Das fünfte element club nie wieder anal

das fünfte element club nie wieder anal

...

Sex wittlich sm texte

Zwei Käffchen und ein Wasser für 9, Neue Handtücher kann man sich bis zu 5 insgesamt kostenfrei nachholen. Ein elektronisches Armbändchen ersetzt den Spindschlüssel. Nummer ist keine aufgedruckt, muss man sich merken. Bei Spind und Fach hält man das Armbändel an einen Sensor, dann entriegelt das Fach und man kann die Tür aufmachen, nach dem Zuklappen wieder hinhalten, dann verriegelt Wertfach oder Spind.

Umkleide, Dusche, alles Top und neu. Dann eine Treppe runter und durch eine Tür in den Wellnessbereich, den ich so schon kannte: Treppe hoch gehts dann noch ins Kino mit riesiger Leinwand und nicht-jugendfreiem Programm. Momentan noch verwaist, aber man kann zum Luftschnappen raus. Raucher bleiben drin, denn im Hessische scheints ja noch erlaubt zu sein. Wie immer relaxe ich erst mal und peile die Lage.

Da ich das gar nicht mag, konnte ich sie aber auch schnell und unspektakulär abschütteln. Keine hat mich deswegen gemobbt. Figürlich käme sie infrage und nett war das Gespräch auch. Aber irgendwie hatte sie so einen herben Gesichtsausdruck und auch eine irgendwie zu raue, tiefe Stimme.

Die Mädels laufen überwiegend in Bikinis oder mit diesen gürtelartigen Hüftschals rum, auch obenrum fast alle mit Haltern. Ich mag ja mehr die blanken Tatsachen. Als ich so rumtiegerte, zählte ich erst ca. Eine kam neu rein, die eigentlich mit ihrer üppigen Kräuselmähne und ihrem etwas mischlingsartigen Look südamerikanisch? Kurz danach kam noch eine ultrahübsche Blondine, so dass ich mich zwischen den beiden entscheiden wollte.

Blondies hatte ich schon oft, so das ich diesmal das Experiment in Richtung halbfarbig machen wollte. Aber sie erzählt, dass viele spekulieren, ob sei südamerikanische oder türkische Verwandschaft hätte. Lori hat vorher in München Caesars und auch in Ingolstadt gearbeitet. Ist aber seit vier Jahren m. Wie auch immer, das Kennenlerngespräch war okay, also ab auf Zimmer.

Tja, die Nummer war durchschnittlich. Sie hat einen herlichen Körper, den sie auch gleich präsentierte, indem sie sich auf den Rücken legte, die Arme hinter dem Kopf verschränkte und die Beine weit spreizte. Ich durfte also die ganze zierliche Pracht bewundern und vorsichtig betatschen. Ihre kleinen, naturbelassenen Brüste mit walzenförmig hervorstehenden Nippeln Nachdem ich also etwas an ihr rumgestreichelt hab, wurde sie auch aktiver und begann mit Blowjob, was ich ihr auch als eines meiner Favs vorher genannt hatte.

Blasen war okay, aber nicht berauschend. Dann also Hoppe-hoppe-Reiter, sie in Froschhocke. Aber so viel aus der Glitschiflasche, dass es quasi völlig reibungslos vonstatten ging. Dann Wechsel in die "from behind", welche bei mir meist zündende Wirkung hat. Hier aber auch wieder rein-raus ohne Reibung.

Also bitte nochmal Mund-Hand-Betrieb bis finito. Ging dann auch ganz ordentlich. Zweck erfüllt, kein Nachhall über diesen Tag hinaus. Navi meldet Sperre auf A7 bei Kassel.

Aber bis ich hinkam, lief wieder alles weitgehend normal. Mir gefällt das 5. Element vom Ambiente her wirklich ausgezeichnet. Ist ideal für ein- bis dreistündigen Zwischenstopp. Dei Mädels, naja, muss man halt die richtige finden. Auswahl ist schon da.

Für mich reichts, mach ja eh nur ein Zimmer und erwarte auch nicht mehr als ein befriedigendes und entspannendes Erlebnis. Suche ja keine CEF für Leben. Die Werbung verspricht ja viel: Ist halt mal wieder Werbung ohne wirklichen Inhalt.

Hardware gut mit Luft nach oben , Software nur mittelprächtig Langbericht: Es war das Kino noch nicht fertig, einige Kleinigkeiten sind auch noch zu erledigen.

Essen hat geschmeckt, aber die Wartezeit auf das Essen ist zu lange. Und die Sitzgelegenheiten zum Essen sind von einem "Nichtbenützer" geplant und gekauft. Viel zu tief und durch eine Tanz-Stangen-Einheit nicht gut erreichbar!

Das Essen wird zubereitet und wenn fertig hingestellt. Wobei die Mitarbeiter sehr bemühend sogar das Essen an den unpraktikablen Essensbereich brachten und sogar abräumten. Die erste Stufe ist derart hoch, dass man eigentlich nur auf die Fresse knallen kann. Reine Selbstbeherrschung wenns nicht passiert. Ist aber am Montag keine da! Warum nicht, nur die Dame hat frei sei Ihr gegönnt Aber dann sollte sowohl auf der hp, wie auch vorOrt ein Hinweis sein.

Wenn nicht fertig gebaut, so nicht Werbung mit machen. Und die richtigen Arbeitsabläufe. Die sind eigentlich schon bemüht, aber noch nicht eingespielt. Der kommt in den Thekenbereich, schreit angemerkt bei fast zu lauter Musik die Musik sogar übertönend seine Mitarbeiter an und scheucht alle auf. Lauter Kleinigkeiten leere Gläser etc.

Dies sollte der Chef einfach etwas ruhiger und weniger brüllend, schon gar nicht vor Kunden zum Ausdruck bringen.

