bereits viele Parkplätze belegt, so dass ich erstmalig unten auf der Strasse parken musste.

Wie immer freundlich empfangen und den Eintritt von 35,- Euro bezahlt. Mit Eisbärenfell und Handtuch bewaffnet machte ich mich erst einmal auf, besagte Sauna zu entern. Im Erscheinungsbild hatten die vielen hübschen Frauen deutlich die Nase vorn. Es war BBQ ausgerufen, was glücklicherweise die sonst üblichen Schlangen vor den Esstöpfen deutlich reduzierte. Der Koch hatte bereits alles vorbereitet und das Essenfassen, Teil meiner Wellnesspläne, ging ohne Probleme und Wartezeiten über die Bühne.

Grillfleisch, Pommes, Salate alles durchaus schmackhaft. Aber nicht sooo wichtig. Wer sollte es sein? Wann sollte ich meine Aktion starten? Wo sollte die Reise hingehen? Warum war eigentlich hier? Ich habe keine Ahnung, warum hier so viele Lobeslieder auf die Kleine 1,56 ohne Schuhe gesungen wurden: Prima, wenn man seine bei der erotischen Massage gewonnen Kenntnisse anbringen kann. Ich lerne eben noch. So begann eines meiner erfreulichsten Dates, die ich im Laufe meiner P6 Karriere hatte.

Sherry verstand es sehr gut, ein Gefühl von persönlichem Interesse rüberzubringen, ohne dass sie zu irgendwelchen körperlichen Sexualpraktiken greifen musste.

Alleine das Gespräch, ihr Lächeln wow und ihre Art: Auf dem Zimmer ging dann das Wohlfühlprogramm weiter. Wir wechselten in die Horizontale und ich erlaubte mir erst einmal sie ein wenig oral auf die nächsten Minuten einzustellen. Prima Schauspiel von Sherry, die nicht übertrieben ihr Gefallen an meinen Leckversuchen deutlich machen wollte.

Hin und wieder ein leichtes Stöhnen und ein Zucken ihres Körpers: Mein einziger Fehler bis dahin: Die guten Berichte über Sherry kann ich nun bestätigen. Einen wunderschönen Tag verlebt, der mit 35,- Eintritt, plus 60,- inkl.

Tip auch schon teurer war. Zum Glück wurde diese nach meinem Anruf vom freundlichen Personal sichergestellt und mir bei meinem zweiten Erscheinen ausgehändigt!

Danke von Deepin , Gordon , Webmaster. Am Nachmittag entdecke ich am Empfang ein neues junges Geschöpf welches sich mit Marietta austauscht. Wow, die gefiel mir auf Anhieb. Hoffentlich zieht Sie sich um und ich entdecke Sie gleich als Erster auf der Couch. Ich zog mich genüsslich zurück, gönnte mir noch eine Kleinigkeit von den nachgelieferten Variationen vom Grill. Der Saunagang fiel dann meinem gefüllten Bauch zum Opfer und ich beobachtete die Menge.

Sowohl die Anzahl der Frauen als auch die optische Güte wurde bis zum frühen Abend immer besser. In der Zeit von Die Auswahl war zu diesem Zeitpunkt sehr gut und das obwohl die Buchungsrate zu diesem Zeitpunkt doch deutlich nach oben schnellte.

Dann endlich sah ich Sie wieder, zumindest konnte Sie es gewesen sein. Ich hatte Sie ja nur angezogen und im Profil sowie von hinten gesehen.

Also lief ich 2 bis 3 kleine Beobachtungsrunden durch die Halle und war mir dann sicher. Ich zapfte mir eine Cola und setzte mich direkt zu Ihr hin.

Wir unterhielten uns sehr offen mindestens 15 Minuten auf der Couch und ich merkte immer mehr wie die Chemie passte und sich etwas zusammen brodelte.

Und so ging es nach hinten und als wir endlich im Zimmer ankamen konnte ich es gar nicht mehr abwarten. Ich machte mich sofort nackig und stürmte das Feld. Da Stella noch ein wenig brauchte opferte ich mich mal auf und half Ihr dezent aus den restlichen Stofffetzen. In der Horizontalen fanden sich dann unsere Zunge und ich merkte wieder dieses Brodeln. Als sich unsere Zungen berührten lief mir ein wunderbarer Schauer den Rücken hinunter und ich wusste, dass diese Nummer geil wird.

Unendlich lange lagen wir nur da, knutschten und streichelten uns, bevor Stella sich langsam auf den Weg machte meinen restlichen Körper zu untersuchen. Ich hielt Sie nicht auf und spielte auch nicht vorzeitig Foul. Ich wollte wissen wie es ist, wenn Ihre Lippen meinen Schwanz umspielen. Herrlich wie Sie langsam meinen Schwanz aufsaugte und vorsichtig bespielte. Das FO würde ich insgesamt als in Ordnung bezeichnen, aber mit Sicherheit noch ausbaufähig.

Ich wanderte langsam über Ihre herrlichen Hügel nach unten und dockte mit meiner Zunge in der rasierten Liebesgrotte an. Ich merkte beim lecken wie die Feuchtigkeit immer mehr aufstieg und nach geraumer Zeit, wir waren immer so in der Nähe des Point of no Return, spielte Stella mit Ihrer eigenen Hand und Fingern mit und dehnte die Liebesgrotte immer weiter. Als erstes lochten wir in der Reiter ein. Herrliches Beckenkreisen, geile ZK und geile Titten die von mir nunmehr die korrekte Beachtung geschenkt bekamen.

Wir lagen dann so eine Weile übereinander, streichelten und knutschten uns, und genossen das hier und jetzt. Dann wurde es allerdings Zeit und mein Schwanz wurde korrekt gereinigt. Als wir unsere Sachen packten und Sie das Handtuch beiseite schob lief Sie ein wenig rot an, denn wir hatten das Zimmer tatsächlich geflutet.

Das Aufgeld hatte Sie sich einfach verdient. Ich hatte schon lange nicht mehr so eine geile Teenynummer mit dem richtigen Kick. Stella ist eine junge hübsche deutsche Frau die mir die Sinne geraubt hat. Der Teeny-Optikficker ist hier definitiv richtig. Der Service war auf einem guten Niveau, spielte aber aufgrund des einzigartigen Kicks nur eine Nebenrolle. Danke von ajax69 , erdingertrinker , fkk , Tigershark , tonisailer , Webmaster.

Der Wochenend-Stress perlt so langsam von einem ab und die Beule in der Hose bringt den Schreibtisch zum wackeln. Was macht man in so einer Situation.

Genau, man überlegt wie man den Trieb befriedigen kann und der Schreibtisch wackelt noch verdächtiger. Der Trieb treibt in den Wagen und man lässt sich so treiben zum Triebabbau. Er lässt sich zur Bar treiben und beobachtet das Treiben der anderen Treibenden. Es ist verdächtig ruhig. Will es denn keiner treiben um diese Zeit. Die Gäste, deutlich mehr als 20, sehen zu dieser Zeit aus als ob keiner den Treiber mimen will und gesellen sich lieber unter Ihresgleichen und machen es dem typischen Kaffeekränzchen unserer Omas nach.

Ein Brötchen zum Frühstück ergattere ich leider nicht mehr, allerdings bekomme ich dafür als einer der ersten frisches Grillgut. Die Laune der Treiber steigt und es schlägt sich auch auf die Laune der nunmehr umtriebigen Schafherde nieder. Mein Trieb lässt sich nunmehr nicht mehr unterdrücken und somit bin ich nicht mehr Herr meiner getriebenen Sinne. Bereits bei meinem letzten Besuch fiel dem Chronisten, dem Schuhverkäufer und mir eine natürliche junge Schönheit, vertrieben aus Ihrer rumänischen Heimat, auf.

Es handelte sich um Samira, junge Rumänin, schlank, feste C-Cups, dunkle Haare, sehr schönes Gesicht und Ihre lieblichen Reize auf geschätzten cm verteilt. Es war allerdings nicht möglich mit den wenigen Wortverständnissen meines Gegenübers ein umtriebiges Gespräch zu führen. Aber meinem Trieb machte es keinen Abbruch und uns vertrieb es dann auf ein Zimmer. Im Zimmer angekommen trieb ich Sie aufs Bett nachdem wir uns nackig gemacht hatten und wir verfolgten nur ein Ziel: Dem Trieb ein Ende zu bereiten.

Zu Beginn leckere zärtliche ZK gaben reichlich Auftrieb. Das folgende variantenreiche FO sorgte fast vorzeitig zum schlussendlichen Abtrieb, doch ich konnte frühzeitig den Handeinsatz dezent unterbrechen und früh genug dem Triebtäter eine Ummantelung angedeihen lassen. Bei diesem Almauftrieb fielen mir Ihre glorreichen 2 in die Hände und ich trieb es mit meinen Händen und fand gefallen an diesen geilen Argumenten. Doch ich wollte auch diese 2 glorreichen Argumente treiben und wippen sehen.

Also in die Doggy getrieben und von hinten zum Schlussakkord dem Almabtrieb angesetzt. Dem Triebtäter wurde ein Ende gesetzt indem ihm die verdreckte Ummantelung geraubt wurde und sein Kopf mit einem Zewa frisch und frei erwürgt wurde. Samira ist eine junge hübsche Frau und für den Optikficker definitiv eine Empfehlung. Service ist in Ordnung und gewissenhaft. Mir fehlte allerdings der entscheidende Kick um meine Triebe ein weiteres Male mit Ihr zu befriedigen.

Themen-Optionen Druckbare Version zeigen. Thema durchsuchen Erweiterte Suche. Es ist jetzt Banner bestellen Banner bestellen. Upload-Fotos im Thread anzeigen. Seite 4 von 7. Mehr Beiträge von Deepin finden. Mehr Beiträge von erdingertrinker finden. Coolover , erdingertrinker , kenny , lusthansa69 , tim-tin , vagabontule , vino. Mehr Beiträge von Marc69 finden. Viel viel Schatten und das einzige Licht Jana Kürzlich hab ich samstags Sonntags am Aca Letzten Sonntag durfte sich das Acapulco mal wieder durch meine Anwesenheit geehrt fühlen.

Deepin , erdingertrinker , Popcorn69 , vagabontule , vino. Mehr Beiträge von Gordon finden. Acapulco Besuch dank Freikarte! Deepin , fkk , Gordon , vino. Mehr Beiträge von Popcorn69 finden. Gordon , Popcorn69 , tim-tin. Mehr Beiträge von MrFreeze finden. Gordon , lusthansa69 , Popcorn69 , vagabontule. Ein besuch mit die Silvesterparty und mitte januar.

