Erotische kurzgeschichten sm klitoris vibratoren

erotische kurzgeschichten sm klitoris vibratoren

..

Sex im odenwald schöne brustwarzen



erotische kurzgeschichten sm klitoris vibratoren

Während der Sitzung schaffte sie es jedoch kaum, ihrem Chef zu zuhören, der mit ihr ein paar kleine Änderungen an ihrem Artikel besprach. Sie dachte die ganze Zeit an Georg und diese fiesen Lustspender, die er ihr geschenkt hatte. Am nächsten Morgen hatte sie Muskelkater an einer Stelle von der sie nicht einmal wusste, dass dort Muskeln waren. Dennoch nahm sie die Kugeln mit ins Fitnessstudio, in das sie jeden Sonntag ging.

Die Bewegungen auf dem Crosstrainer und die verschwitzten, muskulösen Männerkörper beflügelten ihre Fantasie. Sie genoss die subtile Reizung der Kugeln, die sie bis an den Rand eines Orgasmus brachte, aber die Schwelle trotzdem nicht überschritt. Ohne zusätzliche Stimulation würde das auch nicht passieren. Trotzdem wurde sie mit jeder Stunde, die sie die Liebeskugeln in sich trug immer empfindlicher. Tapfer hielt sie ihr normales Trainingsprogramm durch und ging dann ohne zu duschen nach Hause.

Sie fühlte sich im Büro beobachtetet, so als würden alle ihre Kollegen wissen, was sie unter ihrem Rock verbarg. Der Gedanke, dass auch andere Kolleginnen so etwas trugen erregte sie nur noch mehr. Aber sie beherrschte sich und masturbierte die ganze Woche nicht mehr.

Sie wollte ihre Lust für Georg aufsparen. Als es endlich Freitag wurde, konnte sich vor Erregung kaum noch gehen. Deutlich drückten sich ihre harten Nippel durch den Stoff. Sie hatte ein leichtes Abendessen vorbereitet, aber am meisten freute sie sich auf das Dessert. Endlich klingelte es um 18 Uhr an ihrer Haustür. Dann setzte er an den Tisch und wartete auf Nina. Sie brachte die Nudeln und den Spinat mit und setzte sich dann ihm gegenüber.

Georg schaffte es kaum zu essen. Seine Augen hingen an ihrem Ausschnitt und ihren spitzen Nippeln. Deshalb räumte sie die Reste schnell weg. George folgte ihr in die Küche. Er küsste zärtlich ihren Hals und legte seine Hände auf ihre Hüften. Sanft drehte er sie zu sich um. Sie lächelte ihn an. Seine Hände ergriffen ihre Pobacken und massierten sie. Geh doch schon mal vor ins Schlafzimmer, ich muss noch etwas holen. Das Kleid rutschte langsam an ihr herunter und gab ihren nackten Rücken frei.

Er schmiegte sich eng an ihren Rücken, spürte ihre Wärme und atmete ihren Duft. Seine Hände umschlangen sie von hinten und trafen sich auf ihrem Bauch. Von dort wanderten sie nach oben und griffen nach ihren Brüsten. Seine kundigen Finger spielten mit ihren Nippeln. Nina stöhnte lustvoll unter seiner Berührung.

Ihre Knie wurden weich als sie seine Zunge an ihrem Ohrläppchen spürte. Eine Hand tastete sich nach unten zu ihrem Venushügel und seine Finger begannen an ihrer feuchten Spalte zu spielen.

Unvermittelt nahm er seine Hände von ihr und drehte sie zu sich um. Sie umarmten sich und küssten sich leidenschaftlich. Sanft drängte er sie zum Bett. Als sie auf ihrem Rücken lag, griff er hinter sich.

Sie zögerte einen Moment, aber dann hielt sie ihre Hände nach hinten an das Bettgestell. Für Nina war es eine völlig neue Erfahrung, einem Mann so ausgeliefert zu sein. Trotzdem erregte es sie, darüber nachzudenken, was er nun mit ihr anstellen würde. Ausgiebig betrachtete er Ninas Körper, ihren kleinen, aber wohlgeformten Brüste und die feuchte Spalte.

Er sah auch die kleine Schnur der Kugeln, die zwischen ihren geröteten Schamlippen hing. Er goss ein wenig duftendes Öl auf ihren flachen Bauch. Dann begann er, es zärtlich auf ihrer Vorderseite zu verteilen. Jedes Mal zuckte Nina zusammen, wenn er sich ihnen näherte. Dann endlich streichelte er sie auch dort. Er setzte sich rittlings auf sie und nahm ihre Brüste in beide Hände.