Na, wieder mal am falschen Ende das Sparen anfangen Im Verhältnis zu den anwesenden Herren in der Überzahl. Schöne Damen, ja, aber keine Playma i de.

Das fand ich persönlich erregend und daher auch beim Zimmergang gelandet. Da ich auf kleine Titten steh, die Dame schlank und blond ist, gings ins Zimmer. Hier sofort ohne Waschung aufs Bett dirigiert. Nun, es kamen sofort die Fragen nach "verteuernden" Sachen.

Sogar Anal wurde angeboten. Hätte die Dame mal lieber ihr "normales" 30 min Programm sowohl zeitlich, wie auch inhaltlich geleistet, würde mein Urteil nicht so schlecht ausfallen. Ach ja, Berührungen waren nicht so zugelassen, Küssen sowiesonicht und Insgesamt eine und somit nicht zu empfehlen. Nun, wenn "man" in der Nähe wohnt, dann ist es durchaus ein Club, in dem man einige Stunden oder auch einen Kurzbesuch machen kann. Bei weiterer Anreise gibt es bessere Alternativen.

Da ist einfach noch viel Luft nach oben um mit Kirschblüte oder Hawai mithalten zu können. Sowohl im Hardware, wie auch bei der Damenwelt. Auch der restliche Service ist verbesserungswürdig. Angekommen und erst ein wenig erschrocken! Stimmt, da war doch was. Sieht da hinten nach Baustelle aus. Also einmal um den halben Block und gestaunt: Sieht schon mal richtig gut aus. Rein und Treppchen rauf zu einem langen Tresen, wo ich sehr freundlich empfangen worden bin. So habe ich das vom letzten Mal auch in Erinnerung sind zwar alles nur Nebensächlichkeiten, tragen aber zum Eindruck bei.

Fulltarif liegt nun bei 70 Euro früher 65,00 und ist nach meiner Meinung vollkommen ok. Die Preisliste für Massagen lag an der Rezeption aus, was mich sehr neugierig gemacht hat, da das für mich persönlich für einen Besuch eines Wellnessclubs unbedingt mit dazu gehört.

Wenn sie gut ist. Eine Stunde Massage für 50 Euro gebucht und damit gings gleich los. Vorher noch Duschen und Waschbärenkostüm angelegt Laut Rezeption kommt die Masseurin aus Albanien. Ist wohl erst seit einer Woche dort aktiv. Spricht kaum Deutsch, aber Englisch. Kräftig hingelangt, aber man kann es sicher auch sanfter von ihr bekommen.

Rezeption habe ich ja schon gesagt, Bar auch und die fleisigen Helferlein, die immer rumrennen und saubermachen, schaun auch freundlich drein.

Ich denke für jeden etwas mit dabei. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch fand ich die Damen dieses Mal optisch schöner. Hatte nur Zeit für einen Zimmergang und den mit "xy" verbracht. Alles zur Zufriedenheit erledigt. Halbe Stunde 50 Euro. War alles gut und sauber. Die weichen Matratzen hatte ich so noch nicht. Alles gut und fein. Name der Lady vergessen. Da warte ich gerne ein paar Minuten mehr. Essen war sehr gut! SAUNA hat sich nichts verändert. Restaurant und Wellnesbereich sollen noch umgebaut werden.

Danke von edcii , erdingertrinker , Hakuna Matata , ladybird , lusthansa Mädels erblickte ich schon viele, alle mit schönen Dessous gekleidet. Zuerst mal einen Kaffee bestellt und wurde darauf hingewiesen, dass man auch gleich Essen bestellen kann. Die Speisekarten lagen aus. Habe gleich bestellt und es kam auch prompt alles frisch, dass man auch schmeckte.

Essen schon mal Note 1. Viele Mädels kamen vorbei und man konnte schon mal abchecken was so anwesend ist. Aber es wurde später noch besser. Den Nachmittag im Wellnessbereich verbracht, ab und zu kam eine Dame vorbei um sich vorzustellen. Die Mädels dann alle fesch angezogen in Kostümen und Abendkleidern war schön anzuschauen. Der Abend verlief dann mit erotischen Showprogramm, Snacks für den Hunger und natürlich die Mädels ca. So was schönes hatte ich schon lange nicht mehr gesehen.

Die Mädels wurden sehr gut gebucht, war schwierig meine ausgesuchte zu bekommen. Hatte da zu lange gewartet leider. Dann machte mich Diana 21,sehr schlank, Rumänien an. Ok war eine solide Nr. Viele Mädels auch schon gegangen, hatten Ihr Geld verdient.

Haben dann den Laden gegen 3. Sehr weitläufig, für die Mädels scho anstrengend. Danke von erdingertrinker , Gemmazimma , Hakuna Matata , lusthansa Allgemeiner Bericht zu meinem Erstbesuch, da ich für einen groben Überblick auch immer ganz dankbar bin, wenn ich vor habe eine neue Location aufzusuchen. DANKE hierfür auch an mad.

Für Stammgäste wohl keine besonderen und neue Erkenntnisse. Alle Ausführungen aus vollkommen subjektivem Blickwinkel, bitte nicht überbewerten und nicht jedes meiner Worte auf die Goldwaage legen!!! Ich war am Donnerstag dort und mir hats so gut gefallen, dass ich am Freitag nochmals aufgeschlagen bin. Club ist leicht zu finden und Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die Empfangsdame war zurückhaltend freundlich und hat mir - sehr geschäftstüchtig - den Volltarif für 65 Euro empfohlen Alles auf Deutsch.

War meinerseits auch schon so geplant, da ich mich nicht mit Preisvergleichen herumschlagen wollte. Ein Rundgang mit Einführung wurde mir nicht angeboten. Ich habe aber auch nicht nachgehakt, da ich keinen besonderen Wert drauf lege - ich erkunde lieber selber. Da ich vom Typ her relativ offen bin, fällt's mir auch nicht schwer einen Club alleine aufzusuchen und mit anderen 'Mitstechern' ins Gespräch zu kommen.