Mehr Beiträge von karelklosetrol finden. Mehr Beiträge von tim-tin finden. Mehr Beiträge von PinPinguin finden. Alles kann sich schnell oder langsam ändern Felix und Pinpinguin, ich kann mir gut vorstellen dass es euch im Acapulco nicht gefallen hat aber Mehr Beiträge von Tigershark finden.

Mehr Beiträge von felix finden. Mehr Beiträge von ores finden. Acapulco Overview vom Gershman So endlich habe ich mal wieder Zeit nach dem ganzen Stress mich hier mal wieder zu melden und meinen Pflichten nachzukommen Deswegen jetzt hier meine letzten Erfahrungen aus dem Aca hintereinander gereiht. Abschiedsnummer mit Dasha Ich war diesmal leider nicht zum Stammtisch gekommen, sondern erst am Freitag mit der nötigen Zeit ausgestattet.

So kam ich dann in einen immer voller werdenden Laden und ich konnte mir vorstellen wie das Publikum am Wochenende zu dem in der Woche sich verändert. Direkt aber einige buchbare Mädels nach meinem Gusto getroffen und direkt mit Dasha handelseinig geworden. Ihre Augen verschlangen mich und ich hatte keine Chance mehr Ihren Verlockungen zu entkommen.

Im Stehen knutschen wir endlos lange als ob wir uns ewig nicht gesehen hätten. Dann ging es auf dem Bett weiter und wir knutschten erstmal nur so vor uns hin, bevor dann Ihr Kopf auf Wanderung ging. Mein Schwanz wuchs Ihr schon mächtig entgegen und Dasha grinste mich beim folgenden Blowjob nur geil an.

Ich bekam ein ausgiebiges FO, variantenreich und tiefer aber auch zum Schluss deutlich härter. Auch meine Eier wurde geil abgeschleckt. Ich nahm Sie dann in die 69 und schleckte erstmal Ihr Paradies ab damit es beim folgenden Stellungskampf auch schön geschmiert ist. Anschliessend wurde noch lange geknutscht und gestreichelt und es war uns beiden bewusst, dass es zumindest für lange Zeit das letzte Mal gewesen ist.

Dasha ist für mich eine kleine geile Optikmaus mit gutem Serviceniveau. Stammfrau egal wo Sie werkelt. Allerdings fahre ich nicht hinterher. Aca war an diesem Tag gut besucht. Frauentechnisch gab es bis auf die typischen RumBu Anhäufungen nichts zu meckern. Lustig ist es wie immer anzusehen wenn es im Aca Essen gibt wie sich die Leute, insbesondere die Frauen darauf stürzen.

Es wurde die ganze Zeit gegrillt und dennoch kam es wieder zu diesen Attacken der Fressnomaden. Aber nach 1 Stunde hatte es sich beruhigt und ich konnte in Ruhe mein Essen geniessen. Bis bald Gman Erläuterung: Somit kann ein Unikat mit schlechten Aussehen und ordentlichen Sex noch recht passabel abschneiden. Die Mischung macht es halt. Ich hatte ja auch vor 13 Uhr geschellt und ich konnte ja nun wirklich nichts für die Schlange vor mir An diesem Donnerstag gab es eine gute Auswahl an Mädels aus Deutschland und Polen, sodass ich auf meine Kosten kommen sollte.

Die RumBu Fraktion konnte ich gekonnt umschiffen, wobei ich sagen muss das dort 3 bis 4 hübsche Exepmlare zugegen waren. Allerdings fehlte es denen an gewisser Ausstrahlung, sodass ich locker der Versuchung widerstehen konnte. Nach reichlich Kaffeeklatsch mit den Kollegas wurde es mal Zeit zum Stechen zu gehen. Ich entschied mich für die hochnässig dreinschauende Polin, Asia gesprochen Asha , braune Haare, Anfang 20, ca. Sympathie stimmte also und ab ging es nach hinten in die Gemächer.

Dort gab es alles was mein Herz für eine gute Nummer begehrt. Herrliche offene ZK mit Zungen im Mund und nicht an der kalten Luft, gutes polnisches Gebläse mit Variationen und ab und an freihändig.

Einer guten 69 war die Maus auch nicht abgeneigt und so ging es gut geschmiert ans Ficken. Gut gereinigt, guter PST und just in time ging es zurück zur Lösegeldübergabe.

Doch dann ging es zurück ins Büro, denn ein Kunde holte mich aus dem Acahimmel zurück in die reale Welt. Service war gewohnt gut. Solide Empfehlung von mir. Ich setzte mich zu Ihr und erfuhr Ihre Daten. Auf der Couch unterhielten wir uns ganz nett und ich erfuhr das Sie vorher im GT werkelte. Nichts Gutes ahnend bat ich dennoch um den Zimmerschlüssel und schon verschwanden wir nach hinten. Kennt Ihr das Problem das man manchmal mit ausgepackten Geschenken hat?

Vorher freut man sich total drauf und wenn man sie dann ausgepackt vor einem hat kann man nichts mit Ihnen anfangen. So ging es mir hier auch, Vorfreude war wie weggeblasen und auch das auf die passablen ZK folgende Blaskonzert konnte meine Freude nicht wieder herzaubern. Blowjob total monoton und mit HE. Der war zu unterbinden und auch meinen Anleitungen beim Blowjob kam Sie nach, dennoch zauberte es kein Lächeln auf meine Lippen.

In der 69 schaute ich kurz nach Ihrer Pussy, meine Un Lust verhinderte aber eine ausdauernde Leckorgie und so bat ich Sie mich zu reiten. Fleischwurst trifft Westfalenhalle und so legte ich Sie mir in der Doggy zurecht und spielte den Knecht Rubrecht und gab es Ihr mit meiner Rute. Das führte zum Ende und ich wurde erleichtert gereinigt und nach meiner Zufriedenheit, andeutungsweise, gefragt.

Ich reagierte ehrlich und erwiderte das ich schon deutlich besser im Aca gefickt hätte. Und so ging es dann ohne grosse Worte zur Geldübergabe und ohne Tipp wechselten 40 Ocken den Besitzer. War wohl mal mehr Frau als heute S. Sandy hat im Nachhinein so gar nichts was mich reizt. Ausgepackt entsprach Sie nicht meinen Vorstellungen, vom Service wollen wir mal gar nicht mehr reden. First time with Dina Bei meinem letzten Acabesuch hatte ich auch endlich die Gelegenheit Dina zu testen.

Von vielen empfohlen und schon oft fast gebucht, wurde es diesmal Ernst. Da es passte ging es dann auch ab aufs Zimmer und da bekam ich direkt die Zunge in den Hals geschoben.

Nackig umarmten wir uns und liessen uns langsam knutschend aufs Bett fallen. Dann ging Sie zum Blowjobtest über. Sie bläst wechselnd freihändig oder nur mit einer Hand zum justieren.

Die Variationen waren sehr gekonnt, die Tiefe fehlte mir hier aber dennoch. Das Gehänge war dann auch mit im Spiel und so konnte ich den Blowjob richtig gut geniessen. Dann ging es ans Ficken, denn auf Lecken hatte ich heute keinen Bock. Also liess ich Sie aufsatteln und da zeigte sich auch Ihr wahres Können. Mein Schwanz fühlte sich wie in einem Schraubstock, so geil wurde er gemolken und dass dies nicht lange gut gehen kann war mir klar.

Der Abschuss erfolgte bereits nach 20 Minuten in die vorgesehene Ummantelung. Die fällige Honorierung von 40 Ocken wurde übergeben und für mich endete mal wieder ein Neutest der mit Bravour bestanden wurde.

Dina ist eine gute sichere Bank in der Acawelt. Kein Wunder dass Sie so gut gebucht ist. Wiederholungsnummern 2 und 3 mit Asia aus dem Aca Letztens hatte ich meinen 2. Die Performance liess nichts zu wünschen übrig und kleine Feinheiten wurden teilweise sogar noch verbessert. Also vom reinen Service her eine sichere Buchung. Allerdings fehlte mir ein wenig die Abwechslung und die Illusion liess so ein wenig nach, da es ein wenig den Vorgängernummern glich. Allerdings durch die fehlende Abwechslung Minuspunkte auf Dauer für mindere Illusion.

Wenn Ihr Sie geknackt habt, kann Sie eine ganz Liebe sein. Teilweise war ich 3 bis 4 mal im Monat vor Ort. In und dieses Jahr wurde es aber deutlich weniger.

In letzter Zeit fällt mir auf dass die Stimmung im Laden, vor allem die der Mädels, doch recht schlecht zu sein scheint.

Manchmal habe ich das Gefühl das Lächeln der Mädels wäre neuerdings Aufpreispflichtig. Wann habt Ihr mal durch die Bank lächelnde Mädels dort gesehen? Bei mir ist es lange her Nun aber zu den Fuckten bei meinem letzten Besuch der meine Stimmung noch mehr befeuert hat.

Ich habe an diesem Tag die Möglichkeit bereits vor 12 Uhr dort zu sein und in aller Ruhe den Tag zu beginnen. In grosser Vorfreude rechne ich mir zeitlich schon 2 bis 3 Nummern aus, die ich mir gedanklich schön ausmale. Nach einem kurzen Frühstück, der Aufschnitt im Aca schmeckte mir noch nie, verschaffe ich mir einen Überblick und zähle gegen 13 Uhr zumindest schon mal knapp über 20 Frauen. Sollten reichen denke ich bei mir, doch nicht eine einzige geht lächelnd durch den Raum.

Alle sitzen entweder träge und gelangweilt rum oder unterhalten sich in Ihren Heimatsprachen mit Ihren Freundinnen und gehen so auf Distanz zu den meisten deutschsprachigen Gästen Wenn ich nicht einen netten FK: Dieser lässt mich dann zwecks Ficken alleine und zieht mit einer Russin ab.

Super denke ich und überlege wen ich buchen soll. Optisch gefallen mir einige der jungen Rumänen-Hühner, nur Lächeln wollen Sie halt nicht.

