Cyberskin ehefrau fingern

Sex sklaven geschichten extreme masturbation




Wenn die Klitoris noch verborgen ist, dann ist das gut so. Achte auf einen wohl dosierten Druck. Steigern kannst du später immer noch. Du bewegst dabei die Schamlippen auf gewisse Weise mit deinen Bewegungen mit. Perfekt für deine Partnerin, um langsam reinzukommen! Alle 20 bis 30 Sekunden fährst du mit deinen Fingern an den Schamlippen nach unten zu ihrer Scheidenöffnung.

Das sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern du kannst hier auch das Scheidensekret, dass sich durch ihre Erregung gebildet hat, mit nach oben ziehen. Mit der Zeit kannst du diesen Druck zunehmend steigern. Kann also nicht ganz so schlecht sein. Betrachte diese Technik als eine Weiterentwicklung der ersten Technik, die erst dann zum Einsatz kommt, wenn deine Freundin schon erregt ist und Lust auf mehr hat!

Jetzt kannst du mit Mittel- und Ringfinger die beiden Schamlippen auseinander schieben, sodass ihr Klitoris komplett frei liegt. Besonders jetzt ist unglaublich wichtig:. Normalerweise sollte die Vagina nun von alleine genügend Gleitmittel gebildet haben. Nimm nun zwei Finger zusammen, bilde wieder eine Fläche und beginne den Hautkanal, an dessen Ende sich die Klitoris befindet, in kreisenden Bewegungen zu massieren. Im Vergleich zur ersten Technik ist diese hier deutlich intensiver.

Du kannst durch eine Druckverlagerung auf deine Fingerkuppen mehr und mehr eine direkte Stimulation der Klitoris bewirken. Achte darauf, wie deine Partnerin auf diese direkten Berührungen reagiert. Für nicht wenige ist das zu intensiv. Mit dieser Technik nun kannst du das Frauen Fingern eine ganze Weile lang fortsetzen. Je nachdem, wie stark deine Partnerin erregt ist, kannst du den Druck, sowie auch die Geschwindigkeit immer weiter intensivieren, bis die Frau zum Orgasmus kommt.

Bei dieser Technik verlässt du nun die Klitoris und machst dich an die vaginale Stimulation beim Fingern. Nimm hierfür erstmal einen Finger zur Hand klingt weird… und schiebe ihn langsam in die Vagina deiner Freundin. Bitte sorge dafür, dass sie feucht ist. Am besten ist wie gesagt ihr natürliches Vaginalsekret, denn das bedeutet gleichzeitig, dass sie auch mental erregt ist und das ist das Wichtigste überhaupt.

Drehe deinen Finger so, dass deine Fingerkuppe Richtung Bauchdecke zeigt. Dein Finger ist dabei etwa bis zum zweiten Fingergelenk in ihr drin. Im Normalfall solltest du nun an der Oberseite ihrer Vagina eine etwas rauere Stelle erspüren.

Das ist der G-Punkt. Auch hier ist jede Frau anders. Schau, worauf deine Partnerin am heftigsten reagiert. Diesen Druck kannst du mit der Zeit verstärken. Erzwinge hier aber bitte nichts! Auch mit dieser Technik kannst du ihr durch zunehmende Steigerung der Intensität tolle Orgasmen schenken.

Hier handelt es sich dann um vaginale Orgasmen. Sie funktioniert im Grunde gleich:. Ultra, ultra wichtig dabei: Deine Freundin sollte hier schon stark erregt sein. Das mag sich eventuell etwas brutal anhören, aber wenn eine Frau sich auf diese starke Stimulation einlassen kann, dann kann sie hier unglaublich starke Orgasmen erleben, die auch dazu führen, dass sie squirtet. Erinnerst du dich, wie wir über vaginale und klitorale Stimulation gesprochen haben?

Nun stimulierst du beides: Den G-Punkt und die Klitoris. Gleichzeitig nimmst du nun den Daumen der gleichen Hand und reibst wie ein Scheibenwischer über ihre Klitoris wie immer darauf achten, dass der Daumen schön befeuchtet ist.