Sehr sauber, relativ klein aber ausreichend. Von hier aus gehts direkt in die Duschen. Da ich mein Geld im Allgemeinen und vor allem im Saunaclub gerne anders anlege als es zu verzocken bleibt dieser Bereich von mir üblicherweise ungenutzt.

Relativ klein gehalten, alles sehr sauber und schick fast stylisch , jedoch nicht sehr gemütlich wie etwa im Paradise mit seinem besonderen Flair. In der Bar integriert findet das 'Livecooking' statt. Die Auswahl besteht aus ca. Barpersonal war freundlich, schnell - Verständigung nur auf Englisch - für mich kein Problem. Preise der Getränke für mich absolut im Rahmen.

Nichts Besonderes, in Ordnung und sauber. Teilweise mit Whirlpool, Sofa, Spiegeln Aber keine wirklichen Highlights oder Mottozimmer. Über den Clubbereich erreichbar. Alles sauber Der ganze Bereich ist auch mit den DL's nutzbar Dicker Abzug jedoch für die nicht angebotene Massage. Nutze ich normalerweise gerne. Auf Grund des schlechten Wetters von mir ungenutzt. Sind bewusst nicht Schwerpunkt des Berichtes, da auf Grund der ständigen Wechsel sowieso immer nur schwer zuordenbar.

An beiden Tagen etwa 20 - 25 vor Ort. Im Schnitt meiner Meinung für jeden was dabei: Ich war an den beiden Tagen 6x auf Zimmer. Lustige und nette Person. Es waren sicher noch weitere Mädels da die mich gereizt hätten. Aber ich setz da gerne - bei guter Chemie - öfters aufs gleiche Pferd. Hat sich auch dieses Mal gelohnt. Vom Club im Allgemeinen bin ich echt begeistert. Wohl auf Grund der laufenden EM nicht extrem gut besucht. Sehr sauber - es ist immer jemand unterwegs der aufräumt und putzt.

Service schnell und freundlich. Die Gäste - an diesen beiden Tagen - angenehm bis unauffällig. Netter Plausch zwischendurch immer möglich. Preisgestaltung ist sehr klar geregelt sogar teilweise mit Liste auf den Zimmern - diverse Extras sind natürlich wie immer abzustimmen. Habe auch den Geschäftsführer?

Ein für mich durchaus angenehmer Typ. Wenns zudem beim Besuch mit den Mädels klappt schwingt sich alles noch weiter ins Positive - das macht so einen Besuch natürlich aus!

Auch die Möglichkeit der EM-Spiele als 'Zwischenbeschäftigung' ist optimal und natürlich perfekt auch mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen. Da ich mich beruflich meist im Süden der Republik bewege und eher selten ins Mitteldeutsche komme wird ein weiterer Besuch wohl etwas dauern - aber ich schlage hier auf jeden Fall wieder auf. Danke von erdingertrinker , Hakuna Matata , lusthansa69 , vino , Yannik.

Hallo liebe Gemeinde, vergangenen Samstag hat es mich von der Autobahn hinunter ins 5. War erst etwas skeptisch, ob Samstag der richtige Tag ist, weil ja viel los sein könnte, aber ich wurde angenehm überrascht. Also im Industriegebiet angekommen und den Laden schnell gefunden. Rein in das Eisbärenkostüm und ins Getümmel. Bekommt von mir eine Note 2.

Alles schön sauber und ständig jemand unterwegs, der sauber macht, Handtücher einsammelt, Richtig gutes Zimmer mit einem lieben Mädel, nettes Personal, Danke von erdingertrinker , GrauerStar , Hakuna Matata. Wieder mal im 5. Es sind einige neue Mädels dagewesen, doch gut die Hälfte hatte ich im letzten Jahr schon gesehen.

Waren ca Frauen da und anfangs etwas weniger Männer, wobei jedoch am späteren Abend noch einige meist in Gruppen kamen. Finde ich aber fair und hab es auch genutzt und dann mit Essen und Getränken gesamt etwas unter 50 Euros gezahlt. Von ihr konnte man schon Berichte lesen und die Aquise kam jetzt auch nicht nervig rüber. Mit ihr was getrunken und nach oben in eines der Gemächer. Sie hat eine schlanke Figur und ich war gespannt, ob der gymnastischen Einlagen.

Sie greift zum Feuchtuch und setzt zum ordentlichen Gebläse an, auch die Bällchen wurden nicht vergessen. Kamlia hat sich auch stimulieren lassen, jedoch war Eintauchen tabu. Also Gummi drüber und sie sattelt im reversen Cowboy auf.

War schon nicht schlecht und ich hab sie machen lassen, bis sie doggie wollte. Ne, lieber missioniert und dann nochmal COwboy, diesmal andersrum und Doggie mit Abschuss. Es gibt auch nach Anmeldung Fotos von ihr auf der Homepage Zitat: Und wenn du dann noch dein heisses Sperma in mein offenes Mündchen spritzt, ist für mich mein Glück perfekt ;- Lass es mich auch wissen, wenn du auf heisse Dildospiele stehst - wir können uns gegenseitig damit heiss machen, bis wir nicht mehr anders können und übereinander herfallen müssen.

Komm mich bitte besuchen, ich freu mich auf dich! Von ihr hab ich auch schon mal positiv gelesen. Klasse knackige Figur, mit C-Oberweite, die leider schon etwas der Schwerkraft folgt. Liegt gut in der Hand. Mit ihr gings gleich aufs Zimmer, dass sie nicht küsst hat sie gleich angesagt. Auch bei ihr wieder Feuchttuch, das jedoch mehrfach eingesetzt, war etwas abtörnend.