Ich drehe meine Runden, versuche die ein oder andere gepflegte Kontaktaufnahme und scheitere mit deutscher Sprache doch erstaunlich oft. Und auf Englisch hatte ich keinen Bock, eher schon aufs französische: Zuviel verlangt Der Kollege ist 1 Stunde weg und ich langweile mich zu Tode. Der Pool ist genauso trüb wie die Stimmung und wird dann auch gesperrt. Ich will aber noch ficken und traue der Empfehlung des Kollegen über den Weg und buche Ilona , eine schüchtern und bieder wirkende Kasachin.

Mit Ihr kann man sich gepflegt unterhalten und auf der Couch taut Sie auch schon auf und, siehe da, ich bekomme das zweite Lächeln des Tages geschenkt das erste war wie immer von Marietta und bin froh diese Buchung zu tätigen. Obwohl die letzte Nähe fehlt komme ich dem Ziel doch erstaunlich schnell näher.

Der Abschuss erfolgt in der Doggy. Anschliessend gibt es noch ein ZK und eine professionelle Reinigung meines Arbeitsgerätes. Auf dem Weg zur Geldübergabe wird die Unterhaltung eintöniger und das Lächeln kommt erst wieder beim Scheintausch.

Ilona ist eine gute Alternative im öden Rumänenallerlei vor Ort. Ist aber deutlich älter als die vom Kollegen geschätzten Lenzen. Sieht schüchtern und bieder aus, bietet aber solide Leistung an. Mir fehlte dennoch die Nähe und wenn auch nur vorgespielte Illusion. Aca ist immo für mich überhaupt nicht mehr der Club der er mal sein wollte. Die Stimmung wird immer trüber genau wie der Pool.

Ursprünglich war das Aca als Gegenpol zum Penelope gedacht. Inzwischen wird es ihm was die Stimmung und manchmal auch was die Gäste betrifft immer ähnlicher. Anstatt sich nach oben abzuheben, gehen die Besitzer gerade in die andere Richtung los. Ich werde aus diesem Grund das Aca nicht mehr so häufig besuchen wie früher. Und das bei meinem alten Lieblingsclub. Das Leben geht weiter. Mehr Beiträge von Gershman finden.

Darin sind folgende Leistungen im Acapulco enthalten: Ein interessantes Schauspiel ereignete sich dann so etwa 20 Minuten vor der Essenszeit. Ich konnte beobachten, wie sich alle, sowohl Mädels als auch Gäste systematisch zum Essen in Stellung brachten. Ich sah mich schon im Stehen mit dem Teller in der Hand essen, als sich netterweise ein Mädel erbarmte und mir einen Platz freimachte, wo eigentlich keiner mehr war.

Ein paar Anmerkungen zu den Anmerkungen von Deepin Zunächst: Ein paar Anmerkungen Zitat: Das ist schon bisschen ungewohnt. Abends gibt es warmes Buffet von einem Caterer, der wohl ganz geschmackvolles und abwechslungsreiches Essen liefert.






Sexspielzeug für paare sklavin abrichten


Die halbe Stunde war super nett, lecken, blasen, reiten - am Schluss wollte sie auch was davon haben und sank knutschend auf mich nieder Später wurde ich dann noch an ihre Freundin weiterempfohlen und Küsschen gabs auch immer wieder. War mal drei Tage im Cleo, ansonsten nur in Graz und Innsbruck. Für sie läufts in "D" nicht so gut wie in "Austria", deswegen ein Wiedersehen leider fraglich - wirklich leider! Einige Vorstellungsrunden später kam dann eine zu mir, die ein ultrahübsches Gesicht hatte, tolle Figur - aber Plastiktitten.

Maria RO meinte auch gleich, sie war sich nicht sicher ob sie zu mir kommen soll, da ich jetzt 9 Mädels weggeschickt hätte - ob ich meine Ruhe haben will oder SIE die richtige wäre? Die sehr weichen Lippen und Hände überzeugten mich aber schnell, dass ich über das Plastik hinwegsehen sollte und es ging aufs Zimmer.

Es wurde eine Stunde Nach einiger Zeit meint sie dann. Mein "Yes" sparte vermutlich 50 Euro. Aber das war grosses Kino!

Das ganze war btw. Lineup sehr anständig und einem absolut tollen Aussenbereich. Recht spät abends unter der Woche in der Finca grad noch zur happy-hour eingetroffen und das erste Mal direkt vor der Tür geparkt. Leider regnete es unentwegt und das Aussengelände war neben der Kälte somit passe. Bin dann gradweg erstmal in die Sauna zum Aufwärmen, hier hat man auch einen kleinen Überblick was nebenan in der Raucherecke so umherschwirrt.

Waren ca Mädels da und etwas weniger Dreibeiner. Da sich die meisten im Raucherbereich und um die Automaten herum aufhielten, war der Club um die Theke herum recht übersichtlich. Die Animation hielt sich in Grenzen und selbst das Finca-Urgestein Patrizia baggerte diesmal gar nicht. Dann sah ich sie zum zweiten Mal und bin auch gleich hin, nicht dass sie noch jemand vor der Nase wegbucht.

Schöner knackiger Body, obwohl sie die 30 schon überschritten hat sieht man ihr aber überhaupt nicht an , da können sich einige Junghühner ne Scheibe von abschneiden. Denke aber immer wieder, in Germany gibts halt doch zuviel ungesundes Essen und selbst wenn die Mädels das Clubessen nicht mögen, dann gehts schon mal an die Tanke oder zum Mac.

Klasse Unterhaltung und schon nach 20 Sec war für mich die Buchung klar. So ein ST ist schon was wert und die reiferen Damen zeigen dann auch im Zimmer, dass sie Erfahrung haben. Sah also alles nach Rundumwohlfühlpaket aus, also nach ner diskreten Couchsession auf die Spielwiese. Hier gemütlich geschmust, gefummelt und weitergetrascht, auch die STD war ohne Kobern sofort klar. Nach ner feuchten und wirklich klasse ZK-Einlage ging sie einen Stock tiefer und arbeitete sich von den Brustwarzen und Schaft zu den Eiern über.

Das gekonnte, in der Schnelligkeit und Varianten wechselnde FO wollte ich ich dann erwider und bugsierte sie spielerisch in die Die rasierte Möse wurde auch recht schnell feucht und sie reagierte gut drauf, aber nicht übertrieben und ohne sich gehen zu lassen. Gegen Fingerspiele hatte sie auch nichts einzuwenden und so ging das ne halbe Ewigkeit, bis es mir unbequem wurde und ich sie nen Gang zurückschalten lassen musste.

Bevor es also ohne GV schon vorbei gewesen wäre genoss ich noch mal das tiefe FO mit viel Spucke und beginnendem Eierlecken um etwas runterzukommen. Auch das mit einer Routine und absolut schmerzfrei, wie ich es lange nicht erlebt habe da wird oft bis an die Schmerzgrenze gezogen und gezwickt.

GV stand dem bisher Erlebten in nichts nach und der klassische Dreikampf wurde um zwei Varianten ausgebaut, bis ich es grad noch so in die Doggie schaffte und heftig kam.

Klasse Nummer mit Klasse Frau, die Wiederholung hab ich schon angekündigt. Leider war sie später nicht mehr aufzufinden, sonst hätte ich sie nochmal gebucht. Essen wurde trotz der späten Stunde auch noch angeboten, hatte aber keinen Hunger. Paar Interviews geführt, war aber kein Kracher dabei und ich wollte noch etwas pausieren.

Der nächste Rundgang wurde zum Kreisel, war sehr ruhig geworden. Also auf altbewährtes zurückgriffen, als mir Angelina Jolie über den Weg lief. Als sie aber zu stürmisch bläst und noch kräftig die Hände zu Hilfe nimmt lässt sie sich auch bremsen und versucht das Kontrastprogramm und leckt die Eier und drum herum, um mich auf Touren zu bringen. Als die nötige Härte da ist, wird gummiert und in der Reiterposition von ihr eingelocht.

Flutschi wird keins gebraucht. Geile Pornonummer, die quasi die Wiederholung von damals war, doch etwas offener mit mehr ST in sehr gutem Deutsch. Vanessa ist ne Bank, die kann man immer wieder buchen.

Ich mags halt etwas schmusiger, doch ihre feuchten ZK sind nicht von schlechten Eltern. Gut angelegte CE für ne knappe halbe Stunde. Unter der Woche relativ ruhig spätabends in der Finca ,bin ja erst zur Happy-Hour nach 22Uhr gekommen und der Laden leerte sich dann nach Mitternacht. Lineup war schon besser, wird aber am WE auch anders sein und ich hab noch immer ne Sparringspartnerin gefunden und die Flop-Quote in der Finca ist bei mir niedrig, das waren zwei klasse Zimmer mit den beiden Milfs.

Danke von GrauerStar , lusthansa69 , vino. Gibts dafür keine neueren Berichte? Bin am Montag in der Gegend und würde die Finca Erotica gern besuchen. Wollte sie am 3. Sie gehören zu einem ca.

Wir sprechen das sich im Niedersetzen begriffene Girl sogleich an und bitten sie zu uns an den Tisch, das macht sie sofort und wir kommen in ein nettes Gespräch, das mich und vagabontule gleich erkennen lässt, das dieses Girl auch einiges in der Birne hat.

Dieser puffig-plüschige Laden samt den teilweise doch in die Jahre gekommenen CDL's und den vielen Touri-Gästen hattte es mir auch noch nie angetan Ihr wirklich unglaublich wohl geformter Mädchenkörper samt C-Apfeltitten , dass es schöner nicht geht, führte mittlerweile nun ca. Ich hielt kurz Ausschau ob mich Lucie sehen würde, die war aber wohl mit vagabontule ebenfalls aufs Zimmer verschwunden, sehr schön!

Ich nehme das ca. Sie stöhnt immer leidenschaftlicher und wehrt sich nicht, als meine Finger sukkzessive und erst unauffällig, dann immr bestimmter ihren Lustkanal austasten und diesen immer flüssiger machen. Sie lässt sich super vaginal stimulieren und ein Gleitgel wird nicht nötig werden. Ich gebe dann nach und drehe mich langsam auf den Rücken, was sie sofort als Signal erkennt, dass es nun an ihr ist mich zu verwöhnen.

Mein brettharter Schwanz wird nun durch sehr gefühlvolles ohne nennenswerten Handeinsatz und teils geilem Anspucken in die Mangel genommen, nach wenigen Minuten winke ich sie in die 69 Position, die sie ebenfalls sofort einnimmt. Es folgt dann ein wildes gegenseitiges Blasen und Schlecken bis ich ihr sage "lass uns jetzt ficken". Wir ficken dann in der Missio mit allen möglichen Beinstellungen ihrerseits unter wilden tiefen ZK's, es gibt keine Barriere oder Hemmungen mehr, ich kann mit ihr machen was ich will und das braucht sie auch so.

