Orgasmus spiele dildo selber

orgasmus spiele dildo selber

Die Mehrheit hätte dabei keine sexuellen Fantasien gehabt. Etwa die Hälfte der Frauen sagte, den sportlichen Orgasmus beim Trainieren der Bauchmuskeln erreicht zu haben, also durch Sit-Ups oder ähnlichen Übungen. Das richtige Training ist entscheidend für einen sportlichen Orgasmus ohne Berührung. Hast Du Lust es einmal zu probieren?

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Coregasm: Wem das Power-Workout nicht liegt, der kann versuchen entspannt zum Höhepunkt zu kommen — alleine oder zusammen mit dem Partner. Seid Ihr gerade sehr erregt und habt schon eine Weile keinen Orgasmus gehabt? Bewusste Enthaltsamkeit hilft Euch dabei sexuelle Spannung aufzubauen. Eure Erregung wird dadurch immer weiter gesteigert sowie die Fähigkeit zum berührungslosen Orgasmus.

Die weibliche Ejakulation ist kein Mythos: Es gibt sie wirklich. Beim heutigen Forschungsstand besteht allerdings noch Uneinigkeit darüber, woraus sich das Sekret zusammensetzt, wo es konkret gebildet wird und was die Auslöser sind.

Aktuell geht man davon aus, dass das sogenannte Squirting nicht dasselbe ist, wie eine weibliche Ejakulation. Bei der Ejakulation soll jedoch ein Sekretgemisch abgesondert werden, das der männlichen Spermaflüssigkeit sehr ähnlich sei.

Es kann klar bis milchig aussehen. Gebildet wird das Ejakulat in den paraurethralen Drüsen, auch Skene-Drüsen genannt. Da die genaue Physiologie des Vorgangs noch nicht bekannt ist, ist es unklar, ob die weibliche Ejakulation erlernbar ist.

Fakt ist, sie kann, muss aber nicht, bei jedem Orgasmus auftreten. Oftmals bleibt sie ein singuläres Ereignis. Es wird jedoch davon ausgegangen. Die Ejakulation sollte — wie auch beim Mann — nicht das erklärte Ziel beim Sex sein. Befürchtest Du, dass Dein Partner es komisch finden könnte, sprich vorher mit ihm. Er wird es verstehen und Dich hoffentlich dazu ermuntern, Dich gehen zu lassen. Wer die Ejakulation aus Scham zurückzuhalten möchte, bringt sich selbst um einen tollen Höhepunkt.

Wäre doch schade drum! Solltest Du bei der Masturbation, beim Oral- oder Geschlechtsverkehr den Drang verspüren zu urinieren, stehst Du wahrscheinlich kurz davor. Multiple Orgasmen sind mehrere aufeinanderfolgende Orgasmen in kurzen Abständen — ganz egal ob klitoral oder vaginal. Die Klitoris ist dann oft überreizt und weitere Berührungen können als unangenehm empfunden werden. Ein unmittelbarer zweiter Orgasmus ist nicht möglich. Nach einer etwa ein- bis zehnminütigen Pause kann es jedoch weitergehen.

Bei Frauen des Plateau-Typs bleibt die Lustkurve nach dem Orgasmus relativ konstant auf hohem Niveau — und es kann ohne Unterbrechung in Runde zwei gehen. Und wie oft kann eine Frau kommen? Hierzu gibt es keine wissenschaftlichen Belege, da dies von Frau zu Frau sowie von Situation zu Situation verschieden ist. Übrigens sind nicht nur Frauen imstande, multiple Orgasmen zu erleben: Wichtig ist, zwischen Orgasmus und Ejakulation zu unterscheiden.

Das sind jene Muskelpartien, mit denen das Urinieren unterbrochen werden kann. Multiple Orgasmen sind eine Seltenheit und Sex kein Leistungssport. Der Weg ist das Ziel! Orgasmusprobleme kennen viele Frauen und auch Männer: Man steht kurz vor dem Orgasmus, doch es will einfach nicht funktionieren — Orgasmusprobleme dieser Art kommen häufig vor und sind kein Grund zur Sorge. Die Ursachen für Orgasmusprobleme sind vielfältig und nicht pauschal zu nennen. Für alle, die sich weiter informieren wollen, was sie sich noch Gutes tun können — hier geht es zu unseren Tipps: Klappt es trotzdem nicht, sind Stress und Druck, körperliche Scham , der allgemeine gesundheitliche und seelische Zustand sowie die partnerschaftliche Situation oftmals die Hauptgründe, die die Orgasmusfähigkeit beeinflussen.

In selteneren Fällen können Orgasmusstörungen auch medizinische Ursachen haben — scheu Dich nicht, Deinen Frauenarzt darauf anzusprechen. Du kommst zwar beim Masturbieren, aber nicht gemeinsam mit Deiner oder Deinem Liebsten?

Das kannst Du ändern! Der Geschlechtsakt reicht Dir nicht? Dann geht es Dir wie vielen Frauen. Hier hilft ein ausgedehntes Vorspiel, um richtig auf Touren zu kommen und zusätzliche Stimulation der Klitoris oral oder mit der Hand , der Brustwarzen und anderen erogenen Zonen. Für alle Partner und Partnerinnen, die dies hier lesen: Hier geht es zu unseren Tipps, um eine Frau zum Kommen zu bringen. Frauen sind bekanntlich Multitasking-Genies.

Vielleicht hilft auch eine entspannende Massage dabei, Dein Gedankenkarussell anhalten zu lassen. Vermeintliche Problemzönchen hindern Frauen zudem oft daran, sich entspannen zu können und sich gehen zu lassen. Der Po zu dick, die Brüste zu klein? Deinen Partner stört das nicht. Diese Befürchtungen spielen sich nur in Deinem eigenen Kopf ab. Versuche es zunächst mit Cellulite-freundlichem gedimmten Licht und Sexstellungen, in denen man eng umschlungen ist und sich geborgen fühlt — steigere Dich langsam und entdecke ganz neues Selbstbewusstsein und Höhepunkte!

Auch Frauen passiert es, dass sie — wenn sie stark erregt sind — zu früh kommen. Ein Glück, dass es multiple Orgasmen gibt! Nimm einfach seine Hand und führe sie dahin, wo Du sie gern spürst. Möglicherweise erregt ihn das sogar so, dass auch eine zweite Runde drin ist. Sollte Euer Liebesleben von einem vorzeitigen Samenerguss negativ beeinflusst werden, könnt Ihr gegensteuern, indem er Dir Zeichen gibt, wenn es soweit ist und Ihr dann einen Gang zurückschaltet. Es gibt auch Techniken, um den Orgasmus hinauszuzögern , die er lernen kann.