Blasen ohne war ok, könnte aber variantenreicher sein und vor allem ohne ständiges Feuchttuch. Normal stört mich das nicht, wenn nur mal eingesetzt. Dann klassischer Verkehr in 3 Stellungen und Abschuss in Doggie. Leider hat auch sie Küssen klar ausgeschlossen. Einen der besten Blowjobs genossen. Sehr tief, freihändig, abwechslungsreich und auch die Weichteile mit einbegriffen Beim Lecken merkte man, dass sie genoss, wollte aber nicht mehr zulassen.

Verkehr in den klassischen Stellungen, doch diesmal auch Löffelchen mit dabei. Hammerabschuss in Doggie, kein Wunder bei dem Knackpo und sie ging auch gut mit. Klare Wiederholung mit ihr, trotz fehlender ZK und fingern. War aber kein Fehlgriff oder Abzocke dabei und der Club ist für mich weiterhin ne Alternative zu Clubs mit weiteren Anfahrten. So, ich habe den Versuch gestartet und dem 5. Element letzten Dienstag einen Besuch abgestattet. Ich bin so gegen Der Empfang war - naja sagen wir mal kühl.

Ich wurde gefragt, welches Ticket ich möchte und ob ich das erstmal hier wäre. Also entschied ich mich für das Fullticket und bejate die Frage. Dann ein kurzes ".. Naja, schau ich mich halt alleine um und erkunde den Laden - auch gut. Die Umkleiden sind sauber und geräumig gewesen. Einen kleinen Spint ausserhalb für Handy und Bares gibt es zusätzlich. Das gefällt und nach dem Umkleiden ging es raus und erster Blick links in die "Spielhalle" - viele Automaten, TV mit Fussball und extrem viel Rauch - also gleich wieder raus.

Noch beim Rundgang sagt Sie mir wie gut sie FO macht und das auch der Popo geht - langsam, langsam ich bin hier nicht auf der Flucht.

Es ging in den Barraum und in den Wellnessbereich und dann verabschiedete Sie sich - nachdem ich Ihr klar gemacht habe, dass jetzt sofort nix läuft. Dann schaute ich mir den Wellnessbereich erneut, langsam und alleine an. Vorne links sind zwei Whirlpools, rechts zwei Massage-Inseln - heute aber nicht besetzt. Weiter rein ist rechts eine Sauna, ein Dampfbad und Duschen.

Links ist ein kleiner Pool und der Ausgang in den Aussenbereich. Also ich erstmal in die Sauna schwitzen. Hier merkt man deutlich, das Material hat schon gelitten. Die Saunabank gab gleich einmal etwas nach, als ich mich hinsetzte.

Huch - bin ich zu schwer? Naja, kaum hier drin, kam die kleine Blonde wieder an und fing eine UNterhaltung mir mir und einem weiteren Gast an. Der Kollege war öfters hier - merkte man gleich. Nach dem Schwitzen, relaxen und Duschen, sah ich mich dann mal im Barraum um. Also ich schätze mal ca. Zwangsprostitution, Schläge, Zuhälterei, Frauenhandel. Auch über Flatrate-Sex schüttelt Brodowski den Kopf. Sitzgruppen im Lounge-Stil könnten abgesehen von den Bildern nackter Frauen an den Wänden auch in einer schicken Frankfurter Bar stehen.

Auch Robert Name geändert , klein und kräftig, hatte schon Tage, an denen er ohne Geschlechtsverkehr nach Hause ging. Der Servicetechniker zählt zu den Stammkunden, kommt in der Regel einmal im Monat und gibt bis zu Euro pro Besuch aus.

Gern gönnt er sich zwei bis vier Frauen hintereinander und eine Massage auf der Liege neben dem buddha-gesäumten Pool. Die Freundin, mit der er seit 14 Jahren zusammenlebt, toleriere seine Neigung. Vor acht Jahren war er das erste Mal im Bordell. Den Begriff mag er nicht. Da ist er sicher. Wohlfühlatmosphäre für alle ist ein erfolgreiches Geschäftsprinzip.

Der Jährige glaubt an leidenschaftliche Huren, die bei der Arbeit Lust empfinden und an die Nettigkeiten, die ihm die Frauen an der Bar ins Ohr flüstern, wenn sie um Kunden werben. Sekretärinnen, die sich ihren Lohn aufbessern, Studentinnen, die ihr Studium finanzieren, Ausländerinnen aus Brasilien oder Polen, die aber Deutsch oder Englisch sprechen müssten.

Was sie auf den Zimmern mit den Gästen machen, ist ihre Sache", behauptet Brodowski. Sie würden abgeholt und heimgefahren, hätten Gesundheitszeugnisse und Aufenthaltsberechtigungen. Auch Patrizia zahlt Steuern. Über Geld redet sie wenig, lieber schwärmt sie von der Sauberkeit, dem guten Team und der Sicherheit - getarnte Securityleute, die "in ausreichender Zahl" im Einsatz seien, sagt Brodowski. Patrizia sieht aus wie der Prototyp ihres Berufs.

Jedes der 15 Zimmer hat einen eigenen Stil, in einem steht ein herzförmiges rotes Bett, eins hat einen Whirlpool, ein anderes bietet mehr Plüsch. Nur stumme Diener und Papiertücher-Rollen sind in allen Zimmern gleich.

Patrizia ist Profi, seit zehn Jahren schon, und arbeitet seit zwei Monaten in Eichenzell. Lockender Tonfall mit schwachem polnischen Akzent, dazwischen routinierte Augenaufschläge. Mehr sagt Patrizia nicht. Sie kam mit den Eltern aus Polen, hat Friseurin gelernt. Erst strippte sie, dann ging sie anschaffen, ein hässliches Wort, das nicht in einen Luxus-Sauna-Club passt.