Wir ficken, küssen und reiben uns bis sie einen sehr schönen und krampfartigen Orgasmus in der Missio bekommt, dabei lacht sie total entspannt, dass das "der Wahnsinn" sei und nur selten passiere. Danke für die Blumen, wollen wir es der kleinen Hexe aus dem Baltikum mal glauben. Ich ficke sie schnell und hart bis es mir endlich auch kommt, mann wie gut hat es sich in dieser Finca heute doch angelassen Wir machen ohne Hektik ganz langsam zuende und sie spricht wieder über ihren schönen Orgasmus, wie schön sich das jetzt anfühle, das mag Coolover natürlich und so soll es beim GF6 sein Nach dem Duschen und der Ausgabe einer CE für 32 oder 35 Minuten wartet sie brav auf mich an der Bar, sie zieht es trotz ausreichender, wenn für uns auch günstiger Anzahl an Dreibeinern nicht weg von mir, wir rauchen eine und sie wird redeselig, erzählt über ihr Leben und eine längere Beziehung in den letzten Jahren, ich höre als guter Psychologe zu und gebe auch etwas von mir.

Ich treffe dann vagabontule, der ein ganz besonderes Zimmer mit Lucie hatte Die Stimmung und die Girls sind einfach einmalig, so muss es sich wohl bei Viagra anfühlen, hier sind es aber die ungebändigten Hormone Marke Eigenbau Was mache ich nur jetzt, denke ich bei mir Ich deute auf die harte Schwellung unter meinem Lendenschurz, den sie kurz manuell antestet und sage ihr, dass ich sie noch mal nehmen will. Jana geht schon mal unbemerkt vorbei aufs Zimmer, ich bitte dann vagabontule Lucie abzulenken, was schwierig ist, weil er schon das nächste Girl in den Armen hält.

Irgendwie schaffe ich es - so kindisch es klingen mag - unbemerkt an Lucie vorbei zu kommen und mich in das Zimmer zu stehlen, in dem Jana schon sehnsüchtig wartet. Ich mache es kurz: Ich lasse sie dann kurz durchatmen und pumpe sie dann weiter, sie kontrahiert ihre enge und trotz Eigenbefeuchtung schön reibungsintensive Vagina bis wir dann beide unter lautem Stöhnen gewaltig gemeinsam kommen und ich meinen Füllstutzen in ihrem Muttermund versenke, bis ihre letzten tiefen Unterleibskontraktionen nachlassen.

Was für ein geiler GF6, was für eine Freinacht! Sie erhält korrekt 1 CE und der Abend verläuft dann nur noch mit Entspannung, Essen und Chillen, bis auch vagabontule "fertig hat" und wir diesen wirklich schönen und authentisch gestalteten Club verlassen mit dem Versprechen wieder zu kommen. Danke von erdingertrinker , lusthansa69 , vagabontule.

Von der Finca Erotica hatte ich immer mal wieder etwas gehört, vor allem von CDL's, die ich in anderen Clubs kennen gelernt hatte, verwiesen viele auf ihre frühere Zeit in der "Finca" und ich hörte eigentlich nie etwas Schlechtes.

Zugegeben, der Club in der Nähe von Koblenz liegt für einen Münchner nicht mal eben um die Ecke, dennoch trug es sich in der "Frei er nacht" auf den 1. Kaum war klar, dass dieses langersehnte Wiedersehen mit diesem Top-Girl nun in Kürze Realität werden sollte, spürte ich in meiner Hose das "Knüppel aus dem Sack" Phänomen. Das Pokerturnier in Köln war erst einmal ad acta gelegt, ich konnte dies leider nur nicht mehr Gordon mitteilen, mit dem ich mich ja verabredet hatte.

Wie ich später erfuhr, gewann er das Turnier und darf nun nach Las Vegas fliegen, war mir also nicht böse. Das Ambiente besticht durch eine von innen gut gemachte Nachbildung einer hispanisch-lateinamerikanischen Hütte "Finca" , ist nicht zu hell, nicht zu dunkel und hat nicht das unwirtlich kahle Hallendesign eines FKK Hawaii oder FKK Sharks.

Von Anfang an traf ich auf über dem Durchschnitt aussehende Girls, es fing also richtig gut an. Im Club wird das Tragen von umgeschürzten Handtüchern gegenüber Bademänteln favorisiert, die ja wirklich nicht sexy aussehen, dennoch sind Mäntel ohne Aufpreis zu haben.

Nach wenignen Minuten kommt es zu dem Wiedersehen mit Lucie , sie erkennt mich trotz mittlerweile gezüchtetem Kinnbart sofort wieder und fällt mir um den Hals, als wenn wir uns nie aus den Augen verloren hätten, gleich lacht sie über eine schöne Situation aus unseren Zimmergängen im letzten Karneval Diese seit gestern jährige, ca. Wenn sie vor einem z.

Müsst ihr einfach mal ausprobieren, dann versteht Ihr was ich meine OK, wir sitzen locker am Pool, die Stimmung ist wirklich südländisch, Lucie trägt schwarze Sonnenbrille und erinnert sogleich an ein Boxenluder - nur dass diese nicht nackt neben einem sitzen.

Ich will Vagabontule den Vortritt lassen, vor allem weil er Lucie ja durch diesen Zufallsanruf in der Finca "aufgestöbert" hat. Dieser ist aber ebenfalls relaxt und noch nicht ganz so in Stimmung wie ich, so dass ich Lucie aufs Zimmer frage, was sie in ihrer fast unnachahmlich lasziven Art erwidert. Wir landen in einer Art Ritterzimmer mit alten Rüstungen etc.

Ohne ins Detail zu gehen kommt es zu einer extrem natürlichen Abfolge von tiefsten und leidenschaftlichen ZK's, FO, im Gegenzug verwöhne ich sie oral unter besonderer Berücksichtigung ihrer Klitoris, weil sie eines der Girls ist, die eine zusäzliche klitorale Stimulierung besonders dankbar aufnehmen und mit multiplen Orgasmen belohnen - so wie es Coolover halt mag - totale Interaktion.

Sie zieht wie schon früher den Gummi gekonnt mit ihren schönen Lippen über und es geht dann über eine langsame und tiefe Missio mit ebenso tiefen Blicken und meinem Zeigefinger gleichzeitig tief in ihrem Mund in die Löffelchen-Stellung, wir ficken immer heftiger, sie kommte zum ersten Mal - yeah!!!

Sie kommt dann noch einmal gewaltig und zittert am ganzen Leib, in diesem Augenblick kommt es mir ebenso gewaltig und ich fülle die Tüte bei tiefst möglichem Eindringen, ihre muskulöse Vagina quetscht alles aus mir raus - hoffentlich ist alles noch dicht, denke ich mir, denn dass war der absolue Wahnsinn. Besser kann GF6 nicht sein, vielleicht ebenso gut, aber nicht besser.

Nach knapp über einer Stunde verlassen wir die "Rüstungskammer" in Richtung Dusche. Nach einer relaxten Dusche geht es raus in den schönen, natürlich eingewachsenen, hügeligen Garten, direkt zum Grill. Dort erwartete ich eigentlich nur mich etws zu stärken, bis sich Jana 24, Litauen zu uns gesellte Danke von ajax69 , erdingertrinker , lusthansa69 , scholl11 , vagabontule. It's very nice to go trav'ling To Paris, London and Rome It's oh, so nice to go trav'ling But it's so much nicer to fucking coolover the World.

Danke von Coolover , erdingertrinker , lusthansa Freitags in der Finca. Grade noch zur Happy-Hour in Dierdorf eingelaufen und grad noch einen Parkplatz ergattert. Beim Betreten der heiligen Hallen, erstmal erstaunt. Beim ersten Rundgang, Mädels wohin man kuckt, die um Männer buhlen und zwar im Verhältnis von 3: Nach einem leckeren späten Frühstück gings dann wieder auf Suche.

Im Raucherbereich fündig geworden, Dea aus Muränien lächelte mich suess an, so setzte ich mich zu ihr auf die Couch. Kurzes Interview mit der zierlichen Schönheit, sie wunderschön und ich ziemlich aufgegeilt, somit war der Zimmergang war besiegelt.

Dass es keine innigen ZK gibt, war mir bewusst. So ging sie mir, nachdem wir zusammen das Laken ausgebreitet hatten recht bald und forsch ans Gemächt. Um etwas das Tempo rauszunehmen, wollte ich sie etwas verwöhnen, doch bevor ich meinen Kopf zwischen ihre Beine begeben konnte erntete ich ein " I don't like this " Ebenso ging es bei späteren Fingerversuchen, während sie mit etwas viel Handeinsatz blies. Beim Reiten lässt sie mit geilen kreisenden Bewegungen die Mösenmuskeln spielen.

Dreh sie in die Missio, sonst hat sie mich gleich soweit. Hier geht sie immer gut mit, ob zärtlich langsam und tief mit mehrmaligem Einführen oder heftige Penetration. Doggie die Krönung, bei dem Knackarsch und auch hier geht sie gut mit, bis zum Abschuss nach ca 25min. Keine Tatoos in Erinnerung.

Beim Essen leistet mir meine Sparingsparterin Gesellschaft. Dann wieder mit den Kollegen geklönt und Erfahrungen ausgetauscht. So langsam füllte sich der Laden, doch immer noch mehr als doppelt soviel Mädels um die Mir kam es so vor, dass deswegen auch mehr animiert wurde als sonst. So wurde das ein oder andere Interview geführt und Objekte der Begierde gespeichert, doch leider lässt mich mein Namensgedächtnis ab und an im Stich.

Sie hatte kein Problem damit, dass ich sie vertröstete und ging mit gewohnter Schlagzahl weiter zimmern. Kim ist eine richtige Draufgängerin, die nach kurzer schmusiger Kennenlernphase gleich von 0 auf schaltet und auch mal eine öffentliche Blaseinlage forciert.

Nach dem Motto "wenn dann richtig" gibt es bei einem weiteren Smalltalk gleich eine Kussorgie, denn sie wusste gleich dass sie schon gewonnen hat. Dem kann man sich kaum entziehen und dackelt brav hinterher zur Rezeption. Im Zimmer gehts genau so weiter, keine Zeit verschwenden mit Schmusekrams, gleich in die vollen.