Oder aber er kümmert sich zuerst um Dich und erst dann geht es um ihn. Wichtig ist, dass Ihr offen darüber sprecht, was Ihr Euch wünscht und wonach Ihr Euch sehnt — dann sind auch Orgasmusstörungen Schnee von gestern. Setzt Euch vor allem nicht unter Druck: Sex kann auch ohne Orgasmus erfüllend sein und ist nicht das alleinige Ziel beim Liebesspiel. Die Klitoris wird berührungslos von einem samtweichen Silikonaufsatz angesaugt, ganz ohne Gefahr der Überreizung.

Du möchtest Dich noch intensiver zu den verschiedenen Toys für Frauen und Männer beraten lassen? Ich würde gerne noch mehr über die sex. Gern beantworten wir oder unser Kundenservice Dir Deine Fragen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Viele Frauen und Paare kämpfen mit dem Problem, dass sie seltener kommt oder ein gemeinsamer Orgasmus ein unerfüllter Traum bleibt, während andere von multiplen Orgasmen reden.

Das könnt Ihr ändern! Nach oben Orgasmus-Helfer Nr. Nach oben Vaginaler Orgasmus: Matratzensport mit Coregasm Der bekannte US-amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey und seine Kollegen fanden bereits in ihrer Studie heraus, dass fünf Prozent der von ihnen befragten Frauen schon einen Orgasmus ohne Berührung beim Sport erlebt haben. Drei Faktoren, welche die Orgasmusfähigkeit begünstigen. Trainiere intensiv Deine Bauchmuskeln mit folgenden Übungen.

Wenn dann der erlösende Orgasmus kommt, wird er umso intensiver und länger sein. Währenddessen sollte der Dildo ruhig noch in der Vagina bleiben, denn bei jeder Lustwelle, wenn die Muskulatur sich rhythmisch zusammenzieht, gibt er noch einmal einen Extra-Kick. Viele Paare benutzen Dildos vor allem für ihr Vorspiel.

So kann die Lustkurve der Frau vor dem entscheidenden Akt schon einmal angeheizt werden und ein annähernd gleichzeitiger Höhepunkt für beide wird wahrscheinlicher. Die Benutzung eines Dildos muss aber nicht aufs Vorspiel beschränkt werden, es gibt unzählige weitere Einsatzmöglichkeiten für die kleinen Freunde. Wenn die Partnerin nun aber auch etwas davon hat, nämlich indem sie gleichzeitig mit dem Dildo in Ekstase versetzt wird, dürfte man einiges weniger an Überredungskunst benötigen.

Hierfür empfiehlt sich die Stellung, so dass der Mann einerseits mit dem Dildo gut den G-Punkt der Frau erreicht, bei Bedarf aber sogar noch die Klitoris mit den Fingern oder der Zungenspitze verwöhnen kann. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist der Fall, dass der Mann etwas früher als erwartet seinen Höhepunkt erreicht — wenn die Partnerin nun noch keinen Orgasmus hatte, warum sollte man ihr nicht einen mit dem Dildo bescheren?

Auch beim Analverkehr kann ein Dildo helfen: Oftmals gestaltet sich das anale Vergnügen schwierig, wenn die Partnerin nicht ausreichend entspannt ist. Mittlerweile gibt es Dildos in vielen verschiedenen Designs. Ob man sich für ein klassisches Modell im Penis-Look oder für ein eher schlichtes Modell entscheidet, ist zweitrangig. Einige Modelle sehen sogar so unverfänglich aus, dass man sie auf Reisen problemlos im Handgepäck mitnehmen oder auch im Hotel auf dem Nachttisch liegen lassen kann.

Beachten sollte man bei Dildos jedoch das Gewicht: Umso leichter das Toy ist, umso weniger ermüdet es bei der Benutzung die Arme und Hände und umso leichter rutscht es hinein und heraus. Plant man also stundenlanges Vergnügen, sollte man sich ein recht leichtgewichtiges Spielzeug zulegen.

Wichtig bei jeglicher Benutzung von Dildos ist der Einsatz von ausreichend Gleitmittel. Je nach Material gibt es von den Herstellern besonders empfohlene Mittel, die die jeweilige Oberfläche nicht angreifen.

Niemals sollte ein trockener Dildo in eine nicht ausreichend feuchte Vagina eingeführt werden, dann dies kann zu Hautreizungen oder Schürfungen führen. Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden.

Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden. Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält. Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden.

Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte. Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden.

Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können. Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte. Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann.

Natürlich muss er nicht immer als Strap-on benutzt werden, man kann ihn ebenso gut in die Hand nehmen und den Partner oder die Partnerin verwöhnen. Prinzipiell sind mit einem Strap-on sämtliche Stellungen möglich. Da erhält der Sex plötzlich eine ganz neue Dynamik für beide. Auch bei Spielen zu dritt mit zwei Frauen kann ein Strap-on wertvolle Dienste leisten, für viele Frauen ist es ein fantastisches Gefühl, von vorne und von hinten gleichzeitig penetriert zu werden. Mit etwas Fantasie lassen sich in diversen Konstellationen unzählige Einsatzmöglichkeiten für einen Strap-on finden.

Die meisten herkömmlichen Dildos können ganz nach Belieben auch anal verwendet werden, so zum Beispiel der Lelo Ella. Wie bei allen Spielchen mit dem Hintertürchen muss auch bei der Verwendung von Anal-Dildos anfangs sehr behutsam vorgedrungen werden. Der Einsatz von ausreichend Gleitmittel versteht sich dabei von selbst.

Bei Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen sollte man es langsamer oder mit einem kleineren Durchmesser versuchen. Wichtig ist, dass ein Anal-Dildo nicht zu tief eingeführt werden darf. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Dildos mit einem Ring zum Zurückziehen oder einer Verbreiterung, die ein zu weites Hineinrutschen von vorne herein verhindert. Ansonsten gilt die Maxime, dass bei steigender Erregung das Hintertürchen immer entspannter wird und auch wilder stimuliert werden darf.

Aber auch für Frauen haben Anal-Dildos durchaus ihren Reiz: Der weibliche G-Punkt kann indirekt durch die Scheidenwand stimuliert werden. Da ein männlicher Penis den G-Punkt beim Sex meistens nicht optimal erreicht, kann dieser während des Geschlechtsverkehrs zum Beispiel durch einen Anal-Dildo stimuliert und so ein Höhepunkt in ungekannten Dimensionen erreicht werden.