Sie könne auch Kunden ablehnen, behauptet Patrizia, und Feierabend machen, wenn sie keine Lust mehr hat.



das fünfte element club nie wieder anal

Auch über Flatrate-Sex schüttelt Brodowski den Kopf. Sitzgruppen im Lounge-Stil könnten abgesehen von den Bildern nackter Frauen an den Wänden auch in einer schicken Frankfurter Bar stehen. Auch Robert Name geändert , klein und kräftig, hatte schon Tage, an denen er ohne Geschlechtsverkehr nach Hause ging. Der Servicetechniker zählt zu den Stammkunden, kommt in der Regel einmal im Monat und gibt bis zu Euro pro Besuch aus.

Gern gönnt er sich zwei bis vier Frauen hintereinander und eine Massage auf der Liege neben dem buddha-gesäumten Pool. Die Freundin, mit der er seit 14 Jahren zusammenlebt, toleriere seine Neigung. Vor acht Jahren war er das erste Mal im Bordell. Den Begriff mag er nicht. Da ist er sicher. Wohlfühlatmosphäre für alle ist ein erfolgreiches Geschäftsprinzip. Der Jährige glaubt an leidenschaftliche Huren, die bei der Arbeit Lust empfinden und an die Nettigkeiten, die ihm die Frauen an der Bar ins Ohr flüstern, wenn sie um Kunden werben.

Sekretärinnen, die sich ihren Lohn aufbessern, Studentinnen, die ihr Studium finanzieren, Ausländerinnen aus Brasilien oder Polen, die aber Deutsch oder Englisch sprechen müssten. Was sie auf den Zimmern mit den Gästen machen, ist ihre Sache", behauptet Brodowski. Sie würden abgeholt und heimgefahren, hätten Gesundheitszeugnisse und Aufenthaltsberechtigungen. Auch Patrizia zahlt Steuern. Über Geld redet sie wenig, lieber schwärmt sie von der Sauberkeit, dem guten Team und der Sicherheit - getarnte Securityleute, die "in ausreichender Zahl" im Einsatz seien, sagt Brodowski.

Patrizia sieht aus wie der Prototyp ihres Berufs. Jedes der 15 Zimmer hat einen eigenen Stil, in einem steht ein herzförmiges rotes Bett, eins hat einen Whirlpool, ein anderes bietet mehr Plüsch. Nur stumme Diener und Papiertücher-Rollen sind in allen Zimmern gleich.

Patrizia ist Profi, seit zehn Jahren schon, und arbeitet seit zwei Monaten in Eichenzell. Lockender Tonfall mit schwachem polnischen Akzent, dazwischen routinierte Augenaufschläge. Mehr sagt Patrizia nicht. Sie kam mit den Eltern aus Polen, hat Friseurin gelernt.

Erst strippte sie, dann ging sie anschaffen, ein hässliches Wort, das nicht in einen Luxus-Sauna-Club passt. Sie könne auch Kunden ablehnen, behauptet Patrizia, und Feierabend machen, wenn sie keine Lust mehr hat. Das klingt gut, wie aus Pretty Woman abgeschaut. Gehört ja eh beides zusammen, deswegen auch selbe Telefonnummer Griff ins Klo, mach dir nix draus!

Ich war gestern dort ,und obwohl Homepage noch geschaltet ist der Club seit Ab 19 Uhr geöffnet mit Damen in Abendgarderobe. Sehr Enttäuscht, war ein stilvoller Club,leider zu wenig Frequenz. Will alle nur warnen, damit sie nicht wie ich km umsonst fahren. Motiviert von Vinos Bericht bin ich am Die erste Überraschung war, dass das August Angebot mit 50 Euro nicht mehr galt!

In Fulda hat der August anscheinend nur 27 Tage. Nichtsdestotrotz habe ich dann die 70 Euro gelöhnt, da das Wetter schön war und ich jetzt extra den Umweg über Fulda gefahren bin.

Es hat sich aber nicht gelohnt!! Der Club wie mehrfach beschrieben wirklich sehr gut ausgestattet. Da ich die teure Variante gewählt hatte war das Essen incl. Man muss aus der Speisekarte auswählen und es wird an der Bar serviert und dann geht man damit in den Essensbereich. Ich frage mich wie das funktionieren soll wenn der Laden voll ist Aber ich bin ja nicht zum Essen gekommen.

Da war dann das grosse Minus, neben 10 Männern waren ca. Wäre ja nicht so schlimm gewesen wenn die Mädels hübsch gewesen wären Das wars dann aber auch. Ich bin dann nach 3 Stunden wieder abgezogen.

Gesehen und abgehakt, den Umweg hätte ich mir sparen können. Schon lange habe ich auf eine Gelegenheit gewartet das 5. Hallo Leute, so heute mal ein Stückchen gefahren, und zwar ins 5. Bis September gilt wohl das All inclusive Package für 50 Euro und die sollten sich lohnen Früh gegen 12 Uhr bin ich aufgeschlagen, leerer Parkplatz.

Nette Empfangsdame, die hätte ich sofort vernascht hehe: Bis 16 Uhr ist der Club nahezu leer, kaum Männer und Frauen. Die Hardware ist super, das Essen wird a la carte frisch zubereitet, es gibt alle 2 Stunden einen Aufguss in der Sauna, schönes modernes Ambiente und alles sauber, freundliches Personal, sehr gute Masseurin im Haus und sogar ein Friseur und ein Fitnesstudio gibt es!

Die Mädels, es waren so ca. Für jeden Geschmack was dabei, fast alle in Dessous oder Bikini eingehüllt. Mein erstes Zimmer ging dann an Denisa , ca. Sie hat wunderschöne Natur C-Cups, die ich auch genüsslich bearbeiten durfte. Sie küsste sehr verhalten, Blasen wie Mann es mag, war OK, lässt sich schön durchnehmen und verwöhnen.