Während er sie so massierte, massierte er seinen Schwanz mit. Nina fühlte sich etwas gedemütigt, so benutzt zu werden, gleichzeitig erregte es sich aber, ihn so zu spüren. Sie hob ihren Kopf an und öffnete ihren Mund um seine Eichel aufzunehmen. Er begann ihre Nippel und ihre Spalte gleichzeitig zu streicheln. Dazu spürte sie einen Finger an ihrer Hinterpforte spielen. Nina keuchte auf, als der Finger in sie eindrang, denn er drückte die Liebeskugeln genau auf ihren G-Punkt.

Mit geschlossenen Augen gab sie sich ganz seinen Berührungen hin. Sie drängte ihm ihr Becken entgegen und verfluchte im Stillen die Fesseln, die sie daran hinderten sich selbst zum Höhepunkt zu streicheln. Immer schneller bewegte sie ihre Hüfte und spannte ihre Muskeln an.

Stattdessen nahm er seine Hände und seine Zunge von ihr. Er grinste und nahm das Öl wieder in die Hand. Er hob ihr Becken an um ein Kissen darunter zu legen und kniete sich dann zwischen ihre Beine. Nur war er diesmal noch viel stärker. Dann explodierte ihre Welt in einem Sternenregen. Ihre Hände krallten sich an das Bettgestänge während sie ihre Lust heraus schrie.

Immer wieder durchzuckten sie die Wellen, ein Orgasmus jagte den nächsten und Georg vögelte immer weiter. Es kam ihr wie eine Ewigkeit vor, Himmel und Hölle zugleich, bis auch er endlich kam und sich in sie ergoss. Er verharrte noch einen Moment in dieser Position und zog sich ganz langsam aus ihr zurück.

Nina war jetzt sehr empfindlich und zuckte immer noch zusammen, sobald er sich nur ein bisschen bewegte. Zum Schluss griff er nach der Schnur und zog langsam die Kugeln aus ihrer Muschi, was ihr einen weiteren Orgasmus bescherte.

Dann endlich schloss er die Handschellen auf und befreite ihre Hände. Zärtlich nahm er sie in den Arm und sie kuschelte sich eng an ihn. Gemeinsam schliefen sie ein.

Am nächsten Morgen erwachte sie als Erste. George hatte seinen Arm immer noch um sie gelegt, sie spürte seine Hand auf ihrer Brust und seinen erigierten Penis in ihrem Rücken. Vorsichtig löste sie sich von ihm und huschte ins Bad. Als sie zurückkam schlief George immer noch. Er lag nun auf dem Rücken und sein Schwanz ragte wie ein Fahnenmast in die Höhe. Der Anblick erregte Nina aufs Neue und ihr kam eine Idee. Natürlich nutzt Dir ein Testbericht nur etwas, wenn er echt ist.

Die Registrierung ist übrigens kostenlos. Schau doch mal vorbei, vielleicht findest Du auch mein Profil?! Es ist schön, sich hier immer mal wieder einzuklinken und Anregungen zu holen: Ich denke, dass hier eine gewisse Vielfalt im Arsenal nötig ist. Ich besitze einige Modelle, die alle ihre Vorzüge aber auch Nachteile haben.

Besonders begeistert bin ich aber in letzter Zeit von den Satisfyer Modellen. Diese Druckwellenvibration auf der Perle ist schon eine sehr intensive Erfahrung und multiple Orgasmen sind damit für mich zumindest kein Problem mehr. Da hast Du Dir aber ein sehr spezielles Modell heraus gesucht! An Ora scheiden sich die Geister. Die einen mögen das Toy sehr, die anderen können damit nicht viel anfangen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Ist er der Richtige? So findest Du zielsicher Deinen neuen Liebhaber! Vielleicht helfen Dir folgende Frage auf der Suche nach dem perfekten Vibrator: Finde Deinen perfekten Vibrator! Nächster Soll ich mich trauen? Von A wie Analsex bis P wie Plug. Hallo Florentine, erstmal herzlichen Dank für deine tollen Berichte in diesem Blog. Ich liebäugle zur Zeit mit dem Lelo Ora 2. Diese Website benutzt Cookies.

Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

.



Ns spiele sex kontakt in münster

  • 150
  • Nachteilig wirkt sich zuweilen die Lautstärke aus. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
  • Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern.
  • Erotische kurzgeschichten sm klitoris vibratoren
  • Erotische kurzgeschichten sm klitoris vibratoren