...

Liebeskugeln anal oase 37

Oftmals gestaltet sich das anale Vergnügen schwierig, wenn die Partnerin nicht ausreichend entspannt ist. Mittlerweile gibt es Dildos in vielen verschiedenen Designs. Ob man sich für ein klassisches Modell im Penis-Look oder für ein eher schlichtes Modell entscheidet, ist zweitrangig.

Einige Modelle sehen sogar so unverfänglich aus, dass man sie auf Reisen problemlos im Handgepäck mitnehmen oder auch im Hotel auf dem Nachttisch liegen lassen kann. Beachten sollte man bei Dildos jedoch das Gewicht: Umso leichter das Toy ist, umso weniger ermüdet es bei der Benutzung die Arme und Hände und umso leichter rutscht es hinein und heraus.

Plant man also stundenlanges Vergnügen, sollte man sich ein recht leichtgewichtiges Spielzeug zulegen. Wichtig bei jeglicher Benutzung von Dildos ist der Einsatz von ausreichend Gleitmittel. Je nach Material gibt es von den Herstellern besonders empfohlene Mittel, die die jeweilige Oberfläche nicht angreifen. Niemals sollte ein trockener Dildo in eine nicht ausreichend feuchte Vagina eingeführt werden, dann dies kann zu Hautreizungen oder Schürfungen führen.

Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden. Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden. Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält.

Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden. Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte. Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden.

Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können. Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte.

Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann. Natürlich muss er nicht immer als Strap-on benutzt werden, man kann ihn ebenso gut in die Hand nehmen und den Partner oder die Partnerin verwöhnen.

Prinzipiell sind mit einem Strap-on sämtliche Stellungen möglich. Da erhält der Sex plötzlich eine ganz neue Dynamik für beide. Auch bei Spielen zu dritt mit zwei Frauen kann ein Strap-on wertvolle Dienste leisten, für viele Frauen ist es ein fantastisches Gefühl, von vorne und von hinten gleichzeitig penetriert zu werden.

Mit etwas Fantasie lassen sich in diversen Konstellationen unzählige Einsatzmöglichkeiten für einen Strap-on finden. Die meisten herkömmlichen Dildos können ganz nach Belieben auch anal verwendet werden, so zum Beispiel der Lelo Ella. Wie bei allen Spielchen mit dem Hintertürchen muss auch bei der Verwendung von Anal-Dildos anfangs sehr behutsam vorgedrungen werden.

Der Einsatz von ausreichend Gleitmittel versteht sich dabei von selbst. Bei Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen sollte man es langsamer oder mit einem kleineren Durchmesser versuchen.

Wichtig ist, dass ein Anal-Dildo nicht zu tief eingeführt werden darf. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Dildos mit einem Ring zum Zurückziehen oder einer Verbreiterung, die ein zu weites Hineinrutschen von vorne herein verhindert. Ansonsten gilt die Maxime, dass bei steigender Erregung das Hintertürchen immer entspannter wird und auch wilder stimuliert werden darf. Aber auch für Frauen haben Anal-Dildos durchaus ihren Reiz: Der weibliche G-Punkt kann indirekt durch die Scheidenwand stimuliert werden.

Da ein männlicher Penis den G-Punkt beim Sex meistens nicht optimal erreicht, kann dieser während des Geschlechtsverkehrs zum Beispiel durch einen Anal-Dildo stimuliert und so ein Höhepunkt in ungekannten Dimensionen erreicht werden. Ein relativ neues Material für Dildos ist Glas.

Dieser Werkstoff hat gleich mehrere Vorteile: Die Oberfläche ist extrem glatt und gleitet selbst ohne viel Gleitmittel optimal.

Um dieses Prickeln noch zu erhöhen, kann das gute Stück eine Weile vor Benutzung im Kühlschrank noch mehr heruntergekühlt werden.

Eines muss man bei Glasdildos unbedingt beachten: Herunterfallen sollten sie nicht, sonst könnten sie zerbrechen. Hat ein Glasdildo einmal eine Beschädigung an der Oberfläche, darf er auf keinen Fall mehr verwendet werden, denn bei Glas können an solchen Stellen jederzeit sehr scharfe Kanten entstehen — wer möchte sich schon beim Liebesspiel Schnittwunden zufügen?

Generell allerdings sind Glasdildos extrem robust und lange haltbar. Auch in der Badewanne kann man einen Glasdildo jederzeit benutzen, im warmen Wasser wird er aber relativ schnell seine prickelnde Kühle verlieren.

Die weibliche Ejakulation ist kein Mythos: Es gibt sie wirklich. Beim heutigen Forschungsstand besteht allerdings noch Uneinigkeit darüber, woraus sich das Sekret zusammensetzt, wo es konkret gebildet wird und was die Auslöser sind. Aktuell geht man davon aus, dass das sogenannte Squirting nicht dasselbe ist, wie eine weibliche Ejakulation. Bei der Ejakulation soll jedoch ein Sekretgemisch abgesondert werden, das der männlichen Spermaflüssigkeit sehr ähnlich sei.

Es kann klar bis milchig aussehen. Gebildet wird das Ejakulat in den paraurethralen Drüsen, auch Skene-Drüsen genannt. Da die genaue Physiologie des Vorgangs noch nicht bekannt ist, ist es unklar, ob die weibliche Ejakulation erlernbar ist. Fakt ist, sie kann, muss aber nicht, bei jedem Orgasmus auftreten.

Oftmals bleibt sie ein singuläres Ereignis. Es wird jedoch davon ausgegangen. Die Ejakulation sollte — wie auch beim Mann — nicht das erklärte Ziel beim Sex sein. Befürchtest Du, dass Dein Partner es komisch finden könnte, sprich vorher mit ihm.

Er wird es verstehen und Dich hoffentlich dazu ermuntern, Dich gehen zu lassen. Wer die Ejakulation aus Scham zurückzuhalten möchte, bringt sich selbst um einen tollen Höhepunkt.

Wäre doch schade drum! Solltest Du bei der Masturbation, beim Oral- oder Geschlechtsverkehr den Drang verspüren zu urinieren, stehst Du wahrscheinlich kurz davor. Multiple Orgasmen sind mehrere aufeinanderfolgende Orgasmen in kurzen Abständen — ganz egal ob klitoral oder vaginal.