Ganz ordentlicher Einstieg, aber da ging bestimmt mehr! Mein zweites Zimmer ging an eine Deutsche namens Sophie aus Hamburg. Unten noch sehr vielversprechend, oben eine Sprinterin, abspritzorientiert und versuchte immer wieder Sextras zu verkaufen, wich meinen Küssen aus, obwohl sie unten sagte "Oben darfst du alles mit mir machen " Der Blowjob fing gut an, aber dann hat sie brachial versucht, meinen Schwanz zu wichsen, ficken war ganz OK, sie hat die perfekte Doggy Figur, war schon geil, aber da stimmt einfach alles von vorne bis hinten nicht Trotzdem sah ich sie später, ständig mit einen Kerl nach dem anderen nach oben gehen, tja die Optik machts Beim Check Out, habe ich noch die 50 Euro für die 60 min.

Massage an der Rezi bezahlt, wurde nett gefragt, ob alles in Ordnung war. Eine sprach mich auch an, war aber nicht aufdringlich. Als ich ihr erzählte, dass ich von Nürnberg käme, war sie ganz begeistert: Blöderweise ist mir jetzt nach mehreren Tagen inzwischen der Name entfallen War im Oktober bei meinen Besuch auch schon dort.

Mitlerweile war Sie auch mal wieder in N im Pompeji. Hättest eine gute Zeit mit Ihr gehabt, Service Note 1. Danke von GrauerStar , Zungenschlag. War ja vor einigen Jahren schon im 5. Element und besuche es immer gerne, wenn ich aus Bayern mal zu einem Termin nordwärts reise und Zeit für ein ausgedehntes Kaffeepäuschen finde. Wie in Berichten der Kollegen bereits geschrieben, wurd das 5. Element letztes Jahr umgebaut. Der Eingang, die Rezeption, die Umkleiden und Duschen sowie die Verrichtungszimmer wurden in einen neuen Trakt verlegt.

Da die Preise für Kaffees und Softdrinks vollkommen normal sind, habe ich also diese Preisvariante gegenüber dem Businesstarif bevorzugt.

Der hätte meinen Aufenthalt auf 2 Stunden begrenzt, inklusive freier Verpflegung. Ich wollte aber nicht dauernd auf die Uhr schauen und verbrachte dann auch knapp 3 Stunden. Zwei Käffchen und ein Wasser für 9, Neue Handtücher kann man sich bis zu 5 insgesamt kostenfrei nachholen. Ein elektronisches Armbändchen ersetzt den Spindschlüssel. Nummer ist keine aufgedruckt, muss man sich merken.

Bei Spind und Fach hält man das Armbändel an einen Sensor, dann entriegelt das Fach und man kann die Tür aufmachen, nach dem Zuklappen wieder hinhalten, dann verriegelt Wertfach oder Spind. Umkleide, Dusche, alles Top und neu.

Dann eine Treppe runter und durch eine Tür in den Wellnessbereich, den ich so schon kannte: Treppe hoch gehts dann noch ins Kino mit riesiger Leinwand und nicht-jugendfreiem Programm. Momentan noch verwaist, aber man kann zum Luftschnappen raus. Raucher bleiben drin, denn im Hessische scheints ja noch erlaubt zu sein. Wie immer relaxe ich erst mal und peile die Lage. Da ich das gar nicht mag, konnte ich sie aber auch schnell und unspektakulär abschütteln. Keine hat mich deswegen gemobbt. Figürlich käme sie infrage und nett war das Gespräch auch.

Aber irgendwie hatte sie so einen herben Gesichtsausdruck und auch eine irgendwie zu raue, tiefe Stimme. Die Mädels laufen überwiegend in Bikinis oder mit diesen gürtelartigen Hüftschals rum, auch obenrum fast alle mit Haltern. Ich mag ja mehr die blanken Tatsachen. Als ich so rumtiegerte, zählte ich erst ca.

Eine kam neu rein, die eigentlich mit ihrer üppigen Kräuselmähne und ihrem etwas mischlingsartigen Look südamerikanisch?

Kurz danach kam noch eine ultrahübsche Blondine, so dass ich mich zwischen den beiden entscheiden wollte. Blondies hatte ich schon oft, so das ich diesmal das Experiment in Richtung halbfarbig machen wollte. Aber sie erzählt, dass viele spekulieren, ob sei südamerikanische oder türkische Verwandschaft hätte. Lori hat vorher in München Caesars und auch in Ingolstadt gearbeitet. Ist aber seit vier Jahren m.

Wie auch immer, das Kennenlerngespräch war okay, also ab auf Zimmer. Tja, die Nummer war durchschnittlich. Sie hat einen herlichen Körper, den sie auch gleich präsentierte, indem sie sich auf den Rücken legte, die Arme hinter dem Kopf verschränkte und die Beine weit spreizte. Ich durfte also die ganze zierliche Pracht bewundern und vorsichtig betatschen. Ihre kleinen, naturbelassenen Brüste mit walzenförmig hervorstehenden Nippeln Nachdem ich also etwas an ihr rumgestreichelt hab, wurde sie auch aktiver und begann mit Blowjob, was ich ihr auch als eines meiner Favs vorher genannt hatte.

Blasen war okay, aber nicht berauschend. Dann also Hoppe-hoppe-Reiter, sie in Froschhocke. Aber so viel aus der Glitschiflasche, dass es quasi völlig reibungslos vonstatten ging. Dann Wechsel in die "from behind", welche bei mir meist zündende Wirkung hat. Hier aber auch wieder rein-raus ohne Reibung. Also bitte nochmal Mund-Hand-Betrieb bis finito. Ging dann auch ganz ordentlich. Zweck erfüllt, kein Nachhall über diesen Tag hinaus.

Navi meldet Sperre auf A7 bei Kassel. Aber bis ich hinkam, lief wieder alles weitgehend normal. Mir gefällt das 5. Element vom Ambiente her wirklich ausgezeichnet. Ist ideal für ein- bis dreistündigen Zwischenstopp. Dei Mädels, naja, muss man halt die richtige finden.