Wiederum siegessicher zieht sie bei leichten Anlaufschwierigkeiten meinerseits alle Register und macht den müden Krieger nahkampfbereit und kramt den Präser mit links aus dem Täschchen. Pack sie am Knackhintern und muss bremsen. Penetrier sie langsam, doch tief und heftig und wir finden unseren Rythmus.

Sie setzt sich durch und wird schneller. Stellungswechsel in die Missio, a tergo halte ich wohl keine 3 Stösse aus. Hier kurzes Hardcoregerammel, drück sie in die Kissen und sie erwidert mit feuchten Küssen bis ich wieder Gas gebe. Leider komm ich über den Gedanken an Stellungswechsel nicht hinaus und komme heftig. Wieder Züngelei und kurzer Smalltalk, dann ist die Zeit leider vorbei. Doggie wird aufs nächste Mal verschoben, doch da muss eine Strategie her und als erste Nummer klappt es bei mir mit ihr wohl nur als Langzeitbuchung.

Tolle Nummer mit toller Frau, gerne wieder. Gute Stimmung und viele Mädels, die leider oder auch gut in der Überzahl waren. Da war für jeden was dabei und wieder keinen Flop, deswegen hat es mich dorthin gezogen und man kommt gerne wieder. Danke von mifffl , vino. Finca im schönen Westerwald, ja da pfeift der Wind so kalt! Vor dem Club alle Parkplätze belegt, musste die Norma nebenan herhalten. Drinnen dann wohlig warm, da haben auch die vielen Leute dazu beigetragen.

Ich hatte befürchtet, dass das Lineup nicht so toll ist und auch deshalb weniger los sein könnte. Doch bis auf einen Event, die damalige gelungene WM-Party vor knapp 2 Jahren, hab ich noch nie soviel Leute hier gesehen. War aber nicht überfüllt, sondern einfach sehr gut besucht. Das heisst, das auch mal 12 Leute in der Sauna waren und sich die Raucher im Smog einen Platz suchen mussten.

Der Kinobereich war überaschenderweise sogar recht verwaist, selbst in Stosszeiten was ein treffender Ausdruck: Hier konnte ich wohl wegen der Happy Hour und Überstunden der Frühschicht einen akuten Zimmermangel beobachten und durfte mich auch selbst leicht erregt in eine kleine Warteschlange einreihen.

Lineup fand ich ähnlich wie im November. Leicht verjüngt und eine gesunde Mischung, wenn auch nicht alle superschlank. Namentlich bekannt waren mir: Also gleich entführt und mangels freier Couch direkt nach 1 Min ins Zimmer.

Ausser dem Namen Liana hoff das passt, könnte aber auch Liliana sein ist mir leider das meiste entfallen. Dass es keine ZK gibt hatte ich im Vorfeld schon akzeptiert, doch sie gefiel mir durch ihre jugendliche fröhliche Art und auch die Optik fand ich sehr ansprechend.

Nach kurzer Wartezeit gings im Zimmer gleich zum Nahkampf über. Sie ging da recht forsch zur Sache, war aber nicht unangenehm und sie liess sich auch bremsen und hatte keine Berührungsängste. Um den Gang rauszunehmen wäre noch Lecken eine Alternative gewesen, doch das mach ich nur seltenst und auch auch diesmal wurde darauf verzichtet. Ihr Gebläse war leider nicht sonderlich abwechslungsreich aber nicht unangenehm. Eierlecken fiel flach, wohl weil ich nicht rasiert war, und mein Kleiner hatte ihr für freihändiges FO zuwenig Führung im engen Mädchenschlund.

Der Griff zum Gummi kam zu früh und wurde deshalb 2mal verzögert. Beim Verkehr in allen möglichen Stellungen ging sie gut mit und schien auch ihren Spass zu haben, auch wenn sie wegen ihrer Enge beim Einführen etwas Probleme hatte. Nach etwas mehr als 20min im Doggie den Präser gefüllt.

Auf Wink nebenhingesetzt und gleich nen Knutscher abgeholt - hat sich also quasi damit selbst gebucht. Sie spricht mittlerweile ein gutes Deutsch und die Körpersprache mit der sie damals die Sprachdefizite mehr als wett machte hat sie auch nicht verlernt. Ich gönnte ihr noch nen Glimmstengel, dann gings zur Sache. Geile ZK, fingern, ständiger Bodykontakt und geiler leidenschaftlicher Verkehr machen eine Wiederholung sehr wahrscheinlich.

Die Bedienungen Nora und ihre blonde Kollegin waren ständig am wieseln und dabei immer freundlich und auf Zack. So nach und nach leerte sich die Halle und man fand leichter mal ne Sitzgelegenheit. Hier fiel mir die schlanke Rumänin Andrada auf, die auf der Suche nach Bettgefährten war. Mit ihr war ich schon mal zimmern und auch recht zufrieden gewesen. Andrada, Endzwanzigerin aus Rumänien! Da gab es nichts zu meckern, ausser der Selbstschelte, dass ich sie wieder nur zögerlich gebucht hatte, weil ihre verruchte, teils unnahbare Art nicht so an mich rangeht, auf der anderen Seite aber total reizt.

Eigentlich ist sie aber eine ganz liebe und ich werde mit diesem Vamp wohl auch ein 3. Schöner Abend in der Finca! Wenn man den Aussenbereich wieder nutzen kann wärs perfekt gewesen brrr Westerwald! Ja da pfeift der Wind so kalt. Gut was los schade wegen der mangelnden Sitzgelegenheiten, wenn man sich zurückziehen wollte, ob allein oder mit Mädel - andererseits gibts beim Zusammenrutschen Kontakt und netten Smalltalk Zimmergänge waren gut, Lineup fand ich ok war wohl besser den Dezember und Januar abzuwarten.

Topschüsse sind hier rar, von der Optik her - vom Service her, hab ich schon tolle Nummern hier erlebt. Tour durch den Westen, Teil 1. Servus beinander, ein Geschäftstrip führte mich am Freitag auf der A3 an Dierdorf vorbei. Ok, ok, nicht vorbei, sondern schnurstracks auf die Finca zu. Hatte ich doch schon den ein oder anderen Bericht darüber gelesen und wollte selbst mal den Long-Hummer sehen. Einchecken ganz easy und freundlich, dann verschaffte ich mir mal einen Überblick über die Location.

Ich war den ganzen Tag unterwegs und hatte Hunger, also zuerst mal diesen gestillt am guten, an diesem Tag asiatischen Buffet.

Um runterzukommen war dann Sauna und Whirlpool angesagt. Wie ich grade mal wieder so an der Theke sitze, spricht mich Chanel an und meinte, sie möchte mir zeigen, wo der Himmel ist.

Ich gebe zu, ich war nicht gleich überzeugt und suchte uns mal eine ruhige Ecke zum PST. Dabei verstand es das Mädel den Talk mit allerlei Action "anzureichern", was logischerweise in den von ihr sicher von Anfang an geplanten Zimmergang endete. Um es nicht zulange auszudehnen, es war ein "Nümmerchen" mit normalem Clubstandard mit küssen, blasen, 69, schönem Dreistellungskampf etc. Lediglich der letzte Funke sprang einfach nicht über. Aber ok, eine CE wechselte den Besitzer und ich gab mich wieder dem Relaxen hin.

Wie ich wieder mal so durch die Finca schlenderte viel mir, bereits zum wiederholten Male "a Überhas", wie man bei uns sagt, auf. Und ich hatte Glück, an der Theke neben ihr war Platz und der war dann meiner. Ich kamen gaaaanz langsam ins Gespräch, redeten mit der Zeit über Gott und die Welt und mittlerweile wusste ich auch, dass die Dame an meiner Seite Jeanette hiess und seit ein paar Jahren in der Finca ist. Kameraden, ich sag Euch was, Jeanette ist ein Traum von einer Frau, ok, damit wir uns richtig verstehen, ich sagte "Frau" und nicht "Mädel", obwohl ich mich bei ihrem Alter gehörig verschätzte.

Denn für ihre 3x Jahre hat sie einen Body zum wahnsinnig werden Nach einer gefühlten Ewigkeit kam von ihr dann mal die dezente Frage, ob wir vielleicht ein bisschen Spass miteinander haben sollten. Ich geb zu, es hätte nicht mehr lang gedauert, dann hätte ich sie nach dem Zimmer gefragt, aber das nur am Rande. Über das, was dort alles geschah, hüllt der Gentleman den Mantel des Schweigens, ich sag nur soviel, die "berühmte Chemie" zwischen uns stimmte volkommen, und genauso vollkommen war unser Date.

Es war alles dabei, was man sich unter einer sehr guten Clubnummer vorstellt, einfach Klasse. Jeanette ist eine Frau, die erfahren genug ist, um zu wissen, was wir Männer mögen und sie ist auch offen, sich das zu holen, was ihr Spass bereitet, wenn sie merkt, dass man auf sie einzugehen vermag.

So, jetzt aber genug, mit ein wenig Phantasie kriegt ihr das schon hin Dass dann 2 CE übergeben wurden, war dafür allmal richtig und sehr angemessen.

Danach gabs noch einen entspannenden Saunagang und der Tag klang sehr gut aus. Das wars fürs Erste, Teil 2 folgt in Kürze. Wie heisst's bei RTL immer: Danke von erdingertrinker , fkk , mifffl , nachtbar , vino , Webmaster.

Normalerweise der Sonntags-Schönwetterclubgänger, wagte ich mit einer Fahrt durch den nebligen Westerwald einen Fincabesuch seit einiger Zeit wieder mal Tatsächlich fand ich am Haus-Parkplatz eine Lücke und musste nicht wie schon ein paar Mal auf den der Norma ausweichen.

Aber auch wenn nicht, gibt es noch genug Mädels dort zu testen, bzw. Ganz klar mein neuer Lieblingsclub! Dürfte eine der letzten gewesen sein, denn es parkten schon Autos mitten im Hof. Hab mir vor der Dusche, die man beim Zugang zum Barraum feuchten Fusses durchlaufen muss nicht wirklich optimal gelöst von ner CDL die Wertfächer neben der Bar zeigen lassen. Mein erster Eindruck bestätigte sich, da ich beim Abtrocknen paarmal Platz machen musste, da ein Grüppchen in die heilige Hallen wollten.