Ja, hier ist etwas Feinkoordination deiner Finger gefragt. Das klappt wahrscheinlich nicht auf Anhieb. Aber die Übung dürfte sich lohnen. Viele Frauen verlieren hier den Verstand. Soviel zu den 5 wichtigsten Techniken des Fingerns. So ist es natürlich schwer sich fallen zu lassen und sich in der Situation wohl zu fühlen. Starre deine Partnerin nicht einfach stur an während du sie fingerst. Beschränke dich nicht nur auf eine Technik und wende diese stupide an. Gehe mal in ihre Muschi hinein und massiere danach die Schamlippen die ebenfalls empfindlich sind.

Dann stimulierst du wieder die Klitoris. Dann kannst du auch gerne mal wieder zu den Oberschenkeln wandern oder den Venushügel streicheln. Das kommt gar nicht gut an. Eine Frau muss sich voll und ganz auf diese eine spezielle Stimulation konzentrieren können. Sonst schreit dir deine Partnerin im schlimmsten Fall die Nachbarschaft zusammen aber aus einem eindeutig falschen Anlass.

Wenn sie flach wie ein Brett im Bett liegt, dann komm besser nicht auf die Idee sie durch mehr Reibung zu mehr Partizipation zu motivieren. Egal was du tust, drückst, reibst oder massierst: Lass es flutschig und feucht sein. Alles andere ist unangenehm für die Frau! Ein Grundsatz, der nicht nur beim Frauen Fingern gilt. Mach dich am Anfang einer sexuellen Interaktion nicht direkt an ihrer Vagina zu schaffen. Eine Frau hat viele erogene Zonen, die vorher berührt und verwöhnt werden wollen. Abhängig von der Hitze und Leidenschaft der Situation darf es natürlich auch mal deutlich schneller zur Sache gehen.

Es kommt nicht selten vor, dass Männer nach dem Orgasmus der Frau bzw. Lasse deine Finger gegebenfalls noch eine Weile in ihr und ziehe sie dann nur langsam heraus. Was du allerdings vermeiden solltest, ist eine weitere Stimulation der Klitoris. Ähnlich wie wir Männer sind Frauen dort nach dem Orgasmus sehr empfindlich.

Spätestens jetzt bist du ein Finger-Gott! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das häufig der Fall ist, weil wir einfach alle so verdammt unterschiedlich sind. Eine meiner Ex-Freundinnen hat es geliebt, wenn man wie ein Presslufthammer auf ihre Klitoris einhämmerte — meine persönliche Vorstellung von Hölle. Aber ich habe mitgemacht und drauf vertraut, dass es ihr wirklich gefällt und ich sie nicht in Wahrheit damit quäle. Wir sind eben alle anders.

Victoria, 33 und Moderatorin eines Sex-Podcasts sagt, dass es hilfreich sein kann, wenn deine Partnerin dir einfach direkt zeigt, wie sie sich selbst berührt — vorausgesetzt natürlich, ihr fühlt euch damit beide wohl.

Fingern ist wohl die einzige Praktik, bei der das überhaupt möglich ist , nutz das unbedingt aus! Bisexuelle Neigungen So laufen Sexpartys nur für Frauen ab - ich war dabei! Oder penetriere ihre Vagina mit 2 Fingern, während du mit einem Daumen ihre Klitoris stimulierst.

Wenn du möchtest, kannst du deinen Partner mit Leichtigkeit nur mit deinen Fingern zum Höhepunkt bringen. Du solltest auf keinen Fall einfach ihre Vagina mit deinem Finger penetrieren, als wäre er ein kleiner Penis.

Man ist kurz aufgeregt, dass etwas passieren könnte und dann sitzt man nur noch peinlich berührt rum. Es ist ein Finger und kein Penis!

Nutze das zu deinem Vorteil und kümmere dich um ihre Klitoris, führe dann Finger ein oder bewege deine Finger um ihre Vulva. Es gibt so viele andere Dinge, die du mit deinen Fingern anstellen kannst! Victoria empfiehlt, dass sich die Person, die du fingerst auf deine Finger oder Hand legt und sich selbst dagegen drückt.

Ob du die andere Hand nutzt, um mit ihren Brüsten zu spielen oder durch ihre Haare zu fahren, während du ihre Klitoris berührst. Du hast 2 Hände zur Verfügung, nutze sie!

Viele meiner lesbischen Freundinnen wurden schon von Frauen zerkratzt und ja, ich meine da unten und es ist wirklich der Horror. Kendra sagt, ihr ist es sogar schon einmal passiert, dass sie blutig gekratzt wurde und sie danach auch noch gefragt wurde, ob sie ihre Tage hätte.

.

Sex casting tattoo studio fulda