Auswahl ist schon da. Für mich reichts, mach ja eh nur ein Zimmer und erwarte auch nicht mehr als ein befriedigendes und entspannendes Erlebnis. Suche ja keine CEF für Leben. Die Werbung verspricht ja viel: Ist halt mal wieder Werbung ohne wirklichen Inhalt. Hardware gut mit Luft nach oben , Software nur mittelprächtig Langbericht: Es war das Kino noch nicht fertig, einige Kleinigkeiten sind auch noch zu erledigen. Essen hat geschmeckt, aber die Wartezeit auf das Essen ist zu lange. Und die Sitzgelegenheiten zum Essen sind von einem "Nichtbenützer" geplant und gekauft.

Viel zu tief und durch eine Tanz-Stangen-Einheit nicht gut erreichbar! Das Essen wird zubereitet und wenn fertig hingestellt. Wobei die Mitarbeiter sehr bemühend sogar das Essen an den unpraktikablen Essensbereich brachten und sogar abräumten. Die erste Stufe ist derart hoch, dass man eigentlich nur auf die Fresse knallen kann.

Reine Selbstbeherrschung wenns nicht passiert. Ist aber am Montag keine da! Warum nicht, nur die Dame hat frei sei Ihr gegönnt Aber dann sollte sowohl auf der hp, wie auch vorOrt ein Hinweis sein. Wenn nicht fertig gebaut, so nicht Werbung mit machen. Und die richtigen Arbeitsabläufe. Die sind eigentlich schon bemüht, aber noch nicht eingespielt. Der kommt in den Thekenbereich, schreit angemerkt bei fast zu lauter Musik die Musik sogar übertönend seine Mitarbeiter an und scheucht alle auf.

Lauter Kleinigkeiten leere Gläser etc. Dies sollte der Chef einfach etwas ruhiger und weniger brüllend, schon gar nicht vor Kunden zum Ausdruck bringen. Na, wieder mal am falschen Ende das Sparen anfangen Im Verhältnis zu den anwesenden Herren in der Überzahl. Schöne Damen, ja, aber keine Playma i de. Das fand ich persönlich erregend und daher auch beim Zimmergang gelandet. Da ich auf kleine Titten steh, die Dame schlank und blond ist, gings ins Zimmer. Hier sofort ohne Waschung aufs Bett dirigiert.

Nun, es kamen sofort die Fragen nach "verteuernden" Sachen. Sogar Anal wurde angeboten. Hätte die Dame mal lieber ihr "normales" 30 min Programm sowohl zeitlich, wie auch inhaltlich geleistet, würde mein Urteil nicht so schlecht ausfallen.

Ach ja, Berührungen waren nicht so zugelassen, Küssen sowiesonicht und Insgesamt eine und somit nicht zu empfehlen. Nun, wenn "man" in der Nähe wohnt, dann ist es durchaus ein Club, in dem man einige Stunden oder auch einen Kurzbesuch machen kann. Bei weiterer Anreise gibt es bessere Alternativen. Da ist einfach noch viel Luft nach oben um mit Kirschblüte oder Hawai mithalten zu können.

Sowohl im Hardware, wie auch bei der Damenwelt. Auch der restliche Service ist verbesserungswürdig. Angekommen und erst ein wenig erschrocken! Stimmt, da war doch was. Sieht da hinten nach Baustelle aus. Also einmal um den halben Block und gestaunt: Sieht schon mal richtig gut aus. Rein und Treppchen rauf zu einem langen Tresen, wo ich sehr freundlich empfangen worden bin. So habe ich das vom letzten Mal auch in Erinnerung sind zwar alles nur Nebensächlichkeiten, tragen aber zum Eindruck bei.

Fulltarif liegt nun bei 70 Euro früher 65,00 und ist nach meiner Meinung vollkommen ok. Die Preisliste für Massagen lag an der Rezeption aus, was mich sehr neugierig gemacht hat, da das für mich persönlich für einen Besuch eines Wellnessclubs unbedingt mit dazu gehört.

Wenn sie gut ist. Eine Stunde Massage für 50 Euro gebucht und damit gings gleich los. Vorher noch Duschen und Waschbärenkostüm angelegt Laut Rezeption kommt die Masseurin aus Albanien.

Ist wohl erst seit einer Woche dort aktiv. Spricht kaum Deutsch, aber Englisch. Kräftig hingelangt, aber man kann es sicher auch sanfter von ihr bekommen. Rezeption habe ich ja schon gesagt, Bar auch und die fleisigen Helferlein, die immer rumrennen und saubermachen, schaun auch freundlich drein. Ich denke für jeden etwas mit dabei. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch fand ich die Damen dieses Mal optisch schöner.

Hatte nur Zeit für einen Zimmergang und den mit "xy" verbracht. Alles zur Zufriedenheit erledigt. Halbe Stunde 50 Euro. War alles gut und sauber. Die weichen Matratzen hatte ich so noch nicht. Alles gut und fein. Name der Lady vergessen. Da warte ich gerne ein paar Minuten mehr. Essen war sehr gut! SAUNA hat sich nichts verändert.

Restaurant und Wellnesbereich sollen noch umgebaut werden. Danke von edcii , erdingertrinker , Hakuna Matata , ladybird , lusthansa Mädels erblickte ich schon viele, alle mit schönen Dessous gekleidet. Zuerst mal einen Kaffee bestellt und wurde darauf hingewiesen, dass man auch gleich Essen bestellen kann.

Die Speisekarten lagen aus. Habe gleich bestellt und es kam auch prompt alles frisch, dass man auch schmeckte.

Essen schon mal Note 1. Viele Mädels kamen vorbei und man konnte schon mal abchecken was so anwesend ist. Aber es wurde später noch besser. Den Nachmittag im Wellnessbereich verbracht, ab und zu kam eine Dame vorbei um sich vorzustellen.