Die Klitoris ist dann oft überreizt und weitere Berührungen können als unangenehm empfunden werden. Ein unmittelbarer zweiter Orgasmus ist nicht möglich. Nach einer etwa ein- bis zehnminütigen Pause kann es jedoch weitergehen. Bei Frauen des Plateau-Typs bleibt die Lustkurve nach dem Orgasmus relativ konstant auf hohem Niveau — und es kann ohne Unterbrechung in Runde zwei gehen.

Und wie oft kann eine Frau kommen? Hierzu gibt es keine wissenschaftlichen Belege, da dies von Frau zu Frau sowie von Situation zu Situation verschieden ist. Übrigens sind nicht nur Frauen imstande, multiple Orgasmen zu erleben: Wichtig ist, zwischen Orgasmus und Ejakulation zu unterscheiden. Das sind jene Muskelpartien, mit denen das Urinieren unterbrochen werden kann. Multiple Orgasmen sind eine Seltenheit und Sex kein Leistungssport. Der Weg ist das Ziel! Orgasmusprobleme kennen viele Frauen und auch Männer: Man steht kurz vor dem Orgasmus, doch es will einfach nicht funktionieren — Orgasmusprobleme dieser Art kommen häufig vor und sind kein Grund zur Sorge.

Die Ursachen für Orgasmusprobleme sind vielfältig und nicht pauschal zu nennen. Für alle, die sich weiter informieren wollen, was sie sich noch Gutes tun können — hier geht es zu unseren Tipps: Klappt es trotzdem nicht, sind Stress und Druck, körperliche Scham , der allgemeine gesundheitliche und seelische Zustand sowie die partnerschaftliche Situation oftmals die Hauptgründe, die die Orgasmusfähigkeit beeinflussen.

In selteneren Fällen können Orgasmusstörungen auch medizinische Ursachen haben — scheu Dich nicht, Deinen Frauenarzt darauf anzusprechen. Du kommst zwar beim Masturbieren, aber nicht gemeinsam mit Deiner oder Deinem Liebsten? Das kannst Du ändern! Der Geschlechtsakt reicht Dir nicht? Dann geht es Dir wie vielen Frauen. Hier hilft ein ausgedehntes Vorspiel, um richtig auf Touren zu kommen und zusätzliche Stimulation der Klitoris oral oder mit der Hand , der Brustwarzen und anderen erogenen Zonen.

Für alle Partner und Partnerinnen, die dies hier lesen: Hier geht es zu unseren Tipps, um eine Frau zum Kommen zu bringen. Frauen sind bekanntlich Multitasking-Genies. Vielleicht hilft auch eine entspannende Massage dabei, Dein Gedankenkarussell anhalten zu lassen.

Vermeintliche Problemzönchen hindern Frauen zudem oft daran, sich entspannen zu können und sich gehen zu lassen. Der Po zu dick, die Brüste zu klein? Deinen Partner stört das nicht. Diese Befürchtungen spielen sich nur in Deinem eigenen Kopf ab. Versuche es zunächst mit Cellulite-freundlichem gedimmten Licht und Sexstellungen, in denen man eng umschlungen ist und sich geborgen fühlt — steigere Dich langsam und entdecke ganz neues Selbstbewusstsein und Höhepunkte!

Auch Frauen passiert es, dass sie — wenn sie stark erregt sind — zu früh kommen. Ein Glück, dass es multiple Orgasmen gibt! Nimm einfach seine Hand und führe sie dahin, wo Du sie gern spürst. Möglicherweise erregt ihn das sogar so, dass auch eine zweite Runde drin ist. Sollte Euer Liebesleben von einem vorzeitigen Samenerguss negativ beeinflusst werden, könnt Ihr gegensteuern, indem er Dir Zeichen gibt, wenn es soweit ist und Ihr dann einen Gang zurückschaltet.

Es gibt auch Techniken, um den Orgasmus hinauszuzögern , die er lernen kann. Oder aber er kümmert sich zuerst um Dich und erst dann geht es um ihn. Wichtig ist, dass Ihr offen darüber sprecht, was Ihr Euch wünscht und wonach Ihr Euch sehnt — dann sind auch Orgasmusstörungen Schnee von gestern. Setzt Euch vor allem nicht unter Druck: Sex kann auch ohne Orgasmus erfüllend sein und ist nicht das alleinige Ziel beim Liebesspiel.

Die Klitoris wird berührungslos von einem samtweichen Silikonaufsatz angesaugt, ganz ohne Gefahr der Überreizung. Du möchtest Dich noch intensiver zu den verschiedenen Toys für Frauen und Männer beraten lassen? Ich würde gerne noch mehr über die sex. Gern beantworten wir oder unser Kundenservice Dir Deine Fragen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Viele Frauen und Paare kämpfen mit dem Problem, dass sie seltener kommt oder ein gemeinsamer Orgasmus ein unerfüllter Traum bleibt, während andere von multiplen Orgasmen reden. Das könnt Ihr ändern! Nach oben Orgasmus-Helfer Nr. Nach oben Vaginaler Orgasmus: Matratzensport mit Coregasm Der bekannte US-amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey und seine Kollegen fanden bereits in ihrer Studie heraus, dass fünf Prozent der von ihnen befragten Frauen schon einen Orgasmus ohne Berührung beim Sport erlebt haben.

Drei Faktoren, welche die Orgasmusfähigkeit begünstigen. Trainiere intensiv Deine Bauchmuskeln mit folgenden Übungen. Wenn Du die Erregung spürst und Deine Muskeln anfangen zu zittern, gebe nicht auf, sondern mache weiter. Schaffst Du es, öffne Dich für den Orgasmus. Sobald du das erste Anzeichen spürst, entspanne Dich, ohne die Bauchübungen zu unterbrechen.

Durch Meditation zum Ziel: Trainiere durch Meditation Deine Gedanken und lerne Sorgen auch einmal abzuschalten, stressige Gedanken wegzuschieben, zu entspannen und den Moment intensiver wahrzunehmen. Meditation trainiert die Aufmerksamkeit, so dass Du sie nach und nach immer leichter steuern kannst. So kannst Du Dich leichter auf das Wesentliche konzentrieren und bist offener für einen Orgasmus. Durch das Training spürst Du die tiefliegenden Muskelpartien, kannst diese im richtigen Moment kontrahieren und lösen.

Die perfekte Ausgangslage für einen Orgasmus ohne Berührung.



orgasmus spiele dildo selber

Wichtig bei jeglicher Benutzung von Dildos ist der Einsatz von ausreichend Gleitmittel. Je nach Material gibt es von den Herstellern besonders empfohlene Mittel, die die jeweilige Oberfläche nicht angreifen. Niemals sollte ein trockener Dildo in eine nicht ausreichend feuchte Vagina eingeführt werden, dann dies kann zu Hautreizungen oder Schürfungen führen. Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden.

Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden. Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält.

Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden. Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte.

Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden. Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können.

Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte.

Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann. Natürlich muss er nicht immer als Strap-on benutzt werden, man kann ihn ebenso gut in die Hand nehmen und den Partner oder die Partnerin verwöhnen.

Prinzipiell sind mit einem Strap-on sämtliche Stellungen möglich. Da erhält der Sex plötzlich eine ganz neue Dynamik für beide. Auch bei Spielen zu dritt mit zwei Frauen kann ein Strap-on wertvolle Dienste leisten, für viele Frauen ist es ein fantastisches Gefühl, von vorne und von hinten gleichzeitig penetriert zu werden. Mit etwas Fantasie lassen sich in diversen Konstellationen unzählige Einsatzmöglichkeiten für einen Strap-on finden.

Die meisten herkömmlichen Dildos können ganz nach Belieben auch anal verwendet werden, so zum Beispiel der Lelo Ella. Wie bei allen Spielchen mit dem Hintertürchen muss auch bei der Verwendung von Anal-Dildos anfangs sehr behutsam vorgedrungen werden.

Der Einsatz von ausreichend Gleitmittel versteht sich dabei von selbst. Bei Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen sollte man es langsamer oder mit einem kleineren Durchmesser versuchen.

Wichtig ist, dass ein Anal-Dildo nicht zu tief eingeführt werden darf. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Dildos mit einem Ring zum Zurückziehen oder einer Verbreiterung, die ein zu weites Hineinrutschen von vorne herein verhindert. Ansonsten gilt die Maxime, dass bei steigender Erregung das Hintertürchen immer entspannter wird und auch wilder stimuliert werden darf.

Aber auch für Frauen haben Anal-Dildos durchaus ihren Reiz: Der weibliche G-Punkt kann indirekt durch die Scheidenwand stimuliert werden. Da ein männlicher Penis den G-Punkt beim Sex meistens nicht optimal erreicht, kann dieser während des Geschlechtsverkehrs zum Beispiel durch einen Anal-Dildo stimuliert und so ein Höhepunkt in ungekannten Dimensionen erreicht werden.

Ein relativ neues Material für Dildos ist Glas. Dieser Werkstoff hat gleich mehrere Vorteile: Die Oberfläche ist extrem glatt und gleitet selbst ohne viel Gleitmittel optimal.

Um dieses Prickeln noch zu erhöhen, kann das gute Stück eine Weile vor Benutzung im Kühlschrank noch mehr heruntergekühlt werden. Eines muss man bei Glasdildos unbedingt beachten: Herunterfallen sollten sie nicht, sonst könnten sie zerbrechen.

Hat ein Glasdildo einmal eine Beschädigung an der Oberfläche, darf er auf keinen Fall mehr verwendet werden, denn bei Glas können an solchen Stellen jederzeit sehr scharfe Kanten entstehen — wer möchte sich schon beim Liebesspiel Schnittwunden zufügen?

Generell allerdings sind Glasdildos extrem robust und lange haltbar. Auch in der Badewanne kann man einen Glasdildo jederzeit benutzen, im warmen Wasser wird er aber relativ schnell seine prickelnde Kühle verlieren. Besonders im Trend liegen derzeit Dildos mit Saugnapf.

Die Idee ist relativ neu, aber genial: Dieses gute Stück sorgt durch die anatomisch nachgeformte Eichel und viele kleine Äderchen für zusätzliche Stimulation und steht einem echten Penis in nichts nach. Um nur ein Beispiel zu nennen, hält er mit seinem Saugnapf hervorragend auf Fliesen oder Marmorböden, aber auch Duschwände sind sein Revier.

Praktisch ist natürlich auch, dass bei einer Befestigung am Boden, sozusagen der Reiterstellung, der Mund der Frau sich dann in der perfekten Höhe für einen Blow Job befindet. Was will man mehr? Vorsichtig sollte man sein, wenn man einen Dildo mit Saufnapf auf Möbelstücken anbringt. Der bekannte US-amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey und seine Kollegen fanden bereits in ihrer Studie heraus, dass fünf Prozent der von ihnen befragten Frauen schon einen Orgasmus ohne Berührung beim Sport erlebt haben.

Einige Frauen meinten, dass sich der Orgasmus ohne Berührung eher zufällig ereignete, während andere meinten, sie könnten den Vorgang bewusst lenken. Die Mehrheit hätte dabei keine sexuellen Fantasien gehabt. Etwa die Hälfte der Frauen sagte, den sportlichen Orgasmus beim Trainieren der Bauchmuskeln erreicht zu haben, also durch Sit-Ups oder ähnlichen Übungen.

Das richtige Training ist entscheidend für einen sportlichen Orgasmus ohne Berührung. Hast Du Lust es einmal zu probieren? Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Coregasm: Wem das Power-Workout nicht liegt, der kann versuchen entspannt zum Höhepunkt zu kommen — alleine oder zusammen mit dem Partner.

Seid Ihr gerade sehr erregt und habt schon eine Weile keinen Orgasmus gehabt? Bewusste Enthaltsamkeit hilft Euch dabei sexuelle Spannung aufzubauen. Eure Erregung wird dadurch immer weiter gesteigert sowie die Fähigkeit zum berührungslosen Orgasmus. Die weibliche Ejakulation ist kein Mythos: Es gibt sie wirklich. Beim heutigen Forschungsstand besteht allerdings noch Uneinigkeit darüber, woraus sich das Sekret zusammensetzt, wo es konkret gebildet wird und was die Auslöser sind.

Aktuell geht man davon aus, dass das sogenannte Squirting nicht dasselbe ist, wie eine weibliche Ejakulation. Bei der Ejakulation soll jedoch ein Sekretgemisch abgesondert werden, das der männlichen Spermaflüssigkeit sehr ähnlich sei. Es kann klar bis milchig aussehen. Gebildet wird das Ejakulat in den paraurethralen Drüsen, auch Skene-Drüsen genannt. Da die genaue Physiologie des Vorgangs noch nicht bekannt ist, ist es unklar, ob die weibliche Ejakulation erlernbar ist.