Erster Rundgang mit Sichtung der potentiellen Sparingspartnerinnen zeigte fast ein erwartetes Bild und doch irgendwie ganz anders. Also erstmal an die Bar um Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Neben dem Essbereich auf der anderen Seite der Theke ist noch ein Automat - fand ich gut, bis auf die Plastikbecher. Erste kurze Interviews geführt leider die Namen vergessen und 2 Favouritinnen gestrichen, da nach ca 15min wieder vom Zimmer zurück. Kurzer Blick über die Schulter bestätigt, dass sie mein Interesse bemerkt hat, so leiste ich ihr einen Moment später Gesellschaft an ihrem Stammplatz gegenüber der Essensausgabe.

Sie geht kurz weg, um ein Zimmer klarzumachen und holt mich gleich wieder ab. Voller Vorfreude hinterhergedackelt, leider gings keine Treppe hoch, sondern gegenüber ins Zimmerlabyrinth.

Gleich wieder rückgängig gemacht, doch das war uns beiden dann zu hell. Der Pushup fiel glücklicherweise auch gleich und herrlich feste kleine Brüste kamen zum Vorschein. Tolle knackige Figur, die manchen Teenager neidisch machen könnte. Also bei Sparbeleuchtung auf die Spielwiese und eine herrliche Fummelei begann. Sie hatte mich schnell mit Brustwarzenlecken, abwechslungsreichen Gebläse und EL auf Betriebstemperatur. Musste sie ein paarmal bremsen, denn sie wollte nicht, dass ich im Mund komme.

Schade, bei ihr habe ich mehrfach dran gedacht, obwohl sonst gar nicht mein Fall. Spontan drehte ich sie zum lecken und sie genoss es sichtlich und wurde auch schön nass. Dann wieder geiles Gebläse mit der Ansage, dass die Zeit bald um ist - egal, dann geht es in die Verlängerung.

Allein der Ritt mit dem variantenreichen Beckenkreisen war der Hammer. Das selbe in grün in der Missio, ob zärtlich langsam und tief und heftig mit kurzen schnellen Hüben. Abschuss dann in der Doggie - ein Genuss. Ein Wunder, dass ich solange durchgehalten hab.

Schweissgebadet gesäubert worden und noch etwas AST. Super Nummer mit einer tollen Frau. Meggy 26 Hu Ro 1. Leider gibt es kaum Rückzugsmöglichkeiten zm relaxen und die paar Liegen neben der Sauna waren ständig belegt. Also folgte ein Rundgang dem anderen. Hat man einen Platz auf ner Couch ergattert, wird man ständig von den Blicken der umhersitzenden Mädels taxiert, die aber nicht animieren. Leider war Meggy gut gebucht und ich sah sie nur wieder, wenn sie gerade mit Gast Richtung Zimmer flanierte.

Unterhaltung wollte trotz passablem Englisch nicht richtig aufkommen. Nach Küssen gefragt und Zimmer klar gemacht. Normal bin ich nicht so voreilig, doch ich war müde und wollte bald gehen und mal sehen wie die Session so wird.

Wie erwartet ging sie recht forsch zur Sache und Zärtlichkeiten oder Küsse kamen zaghaft bis zurückhaltend. FO war nach bremsen ok und der Verkehr im klassischen Dreikampf dann sogar eine kleine Steigerung. Mir war es aber am WE zu eng dort und ich komme evtl nochmal unter der Woche oder Sonntags wieder. Die einen wählen den Jakobsweg, der Marc geht halt lieber ins Puff Tag 3 Nach den recht anstrengenden ersten beiden Tagen erstmal faul ausgepennt. Dann wieder ähnliches Programm, wie am Tag zuvor.

Am Mittag in die Altstadt gefahren, zünftig zu Mittag gegessen und paar Altbier eingekippt. Gibt da paar wahrlich tolle, traditionsreiche Privatbrauereien, wie "Uerige" etwa oder "Schlüssel".

Der einzige rechtsrheinische Club von den Dreien. Richtiges Pott ist das glaub aber noch nicht - eher Pott Light Velbert war mir bis dahin lediglich durch die Thrash Metaller Kreator ein Begriff, ansonsten sagte mir die immerhin Anfahrt von Düsseldorf war ne knappe halbe Stunde. Parkplatze gibt es en masse, sind fast vollständig belegt.

Das Ground-Level ist sehr gut überschaubar. Von den Duschen muss man erstmal an dem komischen Plantschbecken vorbei, um in den Hauptraum zu gelangen. Zum Schwimmen wohl eher nicht. Eher zum Abkühlen nach dem Saunagang.

Zahlreiche braune Ledersofas, auf denen die Weiber halbbekleidet herumhocken. An der rechten Seite eine kleine Bar und seitlich daneben der Essbereich. Eins neben dem anderen. Wenn ich mich recht erinnere, auch überhaupt keine Fenster. Eine völlig schummrige Atmo, da sorgt auch der merkwürdige Kronleuchter für wenig Abhilfe.

Kleines Minus leider auch die Handhabung für die Softdrinks. Damit muss man sich nämlich an Cola-Automaten mit Pappbechern selbst versorgen.

Alkoholische Getränke kosten hier was, sei es Bier oder was auch immer. Qualität der Abendessens war übrigens mau Im ersten Stock herrscht striktes Rauchverbot. Hier befindet sich das Pornokino, eine weitere kleine Bar, der Ruhebereich sowie diverse Fickräumlichkeiten. Warum wird auch ständig an der falschen Stelle gespart? Will mir einfach nicht in den Kopf. Unter den rund 70 anwesenden Damen finden sich zusammengenommen lediglich eine Handvoll Polinnen und Russinnen, nur eine Deutsche habe ich ausgemacht.

Die Clubeinheit ist hier ein wenig anders gestaltet. Erste halbe Stunde 40 Euro, die volle Stunde Extras sind individuell mit den Mädels aushandelbar. High Heels So ein richtiges niedliches Küken vom Lande ist das. Nach eigenen Angaben erst seit kurzem auf den alemannischen Matratzen aktiv. Das Miniarscherl vielleicht gerade mal eine Handbreit.

Alles in allem zwar sehr schmal gebaut, aber nicht dürr. Legt dann los mit einem feuchten, verspielten FO. Die formidablen Cock Sucking Skills scheinen den meisten der Karpatenmädels geradezu in die Wiege gelegt. Dann nix wie ab in die Stellung und gierig ihre versauten Hurenöffnungen ausgeschlotzt. Das kleine Bückstück wird nun aber mal ordentlich gefickt!

Erst in der Doggy kräftig durchgebürstet, dann Ada in bester Cowgirl-Manier auf mir drauf. Dabei immer wieder diese herrlichen ZKs. Das Bett ist aber in einem derart desolaten Zustand, dass wir lieber im Stehen Ficken. Wir bollern, wie verrückt. Wieder Doggy, Reiter, nur ein paar Gänge zurückgeschaltet, das Bett ist uns einfach nicht geheuer. Zum Finale knie ich vor ihr. Ada seitlich daneben, mit weiteren Saugeinlagen, und jagt sich den Sperma-Cocktail in ihren Mädchenmund hinein.

Bin nach der Runde mit Ada zwar noch ziemlich platt, will dennoch möglichst schnell wieder loslegen. Cheyenne, Russin und in Deutschland aufgewachsen, spricht perfekt unsere Landessprache und ist zudem eine bestens vertraute Kennerin der nordrhein-westfälischen Clubszene.

Schönes Gesicht Hebt sich von den vielen Rumäninnen eindeutig ab und kann ebenfalls prima küssen. Gutes FO, eher Clubstandard und mit nicht allzu viel Finesse. Auch in den 69 schlabbern wir an unseren Genitalien herum, bis wir in der Doggy richtig fein pimpern. Nach etwa 25 Minuten bin ich entkräftet. Muss versuchen, irgendwie ein wenig Kraft zu tanken. Esse was wie bereits erwähnt, nix für Gourmets. Trinke meine Softdrinks und rauche paar Kippen.

Schon wieder so ein bildhübsches Ding aus Transsylvanien. Was für ein geiles Gesicht Mir bleibt schier die Spucke weg. Der schlanke Körper, der geile Apfelpopo. Kann ich leider Gottes nicht widerstehen Als sie auf Zimmern ihren BH ablegt, bin ich gar ein wenig erschrocken. Die Brüste hängen ein wenig schlapp. Kann man aber durchaus drüber hinwegsehen. Ist halt der Nachteil in den Saunaclubs, wo die Mädels sich überwiegend in ihren Bras verkaufen.

Aber was für tolle, innige ZKs! Erika küsst wahrlich, wie die eigene Freundin. Wir können nimmer voneinander lassen. Knutschen, ficken, knutschen, ficken. Wie Erika da auf mir draufsitzt und mit ihrer Furche meinen Schwanz massiert. Klasse im Tempo variierend. Ihr Körper vibriert, ich fühle wie ihr Herz immer schneller pocht. Wir umklammern uns zum Abschluss kräftig, sind beide restlos geschafft. Geiler Puff mit extrem hohem Service-Niveau!

Beim Ambiente und Clubservice muss man jedoch gehörige Abstriche machen. Marc69, gerne mal wieder auf Entdeckungsreise. Danke von Coolover , erdingertrinker , kenny , lusthansa69 , tim-tin , vagabontule , vino. Kürzlich hab ich samstags Ich kam gegen Erst um halb 5 morgens hatte das Wasser die richtige Temperatur.

Das kalte Wasser hat auch seinen Vorteil, so duscht man nicht lange und hat eher nicht so viel Zeit, den von der Decke bröckelnden Putz oder den Schimmel in den Ecken zu entdecken. Es gibt übrigens immer noch die Hakenleiste über dem Wäschekorb, die seit gut 4 Jahren am "seidenen Faden" hängt. Sie kriegen's halt einfach nicht hin, die mal zu befestigen bzw.

Die Frauenzahl würde ich auf etwa 70 schätzen. Die Musik fand ich einfach nur grauenvoll, voll auf die türkischen Gäste ausgerichtet und sehr laut. Gegen 23 Uhr wurde die Musik angenehm, da erstens deutlich leiser und die Musikrichtung wurde geändert. Die Mängelliste geht weiter: Temporär waren keine Handtücher verfügbar, der Garten war nicht betretbar, der Zugang hierzu war "zugehängt", lediglich der überdachte Bereich neben dem Grillplatz war zugänglich. Zum Grillbuffet möchte ich keine Worte mehr verlieren, die Sauna war übrigens um kurz nach Da ich auf die Getränke aus dem Brauseautomaten immer starkes Sodbrennen bekomme, trinke ich im Acapulco sonst immer das stille Wasser aus dem Wasserspender neben dem Dampfbad.