Die Mädels dann alle fesch angezogen in Kostümen und Abendkleidern war schön anzuschauen. Der Abend verlief dann mit erotischen Showprogramm, Snacks für den Hunger und natürlich die Mädels ca.

So was schönes hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Die Mädels wurden sehr gut gebucht, war schwierig meine ausgesuchte zu bekommen. Hatte da zu lange gewartet leider. Dann machte mich Diana 21,sehr schlank, Rumänien an. Ok war eine solide Nr. Viele Mädels auch schon gegangen, hatten Ihr Geld verdient. Haben dann den Laden gegen 3.

Sehr weitläufig, für die Mädels scho anstrengend. Danke von erdingertrinker , Gemmazimma , Hakuna Matata , lusthansa Allgemeiner Bericht zu meinem Erstbesuch, da ich für einen groben Überblick auch immer ganz dankbar bin, wenn ich vor habe eine neue Location aufzusuchen.

DANKE hierfür auch an mad. Für Stammgäste wohl keine besonderen und neue Erkenntnisse. Alle Ausführungen aus vollkommen subjektivem Blickwinkel, bitte nicht überbewerten und nicht jedes meiner Worte auf die Goldwaage legen!!! Ich war am Donnerstag dort und mir hats so gut gefallen, dass ich am Freitag nochmals aufgeschlagen bin. Club ist leicht zu finden und Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Empfangsdame war zurückhaltend freundlich und hat mir - sehr geschäftstüchtig - den Volltarif für 65 Euro empfohlen Alles auf Deutsch. War meinerseits auch schon so geplant, da ich mich nicht mit Preisvergleichen herumschlagen wollte. Ein Rundgang mit Einführung wurde mir nicht angeboten. Ich habe aber auch nicht nachgehakt, da ich keinen besonderen Wert drauf lege - ich erkunde lieber selber. Da ich vom Typ her relativ offen bin, fällt's mir auch nicht schwer einen Club alleine aufzusuchen und mit anderen 'Mitstechern' ins Gespräch zu kommen.

Sehr sauber, relativ klein aber ausreichend. Von hier aus gehts direkt in die Duschen. Da ich mein Geld im Allgemeinen und vor allem im Saunaclub gerne anders anlege als es zu verzocken bleibt dieser Bereich von mir üblicherweise ungenutzt. Relativ klein gehalten, alles sehr sauber und schick fast stylisch , jedoch nicht sehr gemütlich wie etwa im Paradise mit seinem besonderen Flair.

In der Bar integriert findet das 'Livecooking' statt. Die Auswahl besteht aus ca. Barpersonal war freundlich, schnell - Verständigung nur auf Englisch - für mich kein Problem. Preise der Getränke für mich absolut im Rahmen. Nichts Besonderes, in Ordnung und sauber. Teilweise mit Whirlpool, Sofa, Spiegeln Aber keine wirklichen Highlights oder Mottozimmer. Über den Clubbereich erreichbar.

Alles sauber Der ganze Bereich ist auch mit den DL's nutzbar Dicker Abzug jedoch für die nicht angebotene Massage. Nutze ich normalerweise gerne. Auf Grund des schlechten Wetters von mir ungenutzt. Sind bewusst nicht Schwerpunkt des Berichtes, da auf Grund der ständigen Wechsel sowieso immer nur schwer zuordenbar. An beiden Tagen etwa 20 - 25 vor Ort.

Im Schnitt meiner Meinung für jeden was dabei: Ich war an den beiden Tagen 6x auf Zimmer. Lustige und nette Person. Es waren sicher noch weitere Mädels da die mich gereizt hätten. Aber ich setz da gerne - bei guter Chemie - öfters aufs gleiche Pferd. Hat sich auch dieses Mal gelohnt. Vom Club im Allgemeinen bin ich echt begeistert. Wohl auf Grund der laufenden EM nicht extrem gut besucht. Sehr sauber - es ist immer jemand unterwegs der aufräumt und putzt.

Service schnell und freundlich. Die Gäste - an diesen beiden Tagen - angenehm bis unauffällig. Netter Plausch zwischendurch immer möglich. Preisgestaltung ist sehr klar geregelt sogar teilweise mit Liste auf den Zimmern - diverse Extras sind natürlich wie immer abzustimmen. Habe auch den Geschäftsführer? Ein für mich durchaus angenehmer Typ. Wenns zudem beim Besuch mit den Mädels klappt schwingt sich alles noch weiter ins Positive - das macht so einen Besuch natürlich aus!

Auch die Möglichkeit der EM-Spiele als 'Zwischenbeschäftigung' ist optimal und natürlich perfekt auch mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen. Da ich mich beruflich meist im Süden der Republik bewege und eher selten ins Mitteldeutsche komme wird ein weiterer Besuch wohl etwas dauern - aber ich schlage hier auf jeden Fall wieder auf.

Danke von erdingertrinker , Hakuna Matata , lusthansa69 , vino , Yannik. Hallo liebe Gemeinde, vergangenen Samstag hat es mich von der Autobahn hinunter ins 5.

War erst etwas skeptisch, ob Samstag der richtige Tag ist, weil ja viel los sein könnte, aber ich wurde angenehm überrascht.

Also im Industriegebiet angekommen und den Laden schnell gefunden. Rein in das Eisbärenkostüm und ins Getümmel. Bekommt von mir eine Note 2. Alles schön sauber und ständig jemand unterwegs, der sauber macht, Handtücher einsammelt, Richtig gutes Zimmer mit einem lieben Mädel, nettes Personal, Danke von erdingertrinker , GrauerStar , Hakuna Matata.

Wieder mal im 5.

..




Sexspiel aufgaben sex im arsch


das fünfte element club nie wieder anal