Fakt ist, sie kann, muss aber nicht, bei jedem Orgasmus auftreten. Oftmals bleibt sie ein singuläres Ereignis. Es wird jedoch davon ausgegangen. Die Ejakulation sollte — wie auch beim Mann — nicht das erklärte Ziel beim Sex sein. Befürchtest Du, dass Dein Partner es komisch finden könnte, sprich vorher mit ihm. Er wird es verstehen und Dich hoffentlich dazu ermuntern, Dich gehen zu lassen. Wer die Ejakulation aus Scham zurückzuhalten möchte, bringt sich selbst um einen tollen Höhepunkt.

Wäre doch schade drum! Solltest Du bei der Masturbation, beim Oral- oder Geschlechtsverkehr den Drang verspüren zu urinieren, stehst Du wahrscheinlich kurz davor. Multiple Orgasmen sind mehrere aufeinanderfolgende Orgasmen in kurzen Abständen — ganz egal ob klitoral oder vaginal. Die Klitoris ist dann oft überreizt und weitere Berührungen können als unangenehm empfunden werden.

Ein unmittelbarer zweiter Orgasmus ist nicht möglich. Nach einer etwa ein- bis zehnminütigen Pause kann es jedoch weitergehen. Bei Frauen des Plateau-Typs bleibt die Lustkurve nach dem Orgasmus relativ konstant auf hohem Niveau — und es kann ohne Unterbrechung in Runde zwei gehen.

Und wie oft kann eine Frau kommen? Hierzu gibt es keine wissenschaftlichen Belege, da dies von Frau zu Frau sowie von Situation zu Situation verschieden ist. Übrigens sind nicht nur Frauen imstande, multiple Orgasmen zu erleben: Wichtig ist, zwischen Orgasmus und Ejakulation zu unterscheiden. Das sind jene Muskelpartien, mit denen das Urinieren unterbrochen werden kann.

Multiple Orgasmen sind eine Seltenheit und Sex kein Leistungssport. Der Weg ist das Ziel! Orgasmusprobleme kennen viele Frauen und auch Männer: Man steht kurz vor dem Orgasmus, doch es will einfach nicht funktionieren — Orgasmusprobleme dieser Art kommen häufig vor und sind kein Grund zur Sorge.

Die Ursachen für Orgasmusprobleme sind vielfältig und nicht pauschal zu nennen. Für alle, die sich weiter informieren wollen, was sie sich noch Gutes tun können — hier geht es zu unseren Tipps: Klappt es trotzdem nicht, sind Stress und Druck, körperliche Scham , der allgemeine gesundheitliche und seelische Zustand sowie die partnerschaftliche Situation oftmals die Hauptgründe, die die Orgasmusfähigkeit beeinflussen.

In selteneren Fällen können Orgasmusstörungen auch medizinische Ursachen haben — scheu Dich nicht, Deinen Frauenarzt darauf anzusprechen. Du kommst zwar beim Masturbieren, aber nicht gemeinsam mit Deiner oder Deinem Liebsten? Das kannst Du ändern! Der Geschlechtsakt reicht Dir nicht?

Dann geht es Dir wie vielen Frauen. Hier hilft ein ausgedehntes Vorspiel, um richtig auf Touren zu kommen und zusätzliche Stimulation der Klitoris oral oder mit der Hand , der Brustwarzen und anderen erogenen Zonen. Für alle Partner und Partnerinnen, die dies hier lesen: Hier geht es zu unseren Tipps, um eine Frau zum Kommen zu bringen.

Frauen sind bekanntlich Multitasking-Genies. Vielleicht hilft auch eine entspannende Massage dabei, Dein Gedankenkarussell anhalten zu lassen. Vermeintliche Problemzönchen hindern Frauen zudem oft daran, sich entspannen zu können und sich gehen zu lassen. Der Po zu dick, die Brüste zu klein? Deinen Partner stört das nicht. Diese Befürchtungen spielen sich nur in Deinem eigenen Kopf ab. Versuche es zunächst mit Cellulite-freundlichem gedimmten Licht und Sexstellungen, in denen man eng umschlungen ist und sich geborgen fühlt — steigere Dich langsam und entdecke ganz neues Selbstbewusstsein und Höhepunkte!

Auch Frauen passiert es, dass sie — wenn sie stark erregt sind — zu früh kommen. Ein Glück, dass es multiple Orgasmen gibt! Nimm einfach seine Hand und führe sie dahin, wo Du sie gern spürst. Möglicherweise erregt ihn das sogar so, dass auch eine zweite Runde drin ist.

Sollte Euer Liebesleben von einem vorzeitigen Samenerguss negativ beeinflusst werden, könnt Ihr gegensteuern, indem er Dir Zeichen gibt, wenn es soweit ist und Ihr dann einen Gang zurückschaltet. Es gibt auch Techniken, um den Orgasmus hinauszuzögern , die er lernen kann.

Oder aber er kümmert sich zuerst um Dich und erst dann geht es um ihn. Wichtig ist, dass Ihr offen darüber sprecht, was Ihr Euch wünscht und wonach Ihr Euch sehnt — dann sind auch Orgasmusstörungen Schnee von gestern. Setzt Euch vor allem nicht unter Druck: Sex kann auch ohne Orgasmus erfüllend sein und ist nicht das alleinige Ziel beim Liebesspiel.

Die Klitoris wird berührungslos von einem samtweichen Silikonaufsatz angesaugt, ganz ohne Gefahr der Überreizung. Du möchtest Dich noch intensiver zu den verschiedenen Toys für Frauen und Männer beraten lassen?

Ich würde gerne noch mehr über die sex. Gern beantworten wir oder unser Kundenservice Dir Deine Fragen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Viele Frauen und Paare kämpfen mit dem Problem, dass sie seltener kommt oder ein gemeinsamer Orgasmus ein unerfüllter Traum bleibt, während andere von multiplen Orgasmen reden.

Das könnt Ihr ändern! Nach oben Orgasmus-Helfer Nr. Nach oben Vaginaler Orgasmus: Matratzensport mit Coregasm Der bekannte US-amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey und seine Kollegen fanden bereits in ihrer Studie heraus, dass fünf Prozent der von ihnen befragten Frauen schon einen Orgasmus ohne Berührung beim Sport erlebt haben.

.




Fickmaschinen für männer fkk dortmund


Übung macht die Meisterin! Die meisten Frauen sind bei Lustgefühlen auf die Stimulation der Klitoris konditioniert. Variiere den Druck und die Geschwindigkeit. Nutze einen mit gebogener Spitze, die Deinen G-Punkt erreicht. Beim Sex kann ein vaginaler Orgasmus besonders gut erreicht werden, wenn Du auf dem Rücken liegst und Deine Beine auf die Schultern Deines Partners legst oder Du Dich in der Reiterstellung weit nach hinten lehnt, sodass der Penis die vordere Scheidenwand optimal stimuliert.