Gibt es auch nicht mehr, ist wohl zu teuer. Man kann sich auch echt zu Tode sparen Schön wäre es auch, irgendwo in einer ruhigen Ecke z. Einige der Flachbildschirme haben eine miserable Bildqualität. Warum war ich überhaupt dort? Ich wollte zu Thea. Ein Anruf 2 Tage zuvor ergab, sie sei an diesem Tag nicht anwesend, soll freitags wieder da sein. Freitag nochmal angerufen, sie ist nicht da, soll ab Man sagt mir, man wäre sich aber nicht sicher, ob sie wirklich käme, weil so schönes Wetter sei.

Wenigstens gab man mir diesmal soweit korrekte Auskünfte. Ich hatte Lust zu ficken und es war der letzte Gültigkeitstag der Freikarte. Wenigstens meine Drittoption Vanessa sollte anwesend sein. Vanessa hab ich allerdings nicht zu Gesicht bekommen, sie hat kurz nach Einige sehr hübsche Mädels waren ja im Haus, die Entscheidung fiel mir trotzdem sehr schwer, ich hatte ein ungutes Gefühl, in einem Club, der von türkischen Schnellfickern belagert wird, eine adäquate Gespielin zu finden.

Meine Favoritin "glänzte" mit zwei Minuten-Zimmern kurz hintereinander. Nein, dann verzichte ich. Irgendwie durch Zufall kam ich mit Jana ins Gespräch, Jana fällt optisch überhaupt nicht in mein Beuteschema, aber sie verstand es bestens, sich zu präsentieren und aufgrund ihrer Herkunft hab ich nachgegeben und wurde nicht enttäuscht.

Jana ist aus Lettland, 27 Jahre, ca. Jana spricht sehr gut Deutsch. Jana entpuppte sich als richtiges Knutschmonster. Ihre Blaskünste sind auch exzellent.

Nass, variantenreich und mit ordentlich Unterdruck wird die Nudel eingesaugt. Lecken lässt sie sich gern, zieht sich dabei stark die Schamlippen auseinander, zum Orgasmus könnte sie aber so nicht kommen und ich soll sie ficken. Nach so viel guter Vorarbeit bin ich in der Missio leider recht schnell fertig und Jana scheint enttäuscht.

Sie klagt, sie hätte an diesem Tag noch keinen Höhepunkt gehabt, einige Gäste hätten nur blasen lassen, richtig gefickt hätte sie noch keiner. Aber bei mir kommt ja noch Runde 2.

Auf eine lange Knutscheinlage folgt ein kurzes Blasintermezzo und dann geht es zur Sache. Jana fordert mit Nachdruck, wild und heftig gefickt zu werden. Besonders in der Doggy geht sie tierisch ab.

Später sagt sie, hierbei auch endlich ihren gewünschten Orgasmus gehabt zu haben. Irgendwann bin ich ziemlich k. Das scheint Jana aber gegen die Ehre zu gehen und sie setzt alles daran, mir zum zweiten Finish zu verhelfen, was in Arbeitsteilung dann letztlich auch noch klappt.

Jana ist eine sehr sympathische Frau mit exzellentem Service. Ich fand die Nummer mit ihr jedenfalls 1a und würde sie jederzeit sofort wieder buchen.

Kurz nach der Eröffnung war das für ein paar Monate mal mein Stammclub, schon dann haben mir einige Dinge zu sehr missfallen und ich habe den Club nicht mehr aufgesucht.

Wenn ich sehe, was heute aus dem Club geworden ist Ich könnte eine "Mängelliste" aufstellen, die länger ist als die Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Für einen längeren Aufenthalt sehe ich das Acapulco zumindest am Wochenende als ungeeignet an, für denjenigen, der nicht so viel Zeit hat, ist es aufgrund des niedrigeren Eintrittspreises sicherlich eine denkbare Option. Aber wirklich nur dann. Danke von erdingertrinker , lusthansa69 , vagabontule , vino. Letzten Sonntag durfte sich das Acapulco mal wieder durch meine Anwesenheit geehrt fühlen.

Dank der Newsletteraktion war ich im Besitz einer Freikarte. Mit zwei Kumpeln machte ich mich auf dem Weg und kam so gegen Es dauerte eine Weile bis ich die ersten bekannten Gesichter sah. Bis dahin war chillen angesagt. Aber zuerst gab es noch einen kleinen Rundgang für den Analpfaffen. Da ich mich dieses mal nicht zwischen all denn Mädels entscheiden konnte, ging ich zu Thea um ein kleines Schwätzchen zu halten.

Eigentlich wollte ich nur zwei drei Minuten mit ihr quatschen, aber unterbewusst hatte ich wohl anderes vor. So kam es dann auch dass wir uns ein wenig länger unterhielten und ich sie am Ende bat einen Schlüssel zu holen.

Bevor ich nach etwa 15 Minuten abspritzen konnte, wechselten wir die Position. Um wieder eine gesunde Atmung zu bekommen, bat ich Thea das Kondom zu entfalten. Der Anblick Theas Brüste, wie sie so im Rhythmus auf und ab hüpften, war einfach zu schön. Das Finale kam dann leider zu früh in der Missio. Nichts desto trotz waren wir eine knappe Stunde auf dem Zimmer. Irgendwie erschreckend wie bei Gefallen die Zeit nur so dahin fliegt und bei Missgefallen die Zeit einfach nicht rum geht.

Reiter und Missio Blasen: Danke von Deepin , erdingertrinker , Popcorn69 , vagabontule , vino. Also fuhren Gordon und ich nach Velbert zum Acapulco, es war mein zweiter Besuch dort. Gordon der auch eine Freikarte hatte war schon öfter mal da gewesen. Als wir dort ankamen wurden wir freundlich empfangen. Wir bekamen unsere Schlüssel und gingen zur Umkleide. Von da aus gingen wir zur Theke und tranken dort erst mal einen Kaffee.

Bier muss man hier leider extra bezahlen. Auch die Cola bzw. Fanta die man nicht extra bezahlen muss, kommt aus einem Automaten. Schmeckt also nicht so gut. Danach ging ich erst mal in die Sauna, wo ich mich nach ein paar Aufgüssen wohler fühlte. Entspannt kam ich aus der Sauna und sah mich erstmal nach den Frauen um. Es waren einige hübsche Girls da. Aber ich war nur auf eine aus, die ich noch aus dem Living Room kannte. B und braune Haare. Kurze Zeit später sah ich sie.

Sie war gerade dabei sich einen Teller Suppe zu holen. Ich ging auf sie zu und sagte: Hast du gleich Zeit? Wir setzten uns zusammen auf ein freies Sofa und rauchten erstmal eine Zigarette.

Währendessen unterhielten wir uns. Wobei ich meine Finger nicht bei mir halten konnte sie aber auch nicht. Ich hauchte ihr ins OHR: Kurze Zeit später kam sie wieder. Es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Ich stand auf und folgte ihr in Richtung Zimmer. Als wir auf dem Zimmer ankamen machte sie erstmal unser Bett zurecht. Während ich mich erst mal auf denn Sessel bequem machte. Als das Bett fertig war, kam sie rüber zu mir. Wir fingen an uns zu küssen.

Dabei öffnete sie mir meinen Bademantel, während ich mit meinen Händen ihre schönen Titten aus ihren BH rausholte und massierte. Sie hockte sich vor mir hin, und fing an ihn zu blasen. Erst langsam dann schnell. Man war das geil. Das hatte sie wirklich drauf. Sie sah mich dabei die ganze Zeit an. Sie lutschte meine Eier. Von da aus glitt ihre Zunge wieder nach oben zur Eichel. Die dann wieder in ihrem Mund verschwand.

Ich kam nach und zog ihren String Tanga aus. Dann öffnete ich ihre Schenkel um ihre geile Muschi lecken zu können. Das war ein Genuss für mich. Thea ist immer sehr sauber. Während ich sie leckte, merkte ich, dass ihre Muschi nass wurde. Das erfreute mich umso mehr. Ihre Oberschenkel zuckten, und sie fing an zu stöhnen.

Ich leckte sie schneller und desto heftiger fingen ihre Oberschenkel an zu zucken. Ganz vorsichtig leckte ich ihre Muschi weiter. Ich wollte gar nicht mehr auf hören. Von da aus ging es in meine Lieblingsstellung: Dabei rollte sie mir ganz neben bei das Kondom über meinen Schwanz.

Dies lies ich mir natürlich nicht zweimal sagen. So hatte ich ihren geilen Arsch vor mir. Kurz bevor ich kam zog sie das Kondom runter und machte es mir mit der Hand. Ich sah auf die Uhr und die Stunde mit ihr war schon wieder rum. Unglaublich wie schnell die Zeit doch vergeht wenn man was Schönes macht. Dann wurde es Zeit auf zu brechen.

Ich ging mit ihr zu meinem Wertfach und gab ihr die das Geld, welches sie sich Hoch verdient hatte. Kurze Zeit später ging Gordon auch mit ihr aufs Zimmer.

Ich ging derweil zur Theke und trank mir eine Automaten-Cola. Dann wollte ich etwas essen. Aber das was es da gab war nicht so toll zubereitet. Die Qualität schien mir nicht die Beste zu sein.

Dies bestätigten mir auch andere Gäste. Auch er war zufrieden. Wir tranken noch einen Kaffee zusammen und machten uns dann auf dem Heimweg. Ohne Freikarte und ohne Thea wäre dieser Tag ein Reinfall gewesen.

Gut der Eintrittspreis ist hier günstiger als wo anders, aber die Qualität wie Essen oder Sauberkeit sind dort bei weitem besser. Super gepoppt, aber das Drumherum bleibt ein wenig auf der Strecke.

Ab und an kann man hier hin fahren, um z. Aber an meinen Lieblingsclub kommt er bei Weitem nicht heran. Danke von Deepin , fkk , Gordon , vino. Vor einiger Zeit hat es mich mal wieder ins Acapulco verschlagen, einen Club, in dem ich lange Zeit nicht mehr gewesen bin. Sonntagabend, 21 Uhr Parkplatz: Grillbuffet, bestenfalls auf Kantinenniveau Anwesende Girls: Eine der wenigen, die ab und zu mal lächelten und Blickkontakt suchten, weckte mein Interesse.