Neben dem G-Punkt gibt es im weiblichen Körper aber noch andere erogene Zonen, die Orgasmen auslösen können. Viele Frauen fragen sich, wie sich ein vaginaler Orgasmus im Vergleich zu einem klitoralen anfühlt und wie sie diese unterschieden können.

Obwohl jeder Körper und jeder Orgasmus unterschiedlich ist und daher kaum pauschale Aussagen darüber getroffen werden können, gibt es einige Anhaltspunkte. Er wird zudem als punktueller empfunden, als ein vaginaler Höhepunkt, der zumeist als ganzheitlicher beschrieben wird.

Jede Frau empfindet ihre Orgasmen individuell anders. Den Anal-Orgasmus gibt es wirklich, und es ist nicht nur Männern vorbelassen, einen Orgasmus durch Analverkehr zu erleben.

Zwar besitzen Frauen keine Prostata , deren Stimulation bei Männern zu intensive Höhepunkte führen kann, aber auch bei ihnen ist die Region rund um den Anus eine hoch erogene Zone. Unzählige Nervenenden befinden sich in den ersten Zentimetern des Analkanals. Werden diese stimuliert, ist eine starke Erregung spürbar, die zu einem Orgasmus führen kann.

Um einen anal Orgasmus erleben zu können, ist es wichtig, dass Du entspannt bist. Dazu ist es gut, wenn Dein Partner Dich zunächst richtig in Stimmung bringt.

Ein intensives Vorspiel erleichtert das Fallenlassen enorm. Gleitgel nicht vergessen, denn der Anus befeuchtet sich nicht von selbst! Fühlst Du Dich entspannt und bereit, kann Dein Partner vorsichtig eindringen. Geht unbedingt sanft und langsam dabei vor, sodass Du Dich an das neue Gefühl gewöhnen kannst.

Die meisten von uns sollten sogar schon einmal einen erlebt haben. Sowohl Männer als auch Frauen: Wir sind dem Phänomen nachgegangen. Der bekannte US-amerikanische Sexualforscher Alfred Kinsey und seine Kollegen fanden bereits in ihrer Studie heraus, dass fünf Prozent der von ihnen befragten Frauen schon einen Orgasmus ohne Berührung beim Sport erlebt haben.

Einige Frauen meinten, dass sich der Orgasmus ohne Berührung eher zufällig ereignete, während andere meinten, sie könnten den Vorgang bewusst lenken. Die Mehrheit hätte dabei keine sexuellen Fantasien gehabt. Etwa die Hälfte der Frauen sagte, den sportlichen Orgasmus beim Trainieren der Bauchmuskeln erreicht zu haben, also durch Sit-Ups oder ähnlichen Übungen.

Das richtige Training ist entscheidend für einen sportlichen Orgasmus ohne Berührung. Hast Du Lust es einmal zu probieren? Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Coregasm: Wem das Power-Workout nicht liegt, der kann versuchen entspannt zum Höhepunkt zu kommen — alleine oder zusammen mit dem Partner. Seid Ihr gerade sehr erregt und habt schon eine Weile keinen Orgasmus gehabt? Bewusste Enthaltsamkeit hilft Euch dabei sexuelle Spannung aufzubauen.

Eure Erregung wird dadurch immer weiter gesteigert sowie die Fähigkeit zum berührungslosen Orgasmus. Die weibliche Ejakulation ist kein Mythos: Es gibt sie wirklich. Beim heutigen Forschungsstand besteht allerdings noch Uneinigkeit darüber, woraus sich das Sekret zusammensetzt, wo es konkret gebildet wird und was die Auslöser sind.

Aktuell geht man davon aus, dass das sogenannte Squirting nicht dasselbe ist, wie eine weibliche Ejakulation. Bei der Ejakulation soll jedoch ein Sekretgemisch abgesondert werden, das der männlichen Spermaflüssigkeit sehr ähnlich sei.

Es kann klar bis milchig aussehen. Gebildet wird das Ejakulat in den paraurethralen Drüsen, auch Skene-Drüsen genannt. Da die genaue Physiologie des Vorgangs noch nicht bekannt ist, ist es unklar, ob die weibliche Ejakulation erlernbar ist.

Fakt ist, sie kann, muss aber nicht, bei jedem Orgasmus auftreten. Oftmals bleibt sie ein singuläres Ereignis. Es wird jedoch davon ausgegangen. Die Ejakulation sollte — wie auch beim Mann — nicht das erklärte Ziel beim Sex sein. Befürchtest Du, dass Dein Partner es komisch finden könnte, sprich vorher mit ihm.

Er wird es verstehen und Dich hoffentlich dazu ermuntern, Dich gehen zu lassen. Wer die Ejakulation aus Scham zurückzuhalten möchte, bringt sich selbst um einen tollen Höhepunkt. Wäre doch schade drum! Solltest Du bei der Masturbation, beim Oral- oder Geschlechtsverkehr den Drang verspüren zu urinieren, stehst Du wahrscheinlich kurz davor.

Multiple Orgasmen sind mehrere aufeinanderfolgende Orgasmen in kurzen Abständen — ganz egal ob klitoral oder vaginal. Die Klitoris ist dann oft überreizt und weitere Berührungen können als unangenehm empfunden werden. Ein unmittelbarer zweiter Orgasmus ist nicht möglich.

Nach einer etwa ein- bis zehnminütigen Pause kann es jedoch weitergehen. Bei Frauen des Plateau-Typs bleibt die Lustkurve nach dem Orgasmus relativ konstant auf hohem Niveau — und es kann ohne Unterbrechung in Runde zwei gehen.

Und wie oft kann eine Frau kommen? Hierzu gibt es keine wissenschaftlichen Belege, da dies von Frau zu Frau sowie von Situation zu Situation verschieden ist. Übrigens sind nicht nur Frauen imstande, multiple Orgasmen zu erleben: Wichtig ist, zwischen Orgasmus und Ejakulation zu unterscheiden.

Das sind jene Muskelpartien, mit denen das Urinieren unterbrochen werden kann. Multiple Orgasmen sind eine Seltenheit und Sex kein Leistungssport. Der Weg ist das Ziel! Orgasmusprobleme kennen viele Frauen und auch Männer: Man steht kurz vor dem Orgasmus, doch es will einfach nicht funktionieren — Orgasmusprobleme dieser Art kommen häufig vor und sind kein Grund zur Sorge. Die Ursachen für Orgasmusprobleme sind vielfältig und nicht pauschal zu nennen. Für alle, die sich weiter informieren wollen, was sie sich noch Gutes tun können — hier geht es zu unseren Tipps: Klappt es trotzdem nicht, sind Stress und Druck, körperliche Scham , der allgemeine gesundheitliche und seelische Zustand sowie die partnerschaftliche Situation oftmals die Hauptgründe, die die Orgasmusfähigkeit beeinflussen.

In selteneren Fällen können Orgasmusstörungen auch medizinische Ursachen haben — scheu Dich nicht, Deinen Frauenarzt darauf anzusprechen. Du kommst zwar beim Masturbieren, aber nicht gemeinsam mit Deiner oder Deinem Liebsten? Das kannst Du ändern! Der Geschlechtsakt reicht Dir nicht? Dann geht es Dir wie vielen Frauen. Hier hilft ein ausgedehntes Vorspiel, um richtig auf Touren zu kommen und zusätzliche Stimulation der Klitoris oral oder mit der Hand , der Brustwarzen und anderen erogenen Zonen.

Für alle Partner und Partnerinnen, die dies hier lesen: Hier geht es zu unseren Tipps, um eine Frau zum Kommen zu bringen. Frauen sind bekanntlich Multitasking-Genies. Vielleicht hilft auch eine entspannende Massage dabei, Dein Gedankenkarussell anhalten zu lassen. Vermeintliche Problemzönchen hindern Frauen zudem oft daran, sich entspannen zu können und sich gehen zu lassen. Der Po zu dick, die Brüste zu klein? Ab einer gewissen Erregung wird der G-Punkt als erogene Zone aktiv.

Die meisten Dildos sind so geformt, dass sie diesen höchst empfindlichen Punkt an der Innenwand der Vagina perfekt stimulieren — und plötzlich durchströmen den ganzen Körper intensive Wellen der Lust. Damit das Ende nicht allzu schnell kommt, kann man den Dildo jederzeit kurz herausziehen, eine kurze Pause einlegen, und dann das Spiel von vorne beginnen, solange man Lust hat. Wenn dann der erlösende Orgasmus kommt, wird er umso intensiver und länger sein. Währenddessen sollte der Dildo ruhig noch in der Vagina bleiben, denn bei jeder Lustwelle, wenn die Muskulatur sich rhythmisch zusammenzieht, gibt er noch einmal einen Extra-Kick.

Viele Paare benutzen Dildos vor allem für ihr Vorspiel. So kann die Lustkurve der Frau vor dem entscheidenden Akt schon einmal angeheizt werden und ein annähernd gleichzeitiger Höhepunkt für beide wird wahrscheinlicher. Die Benutzung eines Dildos muss aber nicht aufs Vorspiel beschränkt werden, es gibt unzählige weitere Einsatzmöglichkeiten für die kleinen Freunde. Wenn die Partnerin nun aber auch etwas davon hat, nämlich indem sie gleichzeitig mit dem Dildo in Ekstase versetzt wird, dürfte man einiges weniger an Überredungskunst benötigen.

Hierfür empfiehlt sich die Stellung, so dass der Mann einerseits mit dem Dildo gut den G-Punkt der Frau erreicht, bei Bedarf aber sogar noch die Klitoris mit den Fingern oder der Zungenspitze verwöhnen kann. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist der Fall, dass der Mann etwas früher als erwartet seinen Höhepunkt erreicht — wenn die Partnerin nun noch keinen Orgasmus hatte, warum sollte man ihr nicht einen mit dem Dildo bescheren?

Auch beim Analverkehr kann ein Dildo helfen: Oftmals gestaltet sich das anale Vergnügen schwierig, wenn die Partnerin nicht ausreichend entspannt ist. Mittlerweile gibt es Dildos in vielen verschiedenen Designs.

Ob man sich für ein klassisches Modell im Penis-Look oder für ein eher schlichtes Modell entscheidet, ist zweitrangig. Einige Modelle sehen sogar so unverfänglich aus, dass man sie auf Reisen problemlos im Handgepäck mitnehmen oder auch im Hotel auf dem Nachttisch liegen lassen kann.

Beachten sollte man bei Dildos jedoch das Gewicht: Umso leichter das Toy ist, umso weniger ermüdet es bei der Benutzung die Arme und Hände und umso leichter rutscht es hinein und heraus. Plant man also stundenlanges Vergnügen, sollte man sich ein recht leichtgewichtiges Spielzeug zulegen. Wichtig bei jeglicher Benutzung von Dildos ist der Einsatz von ausreichend Gleitmittel. Je nach Material gibt es von den Herstellern besonders empfohlene Mittel, die die jeweilige Oberfläche nicht angreifen.

Niemals sollte ein trockener Dildo in eine nicht ausreichend feuchte Vagina eingeführt werden, dann dies kann zu Hautreizungen oder Schürfungen führen. Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden.

Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden. Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält.

Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden. Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte. Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden.

Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können. Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte. Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann.

Natürlich muss er nicht immer als Strap-on benutzt werden, man kann ihn ebenso gut in die Hand nehmen und den Partner oder die Partnerin verwöhnen. Prinzipiell sind mit einem Strap-on sämtliche Stellungen möglich. Da erhält der Sex plötzlich eine ganz neue Dynamik für beide. Auch bei Spielen zu dritt mit zwei Frauen kann ein Strap-on wertvolle Dienste leisten, für viele Frauen ist es ein fantastisches Gefühl, von vorne und von hinten gleichzeitig penetriert zu werden.

Mit etwas Fantasie lassen sich in diversen Konstellationen unzählige Einsatzmöglichkeiten für einen Strap-on finden. Die meisten herkömmlichen Dildos können ganz nach Belieben auch anal verwendet werden, so zum Beispiel der Lelo Ella.

Wie bei allen Spielchen mit dem Hintertürchen muss auch bei der Verwendung von Anal-Dildos anfangs sehr behutsam vorgedrungen werden. Der Einsatz von ausreichend Gleitmittel versteht sich dabei von selbst. Bei Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen sollte man es langsamer oder mit einem kleineren Durchmesser versuchen. Wichtig ist, dass ein Anal-Dildo nicht zu tief eingeführt werden darf.

Deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Dildos mit einem Ring zum Zurückziehen oder einer Verbreiterung, die ein zu weites Hineinrutschen von vorne herein verhindert. Ansonsten gilt die Maxime, dass bei steigender Erregung das Hintertürchen immer entspannter wird und auch wilder stimuliert werden darf.