Ich hätte aufgrund ihres Aussehens auf eine bulgarische Herkunft getippt, aber das Gesicht passte irgendwie nicht richtig zu einer Bulgarin. Nicki ist seit Mitte Dezember im Acapulco, es ist ihr erster Club. Diese Zimmer hinten im Anbau und dann eine Treppe hoch, sind wohl neu und erst vor kurzem fertiggestellt worden. Das Zimmer ist klein und hat keine Fenster, von der Einrichtung her aber ok. Ich versuche Nicki zu küssen, doch leider weicht sie aus.

Küssen ist einige Zeit später erlaubt, aber nicht mit Zunge. Ihr Blowjob ist vorzüglich, feucht mit dem richtigen Druck und Tempo. Damit ich nicht gleich "habe fertig" sagen muss, will ich sie erstmal lecken. Es dauert nicht lange und sie wird pitschnass, geht richtig aus sich heraus, drückt meinen Kopf in ihren Schritt und hebt ihr Becken an.

Nach Gummierung ficken wir in der Missio, leider ist es bald zu Ende und Nicki wirkt enttäuscht. Nicki macht mich sauber und wir kuscheln ein wenig. Während ich sie im Arm halte, beginnt sie, erst sich und dann mich mit der zweiten Hand zu wichsen. Ein neues Gummi wird montiert und wieder wird gefickt. Sie liegt auf dem Rücken, ich ficke sie aus der Löffelchen-Position und Nicki bearbeitet sich dabei weiter den Kitzler.

Wir wechseln mehrmals die Stellung, bis ich dann wieder in der Missio komme. Sie legt sich auf mich, reibt sich mit ihrer Pussy langsam auf meinem Schwanz, knabbert mir am Ohr und fragt, ob ich nicht noch die restliche halbe Stunde bis Feierabend mit ihr auf dem Zimmer bleiben möchte. Das zeigt in meiner Lendengegend eine Reaktion, die sie sehr erfreut zur Kenntnis nimmt. Sie geht tierisch ab dabei und wird immer lauter. Selten so eine naturgeile Frau erlebt! Das war richtig geil!

Wenn sie jetzt noch ZK anbieten würde, wäre es wohl fast nicht mehr zu verbessern. Für die schnelle Nummer zwischendurch ok, für längere Aufenthalte bevorzuge ich ganz klar andere Clubs. Danke von Gordon , Popcorn69 , tim-tin. Allein unter Türken oder liegt Acapulco mittlerweile etwa in der Türkei? Seit längerem schon hatte ich vor, mal wieder das Acapulco zu besuchen, der Grund dafür war Thea.

Also machte ich mich am ersten Weihnachtsfeiertag auf nach Velbert. Ich traf gegen Der Parkplatz am Eingang war voll, eine einzige Lücke war noch zu sehen. Ich wurde von einer älteren Empfangsdame reserviert, aber freundlich, empfangen. Sie sagte mir direkt, es wären nur 30 Frauen da. Ich entgegnete, das sei mir egal, ich wolle sowieso zu einer bestimmten, nämlich Thea und diese sei ja wohl vor Ort.

Von der Empfangsdame folgte keine Reaktion. Da ich seit dem Mittag nichts gegessen hatte, ging ich als erstes mal in die Essecke.

Das soll es doch eigentlich nur Freitag und Samstag geben. Zum Essen kann ich nur eines sagen: Das ist sicher keine Übertreibung, denn kaltes, ausgetrocknetes Grillgut ist eine echte Zumutung, von den kalten, matschigen Pommes frites ganz zu schweigen. Obwohl ich einen tierischen Kohldampf hatte, bekam ich nicht mal einen Mini- Teller davon runter.

Die Pommes frites waren trotzdem matschig zu früh aus der Friteuse genommen , aber die Putensteaks waren dann ok. Das Damenangebot an dem Tag würde ich, vorsichtig ausgedrückt, als "überschaubar" bezeichnen, sowohl in Quantität wurde ja auch am Empfang gleich gesagt und von mir auch aufgrund der Feiertage nicht anders erwartet, also soweit kein Problem und optischer Qualität. Eine Atmosphäre wie im Wartesaal beim Zahnarzt. Das hätte mich alles nicht gestört, wenn Thea dagewesen wäre.

War sie aber nicht, wie eine nochmalige Nachfrage bei der Empfangsfrau ergab. So war ich natürlich stinksauer, das hätte ich man mir auch gleich bei der Ankunft sagen können, dann hätte ich direkt wieder umgedreht und wäre gar nicht erst reingegangen. Ich versuchte, das beste aus der Situation zu machen, habe die Dampfsauna einige Male genutzt und mich umgesehen, ob nicht doch eine potientielle Zimmergefährtin auszumachen wäre.

Ist immer wieder amüsant, wenn die Jungs ihre Slips unterm Bademantel anlassen. Absoluter Höhepunkt war einer, der mit Slip ins Dampfbad ging! Da liegen Bonbonpapiere, ausgespuckte Kaugummis en masse und abgerisse Ecken von Kondombriefchen herum.

Komisch, da in den anderen Clubbereichen nichts auffälliges in der Richtung zu sehen war. Ein vollkommen missratener Clubbesuch! Danke von Gordon , lusthansa69 , Popcorn69 , vagabontule. Danke von tim-tin , Webmaster. Two visits to Acapulco during the last 2 weeks,safe to say that Aca is becoming one of my favourite clubs.

First visit was on a weekday,so I expected not too many girls,or icebears to be fair. To my surprise around 40 girls present on a monday-afternoon;too many options.

Rumania,21y,1m57,long black hair,one of the prettiest girls in Aca for sure,lolita-look but still curves in all the right places. Very nice and sweet conversation in the sofa,no timepressure at all.

Once we entered the zimmer,Maria seemed more and more comfortable,she has the softest of skins,a very beautiful bodyline and slowly but surely we came closer together,the kisses started to get more serious,no deep frenchkissing,but more sensual kisses were exchanged.

More intimate action after pirelli-installation was okay as well,slow and tentative start but after a while she loosened up a bit and to be fair: Once again Carla performed magnificent in the room,frenchkissing of fine nature,closeness all around and a very engaged hour of suxual pleasure with all ingredients available in abundance.

Completely "kaputt" after a very intense session with one of my favourite girls in "clubland",klare topempfhelung,wiederholungsgefahr: She seems to have a unfullfilled sexual drive since everytime she goes to the room,she reappears with her client totally exhausted following after her. Rarely you meet such a girl in clubs like these: Recommended with capital R,wiederholungsgefahr: Last saturday I was in Aca again,around girls present,almost the same amount of icebears,pretty busy Food was ok grill again ,saunatime to relax,swimming in the pool to relax retty good.

A lot of girls,around 10 girls I had never seen before,busy day ahead. Very beautiful lady that I had sessioned with almost half a year ago. Very engaged oral performance,DT-einlage,very convincing and well worth a visit to room only for those skills. She's an eversmiling lady with a nice temperament,to be treated respectfully. After pirelli-installation a wild amazone-ride which drove this icebear almost crazy,changed into missio and doggy afterwards and after sweating more tahn during my sauna-visit I couldn't resist any longer: Danke von erdingertrinker , fkk , lusthansa I've been to Acapulco a few times last year,and I can agree some statements but I have to disagree with some of them as well.

To my knowledge it's the cheapest fee for clubs like this,certainly in the NRW-area where 50E is the standard price. Compared to lets say Samya no swimmingpool,no garden not too bad.

A minus is the drinks-department: Food is below average but in summertime no complaints grill. In some of these clubs waitingtime for a key can go up to an hour sometimes Coming up to the most important part: During my 5 visits I had one bad session,most of the sessions were good to very good,some were spectacular or fantastic.

Considering that the price is 40E for half an hour,it's cheap for the short-session fans. An overview of girls to make the report interesting after all: Very good service,not GFE,always delivers good service,not the most enthousiastic kisser but the rest of the serrvice is A-class.

Standard-session,no highlight,one-time-visit for most clients Latvian,long dark hair,panther tattoo on upperarm,natural D-cup reference: For boob-fans a must. Ghana,long dark hair,1m78,natural D-cup: A bit passive sometimes but I had two terrific sessions with her: Rumanian,1m57,topbody lolitagirl,natural B-cup reference ,long brown hair,nice and sweet girl with average service but lookswise one of the highlights.

To be treated nice and with care,then she opens up and service improves Rumanian,1m58,very toned and cute body,semilong brown hair,firm B-cup,looks distant and uninterested in the bararea,shy. Once in the room: My favourite girl together with Antonia. Well,that's about it,in my opinion Acapulco is well-worth a visit,line-up is more than ok,i never had any trouble to find 2 or 3 girls which I find very attractive Danke von byieni , erdingertrinker , fkk , Gordon , lusthansa Hey, ich hab hier keinen was vorgehalten, hätte damals wohl nur gründlicher suchen müssen Och Gott, da wird mir doch echt ein über 3 Jahre alter Bericht vorgehalten.

Clubs verändern sich, manchmal zum positiven und manchmal, wie im Falle des Acapulco, eben zum negativen. Heimat hatte und mein Spezl keinen weiter entfernten Club anfahren wollte und letztes Jahr im Juni, als ich eine Freikarte hatte. Und um die hatte ich mich auch überhaupt nur deswegen "beworben", weil eines meiner absoluten Lieblingsmädels nun leider dort arbeitet.

Früher hat man dort den türkischen Gästen den Eintritt verwehrt und sie mit einer Freikarte in den Schwesterclub "Penelope" nach Essen geschickt. Heute lassen die quasi jeden rein, Hauptsache, der Eintritt kann kassiert werden. Küssen und lecken wird von eben diesen Frauen gerne mal verweigert und ein Halbstundenzimmer dauert dann eben nur noch 15 oder 20 Minuten. Wenn Ihr auch meinen Bericht aus dem letzten Juni und die Diskussion mit George66 aus dem Januar gelesen hättet, wäre klar, wie ich mittlerweile zum Acapulco stehe.

Das Acapulco ist inzwischen ein auf den Massendurchlauf ausgerichteter Club mit fehlender Instandhaltung, mangelhafter Getränkeversorgung und ungenügendem Essen. Felix und Pinpinguin, ich kann mir gut vorstellen dass es euch im Acapulco nicht gefallen hat aber Ich höre die letzte Zeit auch nicht viel Gutes mehr.

party hardcore 2007 fkk palace